Messenger in Deutschland: 93 Prozent nutzen Whatsapp

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛
  • Nur Whatsapp ? Oder auch Whatsapp ?

    -------
    ʕ•ᴥ•ʔ


    Note II / Android 4.*

    Note 8 / Android 9

    ===============================================================================
    „Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft,
    entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“

  • Was ich an dem Bericht so krass finde, ist, daß abgesehen von Telegram, praktisch ausschließlich amerikanische Dienste genutzt werden. Das kann man als Europäer doch nicht so einfach hinnehmen.

    Threema seit 16.02.2014 - immer mit derselben ID.

    Seit 03.02.2021 gleichzeitig mit zweiter veröffentlichter (Arbeits-) ID - am Handy, wie am Rechner.

  • Ich kann hier nur immer wieder wiederholen: Man sollte mal ein bisschen Geld in die Werbung stecken

    Wenn man selbst dafür sorgt, das die Familie Freunde und Bekannte nach Möglichkeit Threema verwenden, dann hat man schon einiges erreicht. Ich mache es so, und warte nicht darauf bis Threema das Geschäftsmodell ändert. Werbung mache ich eigentlich nur bedingt :P

    weil von demjenigen von dem ich will das er mit mir über Threema kommuniziert, dem verpasse ich ganz einfach Threema .

  • Wenn man selbst dafür sorgt, das die Familie Freunde und Bekannte nach Möglichkeit Threema verwenden, dann hat man schon einiges erreicht. Ich mache es so, und warte nicht darauf bis Threema das Geschäftsmodell ändert. Werbung mache ich eigentlich nur bedingt :P

    weil von demjenigen von dem ich will das er mit mir über Threema kommuniziert, dem verpasse ich ganz einfach Threema .

    Respekt!


    greetz dipsy

    „Wer glaubt eine mRNA Impfung verändert sein Erbgut, sollte das als Chance betrachten...“

    Urban Priol

  • Hm, scheinbar ist die Verbreitung von Threema so gering, dass es gar nicht erst auftaucht.


    Ich kann hier nur immer wieder wiederholen: Man sollte mal ein bisschen Geld in die Werbung stecken.

    Doch, ist doch in der Liste ganz unten dabei!


    Werbung: ja, aber das müssen wir Nutzer machen.

    Ich weiß noch, was damals die Anstrengungen von IBM gekostet haben, die Leute von Windows NT 4.0 zu OS/2 zu bringen …

    Das waren mindestens 40 Millionen DM (oder sogar mehr) … und hat auch nur Geeks, Nerds und für Neues Offene als Kunden gewonnen.

    Ciao

    Snoopy


    Nutze Threema (immer mit gleicher Threema-ID!) seit 23.12.2020 8)

    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

  • Wenn man selbst dafür sorgt, das die Familie Freunde und Bekannte nach Möglichkeit Threema verwenden, dann hat man schon einiges erreicht. Ich mache es so, und warte nicht darauf bis Threema das Geschäftsmodell ändert. Werbung mache ich eigentlich nur bedingt :P

    weil von demjenigen von dem ich will das er mit mir über Threema kommuniziert, dem verpasse ich ganz einfach Threema .

    Das Problem was sich dabei immer habe: Wie soll ich die Leute dazu bringen etwas zu nutzen, wenn ich erst mal lang und breit erklären muss, WAS es eigentlich ist. Wenn Threema Fernseh- und Printwerbung schalten würde, dann hätten die Leute zumindest mal davon gehört und es wäre viel einfacher, sie davon zu überzeugen es auch zu benutzen. Es ist einfach unglaublich mühsam, auf die Frage ob jemand Threema nutzen will erst mal die Gegenfrage "Was ist das? Nie gehört." beantworten zu müssen.


    Man muss sich nur mal ein Beispiel an What3Words nehmen. Da laufen seit geraumer Zeit Fernsespots. Keine Ahnung inwieweit sich das tatsächlich auf deren Nutzerzahlen ausgewirkt hat, aber zumindest muss man niemandem erklären, worum es sich dabei handelt. Das macht die Werbung.

  • "Threema ist dasselbe wie Wasndreck, hält aber den Datenschutz und die DSGVO ein".

    Das wäre unfassbar teuer was du da möchtest.

    Ich schlage mich hier auf die Seite von Tristan : Auch meine Erfahrung ist, daß es schwierig ist, Threema an den Mann zu bringen:


    - "Kenne ich nicht.", ist noch der einfachste Einwand, nur darauf beziehst Du Dich, schlingo

    - "Nicht noch eine App! Ich habe schon WhatsApp und Signal (bzw. Telegram)." - Das ist der zweithäufigste Einwand.

    - "Hatte ich mal. Hat außer Dir aber doch sonst niemand. Und man muß bei jedem neuen Handy die Lizenz neu kaufen." - Das ist tatsächlich der meistgehörte Einwand.


    Threema reagiert darauf aber fast gar nicht. Der "Safe" wird nicht offensiv beworben, und ich weiß gar nicht - wenn man Threema das erste Mal einrichtet, ist der Safe immer noch "Opt-in"? Richtig wäre "Opt-out".


    Wenn ich mir ansehe, wer von dem AGB-Desaster von WhatsApp vor ca. 15 Monaten am meisten profitiert hat, dann war das eindeutig Signal, unglaublich, wieviel Zulauf Signal seitdem hatte und hat. Werbung, die "unfaßbar teuer" gewesen wäre, f09fa681 , mußte Signal gar nicht machen. Die haben einfach ein paar kunterbunte Halbwahrheiten, die aber gut klingen (Stichwörter: "spendenfinanziert", "gemeinnützig") mit "kostenlos" und "sicher" kombiniert, dafür haben sie ein paar Pressemitteilungen versandt, ein paar "Tester" instruiert, wie der Test ausfallen muß, und das war's. So macht man das im modernen Marketing. Das ist es, was Threema echt fehlt; das beginnt, daß es z.B. Threema bei Twitter nur auf Englisch gibt! Nicht jeder will alles nur auf Englisch lesen! Schon gar kein Franzose, kein Spanier und kein Pole.


    Es gibt auch Zusammenschlüsse von Anbietern besonders sicherer Software bzw. europäischer Software (außer Telegram ist Threema doch der einzige etablierte Messenger, der nicht aus Amerika kommt) - wo beteiligt sich Threema? Sehe ich nicht. Der beste Beitrag aus letzter Zeit war der Deal mit der Schweizer Armee. Nun ja, denkt sich da aber doch jeder, es ist eben die Schweizer Armee. Es ist nicht die Armee der Franzosen, auch nicht die der Italiener...


    Kurz: Beim Marketing von Threema hapert es IMHO erheblich, nach wie vor. Und das geht auch ohne teure Fernsehwerbung.

    Threema seit 16.02.2014 - immer mit derselben ID.

    Seit 03.02.2021 gleichzeitig mit zweiter veröffentlichter (Arbeits-) ID - am Handy, wie am Rechner.

  • Das Problem was sich dabei immer habe: Wie soll ich die Leute dazu bringen etwas zu nutzen, wenn ich erst mal lang und breit erklären muss, WAS es eigentlich ist. Wenn Threema Fernseh- und Printwerbung schalten würde, dann hätten die Leute zumindest mal davon gehört und es wäre viel einfacher, sie davon zu überzeugen es auch zu benutzen. Es ist einfach unglaublich mühsam, auf die Frage ob jemand Threema nutzen will erst mal die Gegenfrage "Was ist das? Nie gehört." beantworten zu müssen.

    Es gibt auf YouTube viele gute Kurzfilmchen zu Threema.

    Teils von Threema selbst und dann noch die Filmchen mit den Anleitungen (wie macht man Backup, wie steigt man um, warum steigt man um).

    Die kann man in seiner E-Mail-Signatur dranhängen und immer bei Gelegenheit drauf hinweisen.

    Die meisten internetaffinen Menschen gehen auf Tipps für YouTube ein, selbst wenn sie nicht selbst regelmäßig aktiv auf YouTube Filme schauen (weil man da von Film zu Film immer weiter guckt und kein Ende findet, wenn man nicht sehr diszipliniert ist – denn es gibt so viel zu sehen …).


    So kann man den Bekanntheitsgrad auch ein wenig steigern. ;)

    Ciao

    Snoopy


    Nutze Threema (immer mit gleicher Threema-ID!) seit 23.12.2020 8)

    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

  • Das wäre unfassbar teuer was du da möchtest.

    Mir ist klar, dass eine Werbekampagne auch ihr Geld kostet. Aber wenn Sie dann zu neuen Kunden, und somit neuen Einnahmen führt, dann rentiert es sich am Ende doch ggf. auch wieder.

    Davon abgesehen: Also ich wäre absolut dazu bereit Geld dafür zu spenden, wenn ich wüsste, dass dies zweckgebunden in Werbung investiert wird.


    Zu den anderen Antworten: Ich weiß, wie man Threema erklärt. Das Problem ist aber einfach, dass ich es überhaupt machen muss. Die Leute sind viel eher bereit dazu sich auf irgendwas einzulassen, von dem sie zumindest mal was gehört haben.