Wunschliste 2022

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛
  • Ob es hier bereits erwähnt wurde weiß ich nicht, aber ein Privater Verteiler währe von vorteilhaft, um z.B. grüße zu versenden.

    Eine Ansichtsmenu, um den ansicht belieben zu verändern, also hintergrund farbe, bild und design.

    Hier habe ich noch einen dritten vorschlag, aber ob Threema dafür etwas machen kann weiß ich nicht, als ich früher neue nummern in meine iPhone-Kontaktliste hinzugefügt hatte, konnte ich gleich sehen, wer WhatsApp besitzt und wer FaceTime aktiviert hat. Nur bei Threema ist mir das noch nicht aufgefallen.

    Ein 24 Bzw. 48 stündige Statusmeldung wie bei WhatsApp

    Selbst löschendes und/oder zweiseitige Löschung von nachrichten

  • Ob es hier bereits erwähnt wurde weiß ich nicht, aber ein Privater Verteiler währe von vorteilhaft, um z.B. grüße zu versenden.

    Das gibt es und heißt bei Threema Verteilerliste. Unter Kontakten neue Verteilerliste anlegen und alle gewünschten Kontakte hinzufügen. Wir dann als Einzelnachrichten gesendet (d. h. mögliche Antworten erscheinen als Privatchat).


    Hier habe ich noch einen dritten vorschlag, aber ob Threema dafür etwas machen kann weiß ich nicht, als ich früher neue nummern in meine iPhone-Kontaktliste hinzugefügt hatte, konnte ich gleich sehen, wer WhatsApp besitzt und wer FaceTime aktiviert hat. Nur bei Threema ist mir das noch nicht aufgefallen.

    Das gibt es ebenfalls bereits. Voraussetzung ist, daß der Inhaber der Nummer Threema nutzt und die Kontaktfreigabe erteilt hat (und natürlich du auch).

  • Das gibt es und heißt bei Threema Verteilerliste.

    Die Verteilerliste gibt es jedoch nur unter Android. iOS hat diese Funktion nicht.


    Voraussetzung ist, daß der Inhaber der Nummer Threema nutzt und die Kontaktfreigabe erteilt hat (und natürlich du auch).

    Halbwegs korrekt.

    Inhaber der Nummer Threema nutzt: richtig.

    Kontaktfreigabe erteilt: welche Freigabe?


    Der Inhaber der Nummer muss für das (automatische) Auffinden seiner Person in Threema seine Rufnummer (und/oder Mailadresse) mit der ID verknüpfen.

    Der Suchende muss die Synchronisation seiner Kontakte aktiviert haben oder alternativ die Kontaktliste in Threema herunterziehen, um die manuelle Synchronisation zu verwenden. Der Suchende muss dafür Threema den Zugriff auf die Kontakte geben, selbst aber keine Nummer mit seiner ID verknüpft haben.


    Konkretes Beispiel:

    Person A nutzt Threema, die Synchronisation der Kontakte aktiviert und hat Kontakt B mit der Rufnummer 5678 im Adressbuch eingespeichert. Person B installiert sich Threema, generiert eine eigene ID und verknüpft seine Rufnummer mit dieser.

    A bekommt nun innerhalb von 24 Stunden (genauer: sobald die Synchronisation stattgefunden hat; alternativ: Kontaktliste herunterziehen) mit (optional per Benachrichtigung), dass B Threema verwendet und dessen ID wird in Threema angezeigt.

    B kann von A die ID erhalten, wenn A die eigene Rufnummer mit der ID verknüpft hat und B diese Nummer von A im eigenen Adressbuch gespeichert hat, ansonsten weiß B nichts von As Threema Nutzung.

  • Wird vermutlich nicht so schnell umsetzbar sein ... vor allem wenn die Multi-Device Lösung noch nicht einmal da ist ...


    Aber ich hätte gerne die Möglichkeit - im Idealfall für alle Betriebssysteme - jedenfalls aber für die Desktop 2.0 App Multi-User zu verwenden


    Da man ja derzeit für mehrere Geräte gleichzeitig verschiedene IDs benötigt und immer eine Gruppe erstellen müsste.


    Dass ich also mehrere (eigene) Threema IDs mit gleichen und/oder unterschiedlichen Kontakten mit EINER Threema-App zeitgleich verwenden kann.


    Mehrere eigene Benutzerkonten mit gleichen/ unterschiedlichen Kontakten geht z.B. auch bei P2P-Apps wie Jami (Link: https://git.jami.net/savoirfai…es/All-features-by-client )


    EDIT: Gibt es schon hier als Vorschlag (aber noch nicht für alle Betriebssysteme?): https://threema-forum.de/start…ids-auf-einem-ger%C3%A4t/

  • Ich wünschte mir One-Way Gruppenchats um zum Beispiel in den typischen Sportgruppenchats einfach nur als Trainer sagen zu können "Tut mir leid morgen fällt das Training aus, ich bin krank". Die darauffolgenden Schneeballantworten nerven einfach nur. Falls der Wunsch bereits geäußert wurde ignoriert den Beitrag einfach.


    greetz dipsy

    „Wer glaubt eine mRNA Impfung verändert sein Erbgut, sollte das als Chance betrachten...“

    Urban Priol

  • Hallo, benutze jetzt seit ein paar Tagen Threema, unter anderem auch 2-3 Gruppenchats.

    Wir sind geschlossen erst von Whatsapp, zu Telegram und nun zu Threema gewechselt.

    Auf den ersten paar Blicken ein gelungener Messenger.

    Zwei Dinge sind uns fast allen sofort aufgefallen, gerade im Vergleich zu Telegram, Sicherheit der Daten mal außen vor:

    Kein nachträgliches Bearbeiten von Nachrichten. Was sehr schade ist! Tippfehler passieren, gerade beim schnellen Schreiben.

    Keine Sticker/Stickerpacks. Ein Feature, welches wir alle schmerzlich vermissen. Jedes mal ein "Pepe" als Bild senden, sehr aufwändig.

    Klar mag jetzt mag man sagen, Threema ist nicht auf Komfort ausgelegt.

    Aber anders herum will man doch gerade die nächste Generation dazu bewegen zu wechseln?

    Solche Features würden unserer Meinung nach die App ansich attraktiver machen.


    Grüße

  • Hallo LordHelmchen,

    erstmal willkommen, jetzt seid ihr endlich in Sicherheit! ;)


    Schnelles Schreiben: Übung macht den Meister und Sorgfalt ist immer gut.

    Da muss man eben etwas langsamer tippen und vor allem vorm Absenden nochmal drüberschauen – ist bei E-Mail oder im Geschäftsleben auch empfehlenswert.

    Wenn trotzdem mal die Rechtschreibprüfung/Autovervollständigung siegt und Deinen Text verpfuscht abschickt: Shit happens!


    Schnickschnack: Threema ist für sichere Kommunikation und nicht zum Aufblähen der Datenbank mit sinnfreien Bildchen gedacht.

    Deshalb finden viele Threema-Nutzer den Messenger so wie er ist, schon fast perfekt und sind damit super zufrieden.


    Ja, man könnte viele der „Schlafschäfchen”, welche mit Werten wie Demokratie, Datenschutz oder Privatsphäre nichts anfangen können als Kunden gewinnen.


    Aber wenn die EU bis nächstes Jahr ihren gruseligen Gesetzentwurf durchgesetzt hat und bei uns genauso wie in den Staaten der „five eyes” Ende-zu-Ende-Verschlüsselung endgültig verboten sind, kann Threema als seriöses Unternehmen mit Moral und Anstand eh zusperren, da ist das Programmieren von Stickerpacks reine Energieverschwendung. 8|


    Ich hoffe, dass es trotz der Übermacht in der EU nicht zum Schlimmsten kommt und wenn das alles sicher abgewehrt ist, kann Threema nach Fertigstellung des neuen Desktop-Messengers bzw. Messengers mit Multi-Device-Unterstützung gern ein optionales (!) Schnickschnack-Erweiterungspaket entwickeln und anbieten.

    Vorher ist eigentlich schon die aktuelle Multi-Device-Entwicklung wie „Augen-zu-und-durch”, weil gar nicht sicher ist, wie lange wir private Kommunikation noch genießen dürfen und ob das nicht alles nachher eingestampft werden muss.

    Ciao

    Snoopy


    Threema-Nutzer seit 23.12.2020 (mit immer gleicher Threema-ID!) 8)

    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

  • Snoopy Gab es nicht einen Bericht dass das "Verschlüsselungsverbot" oder wie immer man eine vorherige Überprüfung nennen möchte aufgrund der fehlender Mehrheit (Deutschland wird doch nicht zustimmen?) in der Form nicht kommen wird?


    Vielleicht "verschlimmbessert" mit einem neuen Entwurf (5G, etc)?


    Mir wäre Multi-Device ehrlich gesagt auch enorm wichtig.


    Zusammen mit Screenshare für alle unterstützten Betriebssysteme.

    (Falls du bei Windows eine Webcam auswählen können wirst, könnte man hier zumindest mit einer virtuellen Webcam "schummeln")

  • Snoopy Gab es nicht einen Bericht dass das "Verschlüsselungsverbot" oder wie immer man eine vorherige Überprüfung nennen möchte aufgrund der fehlender Mehrheit (Deutschland wird doch nicht zustimmen?) in der Form nicht kommen wird?

    Das hast Du leider genau andersherum verstanden als es ist!

    Die deutsche Regierung ist die einzige (!) in der EU, welche gegen das Vorhaben der EU-Kommission ist.

    Auch die Bevölkerung der anderen EU-Mitgliedsstaaten hat noch gar nicht begriffen, was auf sie zukommt – und deshalb gab es keinen Aufschrei und keine Proteste (außer von Krypto-Experten weltweit).


    Und Deutschland hat keine Mehrheit, kein wirksames Veto-Recht, nichts! Die können einfach nur zuschauen, wie die anderen EU-Staaten unser aller Recht mit Füßen treten und uns alle zum Polizeistaat machen, damit es uns in ein paar Jahren so geht wie den Bürgern in Australien, Kanada, USA, Neuseeland, GB, Nordkorea, China etc.

    Ciao

    Snoopy


    Threema-Nutzer seit 23.12.2020 (mit immer gleicher Threema-ID!) 8)

    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

  • Aber anders herum will man doch gerade die nächste Generation dazu bewegen zu wechseln?

    Das ist richtig und wichtig. Man muss natürlich nicht jeden Trend mitmachen, aber wer zukünftige Generationen nicht abholt, hat in der Zukunft schon verloren. Apple und Microsoft fangen auch schon in der Schule an.

    Schnickschnack: Threema ist für sichere Kommunikation und nicht zum Aufblähen der Datenbank mit sinnfreien Bildchen gedacht.

    Deshalb finden viele Threema-Nutzer den Messenger so wie er ist, schon fast perfekt und sind damit super zufrieden.

    Du kannst nur für dich sprechen. Ich finde Sticker keine schlechte Idee.

    Es gibt sie übrigens bereits in Threema für Android (nur eventuell nicht so, wie LordHelmchen es meinst): Man kann über die Android-Tastatur Sticker versenden, welche auch anders als normale Bilder dargestellt werden.

  • Kein nachträgliches Bearbeiten von Nachrichten. Was sehr schade ist! Tippfehler passieren, gerade beim schnellen Schreiben.

    Was sich auf einem anderen Gerät als deinem eigenen befindet, geht dich nichts mehr an. Auch wenn du es selbst geschrieben hast und du es gern rückgängig machen willst. Auf einen fremden Gerät hast du nichts zu verändern, dort hat nur der Benutzer Datenhoheit.


    Eine Postkarte kannst du auch nicht zurückholen oder nachträglich ändern, nachdem du sie in den Briefkasten geworfen hast, Absenden ist wie Briefkastenklappe ... dort endet deine Verfügungshoheit.

  • Was sich auf einem anderen Gerät als deinem eigenen befindet, geht dich nichts mehr an. Auch wenn du es selbst geschrieben hast und du es gern rückgängig machen willst. Auf einen fremden Gerät hast du nichts zu verändern, dort hat nur der Benutzer Datenhoheit.


    Eine Postkarte kannst du auch nicht zurückholen oder nachträglich ändern, nachdem du sie in den Briefkasten geworfen hast, Absenden ist wie Briefkastenklappe ... dort endet deine Verfügungshoheit.

    Das klingt jetzt wahrscheinlich provokanter als es gemeint ist, aber: Sagt wer?


    Nur weil man das bei Briefkästen in der analogen Welt nicht kann muss das ja nicht zwangsläufig in der digitalen Welt 1:1 nachgeahmt werden.


    Ich würde mir dieses Feature auch wünschen. Und ich könnte ähnlich, nur anders herum argumentieren:


    Das, was ich Dir geschickt habe, ist mein(!) geistiges Eigentum und ich möchte darüber bestimmen können, was Du letztendlich erhältst.


    Klingt möglicherweise etwas extrem für Dich. Aber Deine Sichtweise klingt ähnlich extrem für mich.

  • Ich würde mir dieses Feature auch wünschen.

    Hallo :)


    ich nicht, und wenn, dann nur konfigurierbar, d.h. jeder kann das für sich aktivieren oder nicht (so wie beispielsweise die Empfangsbestätigung).

    Das, was ich Dir geschickt habe, ist mein(!) geistiges Eigentum und ich möchte darüber bestimmen können, was Du letztendlich erhältst.

    Das Gerät des Empfängers ist aber nicht Dein Eigentum. Ich verbitte mir, dass Dritte ohne meine Einwilligung etwas ändern oder löschen. Deine Entscheidung hast Du mit dem Abschicken getroffen. Wenn Du etwas korrigieren oder ergänzen möchtest, steht es Dir frei, eine neue Nachricht zu senden oder den Empfänger auf andere Weise zu kontaktieren.


    Ich denke, dass das bei Threema auch technische Gründe hat. Threema speichert ja nichts auf dem Server und kennt deshalb nach dem Versand den Zusammenhang nicht mehr. Natürlich ist nichts unmöglich. Ich brauche da aber, gerade wegen der Privatsphäre, keine Änderung.


    Gruß Ingo

  • Das Gerät des Empfängers ist aber nicht Dein Eigentum. Ich verbitte mir, dass Dritte ohne meine Einwilligung etwas ändern oder löschen. Deine Entscheidung hast Du mit dem Abschicken getroffen. Wenn Du etwas korrigieren oder ergänzen möchtest, steht es Dir frei, eine neue Nachricht zu senden oder den Empfänger auf andere Weise zu kontaktieren.

    Der Eigentümer des Speichermediums spielt aber auch gar keine Rolle. Nur weil du ein Buch aus der Bibliothek nach Hause nimmst, gehört es nicht plötzlich dir.

    Und die Lösung mit dem Kontaktieren ist auch doof. Wenn jemand eine Nachricht aus versehen an den falschen Gruppenchat schickt, dann beschäftigen sich hunderte Leute kurz mit dieser Nachricht. Eine erneute Störung ist eine schlechte Lösung.

    Ich denke, dass das bei Threema auch technische Gründe hat. Threema speichert ja nichts auf dem Server und kennt deshalb nach dem Versand den Zusammenhang nicht mehr. Natürlich ist nichts unmöglich. Ich brauche da aber, gerade wegen der Privatsphäre, keine Änderung.

    Nein, Best-Effort-Lösungen wie bei WhatsApp, Telegram und Signal sind ganz einfach umzusetzen. Man nimmt eine neue Nachricht ins Protokoll auf die den Löschbefehl für eine bestimmte Nachrichten-ID enthält. Es gibt dann halt noch einige Szenarien in denen das nicht funktioniert, aber das spielt in den meisten Fällen keine grosse Rolle.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.

    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.

    Jeder Tag könnte Threema Multidevice Tag sein.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Aber gibts dazu nicht eigentlich schon einen Thread den ich im Moment gerade nicht finden kann?

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.

    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.

    Jeder Tag könnte Threema Multidevice Tag sein.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Ich wünsche mir die selbstlöschende Nachricht. Es kommt immer mal vor, dass ich meiner Frau das W-Lan Passwort oder ähnliches senden muss in Zeiten des Homeoffice. Und ich erinnere sie dann immer die Nachricht bitte zu löschen. Schöner wäre hier einfach die selbstlöschende Nachricht.


    greetz dipsy

    Wenn du das W Lan Passwort wie ich annehme über Threema sendest, dann brauchst du dich nicht sorgen.

    Hast du trotzdem Sorgen, dann sende ihr das Passwort und lasse die letzten drei Zeichen weg ! Natürlich mit dem Hinweis, das die letzten drei von dir per Telefon (von mir aus auch über Threema) übermittelt werden. Das mag alles kompliziert, umständlich und unnötig wirken, (ist es auch) aber du hast ein besseres Gefühl der Sicherheit. Diese 2 Kanal Methode ist 101 Prozent sicher.

    Jedenfalls verwende ich, wo ich nicht Threema verwenden kann bei ganz wichtigen und zu schützenden Nachrichten, ( Codes, Passwörter und dergleichen , diese 2 Kanal Methode.

  • Ist die Kugel einmal aus dem Lauf......

    Ist halt eine Metapher, aber nicht unbedingt die passendste. Und sie hat wieder die analoge Welt als Vorbild.


    Bei Jabber/XMPP geht das schon lange problemlos, sogar mit OMEMO Verschlüsselung, die im Grunde die Signal-Variante ist (also technisch kein Problem). Auch der Conversations Android Client unterstützt das. Und es hat sich bisher noch keiner beschwert, wenn ich im Nachhinein etwas an meiner letzten Nachricht korrigiert habe. Erst Recht nicht mit dem Hinweis, dass ich nichts auf seinem Gerät zu suchen habe weil ihm schlicht einfach gehöre was er bekommen habe.


    Aber stimmt schon, evtl. ist das hier der falsche Thread um so eine Diskussion zu führen...


    EDIT: Habe gerade einen Fehler im Satzbau korrigiert und wusste die "Bearbeiten" Funktion dieses Forums gerade sehr zu schätzen ;)