Wie sollte sich Threema weiterentwicken?

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
  • Zurückziehen ist nicht das Gleiche wie Editieren und auch nicht das Gleiche wie ablaufende Nachrichten und auch nicht das Gleiche wie Nachrichten, die nur einmal gelesen werden können. Die Antwort im Play Store wird hier IMO viel zu eng interpretiert. Das oder ein sehr ähnliches Feature kann es in verschiedenster Form geben.

    Das ist eine sehr gute Aussage - und da würde ich auch gerne mitgehen.

    Wenn ich z.B. eine eindeutige "ablaufende Nachricht" bekomme, bei der von Anfang an klar ist, dass sie z.B. nach dem Zeitpunkt X verschwindet (günstigstenfalls "Zeitpunkt X" nach dem Lesen), dann ist es etwas anderes, als ob jemand nachträglich bei mir auf meinem Handy nachträglich etwas löscht - und damit ggf. den gesamten Zusammenhang in einem Chat zerstört...


    BTW: Wenn man mit vertrauenswürdigen Leuten chattet, sollte man sich aber auch darauf verlassen können, dass derjenige z.B. auf Bitten eine alte Nachricht SELBST löscht...

    __________________________
    Gruß - Miaz (diverse Android-Handys: Samsung Galaxy S20 FE 5G, Samsung Galaxy S7; Sony Xperia Z1C; Threema seit 08/14; Closed-Beta seit 02/18)

  • Können wir die Diskussion über einzelne Wünsche nicht in den entsprechenden Thread auslagern?

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.

    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.

    Jeder Tag könnte Threema Multidevice Tag sein.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Mein Wunsch wäre: Werbung


    Threema sollte mal aggressiver für das Produkt werben. Am besten in einer groß angelegten Kampagne mit Plakaten, Fernsehspots etc. Damit das Produkt endlich mal gegen die Konkurenz aufholt.

    Wieso hat z.B. fast jeder schonmal von Telegramm gehört, bei der Erwähnung von Threema erntet man nur ratlose Gesichter?

    Wäre sogar bereit für eine Werbekampagne zu spenden.

    Ich bin egoistisch genug, um selektiv Leute zu Threema zu bringen, weil was haben wir von vielen Usern wenn nicht unsere Umgebung bei Threema ist?

  • Das war doch nur ein Beispiel. Nicht alles auf die Goldwaage legen und zeigen wie es scheinbar besser geht.

    Wenn ich ein Login Passwort mit 100 Zeichen eingeben muss, weil ich dies oder jenes tun möchte, dann komme ich bestimmt nicht mit einem Zettel oder QR-Code um die Ecke.


    Wenn man einen nicht verstehen will, dann will man es scheinbar nicht.

    Was ich verstehe, ist, dass es mit absoluter Sicherheit hier nicht an der Tagesordnung ist, Passwörter mit 100 Zeichen einzugeben . ?


    Ich verstehe auch, dass für Dich Signal die bessere Wahl zu sein scheint, kein Problem.


    Allerdings setzt Threema i.S. Sicherheit, Privatsphäre und Datensparsamkeit auf andere Pferde, als Signal .... das ist nun auch kein Problem.


    Ich verstehe aber auch Threema, wenn man dort nicht allen Gimmicks anderer Messenger hinterherrennt und damit dann nicht den Grundgedanken von Threema langsam aber sicher ade sagt.


    Da ja vor kurzem Telegram schon angekündigt hat, seine Pforten für Werbung und kostenpflichtige Premiumfunktionen zu öffnen, um Kohle reinzubekommen, bin ich mal gespannt, wie Signal auf Dauer damit umgeht.


    Threema hat sich da schon lange entschieden und ist mit seinem 4€ Obulus meiner Meinung nach auch auf dem richtigen Weg .... inklusive der bisherigen Politik, den Messenger schmal, sicher und effektiv zu halten.


    Just my 2 Cent

  • Zur Info - Habe das Thema in "Wie sollte sich Threema weiterentwickeln?" geändert.


    Da hier mehr über das Pro und Kontra von einzelen Funtkionen, Verbesserungen und die Weiterentwicklung von Threema diskutiert wurde.

    Das können wir in diesem Thread gerne weiter tun. Positives Streiten und Diskutieren ist förderlich und macht Spaß, aber bitte beachtet:


    Seid hart in der Sache, aber weich zu den Menschen! In diesem Sinne... Let's fetz! ;)


    Hier geht's zur Wunschliste 2021

  • Das ist eine sehr gute Aussage - und da würde ich auch gerne mitgehen.

    Wenn ich z.B. eine eindeutige "ablaufende Nachricht" bekomme, bei der von Anfang an klar ist, dass sie z.B. nach dem Zeitpunkt X verschwindet (günstigstenfalls "Zeitpunkt X" nach dem Lesen), dann ist es etwas anderes, als ob jemand nachträglich bei mir auf meinem Handy nachträglich etwas löscht - und damit ggf. den gesamten Zusammenhang in einem Chat zerstört...


    BTW: Wenn man mit vertrauenswürdigen Leuten chattet, sollte man sich aber auch darauf verlassen können, dass derjenige z.B. auf Bitten eine alte Nachricht SELBST löscht...

    Ja, das kann man tatsächlich allerdings ist es halt mühsamer nochmal hinterher zu sein und dann nicht darauf hinzuweisen, dass die Person XY noch zu löschen hat, falls noch nicht geschehen.

    Aber ja, im Grunde hast du recht.

  • Wie bitte? Eure Passwörter bestehen nicht mindestens aus 100 Zeichen??? :huh::huh::huh::huh:

    Das ist ja fast noch wichtiger als Threema zu nutzen.

    Als Gimmick würde ich das ganze eben nicht abtun. Ungelogen, ich kenne Threema seit Dezember 2012, ich kann das auch mit meinem Einkauf im iOS Store beweisen und damals war auch vieles nicht möglich und dann kamen doch etliche Funktionen hinzu.


    Telegram hat ganz früh "Zitieren/Antworten" eingebaut, jetzt können das fast alle. Aber damals, als es rauskam, war es ein Unding sowas einzubauen, weil Datenschutz im Vordergrund steht usw.. Wenn Datensparsamkeit im Vordergrund steht, dann ist eine Nachricht mit einem Timer für MICH selbstverständlich. Und ja, den Weg den Threema mit diesen 4 € geht finde ich absolut in Ordnung und ich würde nochmals alle App's überall kaufen, wenn ich es könnte. Darum ging es mir bei diesem Thema allerdings überhaupt nicht. Das sind dann wohl meine 2 Cent.

  • Sowas könnt ich mir irgendwie vorstellen.

    Wenn ich auch den Timer bedienen darf...

    Bei Signal, WhatsApp und Telegram darf jeder den Timer bedienen und es ist auch immer klar und deutlich wann dieser aktiv ist und wann nicht.

    Ich rede deshalb so viel davon, weil Threema mein Hauptmessenger ist und ich wegen so "billigen" Funktionen nicht auf eine Alternative greifen möchte, ich mache es zwar aber ungern.

  • Wie bitte? Eure Passwörter bestehen nicht mindestens aus 100 Zeichen??? :huh::huh::huh::huh:

    Das ist ja fast noch wichtiger als Threema zu nutzen.

    Nee .... definitiv keine Passwörter aus 100 Zeichen. ;(


    Es kommt nicht in erster Linie auf die Menge der Zeichen an, sondern auf die Auswahl der Zeichen, die man als Passwort verwendet ( selbstredend natürlich eine gewisse Mindestanzahl an Zeichen ).

    Auch beim Passwort muss nicht "mehr" unbedingt "besser" sein ...... ;)


    Ich bekomme es auch noch immer hin, meine ( nicht unsicheren ) Passwörter im Kopf zu behalten und benötige daher auch keinen elektronischen Passwortmanager ..... zumal dies nebenbei auch noch das Gedächtnis des alten Mannes trainiert. 8);)


    Und hier wären wir wieder bei meinen 2 Cent .... 8)

  • Es kommt darauf an, dass man überall ein anderes Passwort verwendet und am besten hat man diese nicht im Kopf.

    Ich kenne keines meiner Passwörter und auf die Zahl 100 komme ich deshalb, weil das die Höchstzahl ist, die ich bisher einstellen konnte - selbstverständlich mit einem Passwortmanager. Wenn auch 101 gehen würde, dann wäre ich auch da dabei.


    Mehr ist deshalb besser, weil dann die Berechnung bzw. der Aufwand diesen Code zu knacken höher ist als bei einem niedrigerem. Und selbstredend ist es klar, dass da auch Zeichen drin sein sollten.


    Aber Passwortmanager ist ein Thema für sich. Nicht umsonst kann man bei (um zum Thema zurück zu kommen :)) Threema mehrere Passwörter für alles mögliche vergeben. Warum? Mehr Passwörter = mehr besser.


    Ach ja, Zwei-Faktor-Authentisierung nicht vergessen.

  • Ich kenne keines meiner Passwörter

    UPS .....


    Schön, wenn Du so technikgläubig bist und alle Deine Passwörter irgendeiner Software, Cloud oder einer Hardware anvertraust ??


    Ich vertraue da nur einer Hardware .... meinem Hirn.


    Und ihrem Hirn sollten viel öfter viel mehr Menschen vertrauen, als z.B. Virenscannern etc.


    Beim Vertrauen auf diese technischen Heilsbringer schalten immer mehr User ihr Hirn aus und klicken im Netz blind und voller Technikgläubigkeit Dinge an, die man besser nicht anrühren sollte. ?


    Ich bin da, wie auch in einigen anderen Dingen des Lebens, eher ein wenig „old fashend“, schalte mein Hirn ein und laufe mit offenen Augen durch die Gegend und lasse im Netz die Finger von Dingen, die ich nicht verstehe oder mir komisch vorkommen.


    Mit dieser Verhaltensweise, einem kostenlosen Virenscanner und systemeigener Firewall habe ich mir in den doch schon vielen Jahren am PC nichts Übles eingefangen ?


    Sollte doch mal was passieren, habe ich wöchentliche Backups ( Daten und System jeweils getrennt ), die ich dann drüberbügeln könnte.


    Ergo:


    Technik ist schon verdammt cool, der Einsatz des eigenen Hirns noch cooler ?


    ..... und auch hier wären wir wieder bei ....


    Just my 2 Cent ?

  • UPS .....


    Schön, wenn Du so technikgläubig bist und alle Deine Passwörter irgendeiner Software, Cloud oder einer Hardware anvertraust ??

    Ich sehe da keine Alternative. In meinem Passwortmanager sind derzeit 411 Passwörter gespeichert. Bin zwar recht fit im Kopf, aber das würde mich doch tatsächlich überfordern, mir die alle zu merken.


    Und zum Thema "technikgläubig": ich glaube wir wären nicht hier in diesem Forum, wenn wir nicht alle in irgendeiner Form technikgläubig wären... ;)

  • Meiner Meinung sollte man sich, bevor man eine Äußerung tut ( verbal, aber auch in den sozialen Medien ) sehr genau überlegen, was man von sich gibt ..... und gibt man dann etwas von sich, hat es auch Bestand und Gültigkeit.

    Oft ist es weniger der Inhalt der Nachricht als die falsche Adressierung. Natürlich ist eine Liebesbezeugung gegenüber meiner Partnerin aufrichtig und gültig, sie gehört nur nicht an jemanden anderen geschickt (und schon gar nicht versehentlich in eine größere Gruppe). Wer noch niemals eine Nachricht falsch adressiert hat, werfe den ersten Stein.

    Ich bin tatsächlich - wie Threema - der Meinung, daß ich auf fremden Handys nichts zu löschen habe. Wenn also eine Nachricht bereits heruntergeladen ist, Schicksal! Solange eine Nachricht aber noch nicht zugestellt ist, sollte diese Möglichkeit bestehen. Und oft bemerkt man ja seinen Fehler recht schnell und könnte reagieren.

  • Wer noch niemals eine Nachricht falsch adressiert hat, werfe den ersten Stein.

    Da hast Du schon Recht. :P


    Aber das Leben ist halt ein Risiko .... und endet ( manche können / wollen es nicht wahrhaben ) definitiv mit dem Tod. =O


    Man kann nicht alles verhindern .... auch keine falsch adressierte Nachricht ... man kann im Falle des Falles aber einfach dazu stehen.


    Und dieses "einfach zu etwas ( auch Unschönem / Falschem ) stehen" ist in unserer Zeit nicht mehr sehr verbreitet .... abstreiten, leugnen, "loschen" .... das hat heute Konjunktur.


    ....... mag sein, dass ich da für einige / viele zu "altmodisch" bin, aber so bin ich erzogen worden und groß geworden .... geschadet hat es mir am Ende jedenfalls (fast) nicht ... es gab hier und da Menschen, die sich wegen dieser "Ehrlichkeit" auf den Schlips getreten fühlen / fühlten, aber eh .... so ist das Leben.;)


    Just my 2 Cent