EU plant Verbot von Verschlüsselung

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Hmm: https://www.br.de/nachrichten/…ommunikation-ab,3004a2202

    Zitat

    Der Deutsche Kinderschutzbund hält einen Eingriff in verschlüsselte Kommunikation im Kampf gegen Kinderpornographie für unnötig. Vorstandsmitglied Türk hat das von der EU-Kommission geplante anlasslose Scannen der privaten Kommunikation via Messenger oder E-Mail als unverhältnismäßig und nicht zielführend bezeichnet. Der Großteil des kinderpornographischen Materials werde nämlich über Plattformen und Foren geteilt.

  • Sooo, nachdem ich über die Pfingsttage die Gelegenheit nutzte, bei einem Familientreffen das große Thema Messengerüberwachung anzusprechen, um mal zu hören, was die, die nix zu verbergen haben, darüber denken, kam ich endgültig zu dem Entschluss, dass alle meine Kontakte sichere Messenger zwar verwenden, die Technik dahinter, die vertrauliche Kommunikation gewährleisten soll, aber gar nicht zu schätzen wissen. ("Ach, meine Nachrichten sind nicht vertraulich...")


    Entsprechend würden alle meine Kontakte in keinster Weise irgendeinen Finger krumm machen, um mal eine Petition zu unterschreiben, eine Mail an Politiker zu verfassen o.ä. (auch nicht, wenn ich ihnen alle Informationen liefere).


    Ich habe deshalb mein Signal-Konto gelöscht, Signal deinstalliert und meine bisherige Threema-ID widerrufen, eine neue besorgt und diese ausschließlich wenigen Familienmitgliedern mitgeteilt, von denen ich weiß, dass die bei dem was ich so mache, mitziehen (na gut, natürlich auch zwangsläufig ;) ).


    Ich hab sie so satt, diese Trottel! Sollen sie mit mir SMSen oder ne unverschlüsselte Mail verfassen. Ich empfinde meinen Schritt jedenfalls interessanterweise als Erleichterung.

    Zu einer Überzeugung bin ich jedenfalls auch noch gekommen: Wenn jemand der Meinung ist, dass er nix zu verbergen hat, dann meint er damit, dass er keinerlei Ahnung davon hat, was sich auf seinem Gerät abspielt und er das Ding eigentlich nur verwenden will, ohne darüber nachzudenken!


    Beati pauperes spiritu!

  • Ganz schön hartes Vorgehen von dir!

    In meiner digitalen Umgebung ist es aber nicht anders mit der Ahnungslosigkeit!

    Ich brauch meinen gar nicht erst kommen mit diskutieren was Sicherheit betrifft!


    Also lösche ich deine ID bei mir!


    Gruß,


    Retired

  • Chatkontrolle: Grundrechtsorganisationen protestieren gegen EU-Entwurf
    In einem offenen Brief machen mehr als 70 Grundrechtsorganisationen ihre Position zur Chatkontrolle deutlich. Zusätzlich findet eine Protestaktion statt.
    www.heise.de

    Vorratsdaten und Entschlüsselung: Rat für Justiz und Inneres will mehr Überwachung
    Die EU-Mitgliedstaaten fordern das Umgehen von Verschlüsselung auch zur Terrorismusbekämpfung und Strafverfolgung. Außerdem soll die Einreise von…
    netzpolitik.org

  • Das ist natürlich für die Zuschauer. Ich bin ihm aber sehr dankbar. Er hat klipp und klar gesagt, dass die Chatkontrolle die anlasslose massenhafte Überwachung von hunderten von Millionen Bürgern darstellt. Da ist dann die Faeser auch drauf angesprungen. Linus war ein wenig gebremst. Die Psychologin..., oh Gott!? Ich wollt eigentlich ständig was reinbrüllen!

  • . Die Psychologin..., oh Gott!? Ich wollt eigentlich ständig was reinbrüllen!

    Sie meint die Provider sollen schon mal vorselektieren.

    Wie ? Ohne die Verschlüsselung zu knacken! Was auch gar nicht geht.


    Ich finde es braucht Zivilcourage und Polizeiarbeit um diesem Problem Herr zu werden,

  • Sie meint die Provider sollen schon mal vorselektieren.

    Wie ? Ohne die Verschlüsselung zu knacken! Was auch gar nicht geht.

    Joo, vollkommen begeistert vom Gesetzesentwurf, aber technisch keinerlei Ahnung. Und dabei hat Linus noch nicht mal alle technischen Probleme angesprochen. Bspw. verliebte Jugendliche, die sich Nacktfotos schicken --> Rumms, Straftat.

  • Ich hab den Threema-Broadcast der Ebertstifung abonniert (*FESROFA), da geht es heute um das Thema:


  • Vorsicht gefährliches Halbwissen.

    Ich frage mich, warum man bei dem brisanten Thema nicht schon früher ansetzt und zwar beim Betriebssystem bzw der Technik. Hier rede ich jetzt nur von den Handys von <18jährigen.

    Erstmal wäre ich dafür, dass eine Altersverifikation konsequent vom BS und der App-Ersteller umgesetzt wird, ähnlich der FSK. Einfaches Beispiel, WhatsApp darf erst ab 13 Jahren genutzt werden. Damit würde bei aktiver Altersverifikation die Installation bei einem 11jährigen Kind verhindert. Des Weiteren müsste ein Filter auf Handys <18 jährigen die Erstellung und das Abspeichern von Nacktbildern verhindern.

    Somit wäre das Problem von Grooming zumindest teilweise gelöst. Die Kinder könnten keine Nacktbilder von sich erstellen und über welche Wege auch immer verteilen.


    Als Vater eines 15 jährigen Jungen würde ich eine strengere Reglementierung der Handys von Kindern/Jugendlichen sehr begrüßen.


    Liege ich mit meiner Vorstellung falsch?