Regierung will extremistische Inhalte auf Messengerdienst regulieren

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛
  • Hallo Ihr Lieben,


    die Regierung will Telegram quasi wie eine Social Media Plattform behandeln, siehe z.B. https://www.rnd.de/politik/tel…R7OWKCL67HH437Q724KM.html. Wie das gehen soll - keine Ahnung.


    Aber: Ohne Telegram und Threema in irgendeiner Form gleichsetzen zu wollen, mal rein hypothetisch: Was würde geschehen, wenn ein solches Schicksal irgendwann allen Messengern drohen würde? Der Gedanke liegt ja nicht so fern.


    Aber selbst wenn der Diensteanbieter die Inhalte gar nicht kontrollieren kann, aber dennoch ein solches Imageproblem bekäme? Welche Optionen gäbe es? Zum Beispiel eine Limitierung von Gruppengrößen?


    Würde mich interessieren, was ihr dazu meint.

    (Ich will hier ausdrücklich keinerlei politische Diskussion, sonden ausschließlich über technische Möglichkeiten!)


    Gruß,

    Marlow

    Einmal editiert, zuletzt von Marlow () aus folgendem Grund: !!!!!!!!!! An die Moderatoren: Das Thema interessiert mich schon sehr, aber ich bin mir selbst nicht !!!!!!!!!! sicher, ob man das hier und öffentlich disktutieren sollte. Sprich: Löscht diesen Thread lieber, !!!!!!!!!! wenn ihr auch nicht sicher seid... Und lasst diese Anmerkung nicht online gehen!