Downloadzahlen von Threema schießen in die Höhe

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Das werden sie ggf. gar nicht direkt merken bzw bringen das nicht in Zusammenhang
    Möglich sind aber so Sachen wie höhere Preise / Versicherungsprämien für diese Leute
    Ablehnungen bei Krediten, Wohnungen oder anderen Verträgen usw.

    Das sind Dinge die Möglich sind, aber ich denke nicht, dass bisher ein Kausalzusammenhang zwischen diesen genannten Dingen und dem z. B. gewählten (verschlüsselten) Messenger hergestellt werden kann. Nichts womit man die treue Nutzer der "zweifelhaften" Dienste überzeugen könnte. Schade eigentlich.

  • ...wie gesagt, ich hatte das gleiche wie jetzt schon 2x früher erlebt: Skandal bei WA/FB, schlägt große Wellen in den Fachkreisen (auch hier), ein paar Kontakte kommen hier und da in den Kontaktlisten dazu -- und nach ein paar Wochen verschwinden die Neukontakte leider wieder, meist wegen Inaktivität. War also bisher leider nie nachhaltig.

    Ich freue mich natürlich sehr über den derzeitigen Zuwachs und hoffe natürlich, dass der Trend diesmal endlich von Dauer ist. Er ist diesmal ja auch tatsächlich stärker als je zuvor, und Signal und Threema haben featureseitig stark aufgeholt und sind attraktiver als je zuvor. Und dass FB sich tatsächlich überhaupt zu einer Reaktion genötigt fühlt ist in der Tat bemerkenswert! Allerdings nur zu einer Verschiebung, nicht zu einer substantiellen Änderung oder gar Absage: offensichtlich rechnen sie noch mit einem Abklingen der Empörungswelle in ein paar Wochen...

    Ob der Trend aber tatsächlich anhält werden wir in, sagen wir mal 4 Wochen erkennen. Lasst uns die Daumen drücken! Ich lasse mich nämlich sehr, sehr gerne positiv überraschen! :-)

    Andy

    So kenne ich das auch! Die ganzen WA/FB Skandale geistern kurz durch die Presse. Die Empörung ist grenzenlos und es wechseln tatsächlich einige zu anderen Diensten. Danach stellen sie fest, dass die Bekannten nicht dort sind oder dass die heißgeliebten Features fehlen und binnen weniger Monate ist alles beim alten. Das ist so ähnlich wie mit Trump. Was gab es nicht für Skandale, Lügen und Vorgänge, die nur zum globalen Kopfschütteln Anlass gaben. Und am Ende haben fast 50% der Amerikaner ihn wiedergewählt ...

  • Und welchen individuellen Nachteil hat jetzt jeder dieser 87 Millionen Menschen? Ärmer geworden? Daten im Internet für die Öffentlichkeit geleakt? Rufschädigung? Veröffentlichte Kommunikation?


    Wie hat sich das Leben dieser 87 Millionen Menschen geändert?

    Genau das ist der Punkt: es fehlt die unmittelbare Auswirkung auf das Leben der einzelnen Leute. Daher wird das nur als abstrakte Bedrohung wahrgenommen, die keinen unmittelbaren Handlungsbedarf erfordert.

  • Genau das ist der Punkt: es fehlt die unmittelbare Auswirkung auf das Leben der einzelnen Leute. Daher wird das nur als abstrakte Bedrohung wahrgenommen, die keinen unmittelbaren Handlungsbedarf erfordert.

    Der Mensch ist für unspezifische Bedrohungen nicht gemacht! Ein Höhlenbär war eine konkrete Bedrohung, de greifbar und elementar war. Radioaktivität, Krebsrisiko oder Datenverlust sind nicht greifbar und deren Folgen für uns nicht qualifizierbar. Deshalb werden diese ignoriert oder irgendwann ausgeblendet.

    Und zum Schaden: Wer kann jemandem konkret nachweisen, dass meine eMailadresse deshalb von Spammern missbraucht wird, weil sie gerade auf einem seiner Geräte abhanden gekommen/geleakt worden ist? das kann niemand mit Bestimmtheit sagen...

  • Zitat von Enduro67

    Der Mensch ist für unspezifische Bedrohungen nicht gemacht!

    Yepp! Genau das hatte ich auch vor einiger Zeit mit meinem Postkartenbeispiel gemeint. Dennoch: steter Tropfen höhlt den Stein; und: 3 Bekannte haben inzwischen gewechselt, zu Signal, 2 zu Threema. WA hat doch ach mal so angefangen: Hey du, da ist so ein Messenger, willst du nicht auch.....

  • Wenn mir jemand kommt mit "Die können alles wissen.", dann sag ich gerne, dass das eine Luxuseinstellung ist, die man sich nur in einer Demokratie leisten kann und dass heute gesammelte Daten nicht mehr gelöscht würden. Bei einem Regiemewechsel in Richtung Diktatur wären die Daten dann für die potentiell neuen Machthaber ein Schatz. Was heute erlaubt ist, kann morgen verboten sein. Und Despoten kümmern sich bekanntlich ja nicht viel um das Prinzip "Nulla poena sine lege".

  • So kenne ich das auch! Die ganzen WA/FB Skandale geistern kurz durch die Presse. Die Empörung ist grenzenlos und es wechseln tatsächlich einige zu anderen Diensten. Danach stellen sie fest, dass die Bekannten nicht dort sind oder dass die heißgeliebten Features fehlen und binnen weniger Monate ist alles beim alten. Das ist so ähnlich wie mit Trump. Was gab es nicht für Skandale, Lügen und Vorgänge, die nur zum globalen Kopfschütteln Anlass gaben. Und am Ende haben fast 50% der Amerikaner ihn wiedergewählt ...

    👏

    -------
    ʕ•ᴥ•ʔ


    Note II / Android 4.*

    Note 8 / Android 9

    ===============================================================================
    „Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft,
    entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“

  • Watson:

    Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

    https://www.watson.ch/!298079852


    Auch wenn Threema sicherer ist, so ist das doch das Henne Ei-Problem .. Wenn die User Basis nicht groß ist, einige liebgewonnene Funktionen von Whatsapp (Status) nicht verfügbar und wenn die User dann feststellen das ihre Freunde auch nicht da sind, dann fragen die sich warum sie wechseln sollen. Datenschutz ist für viele nichts greifbares.