Threema Nutzerschwund - der Kampf ist verloren

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • An sich sind Nachrichten über Threema natürlich gut für die Verbreitung. Aber zu sagen, dass es der sicherste sei, finde ich falsch. Ich würde behaupten, dass es schlicht falsch ist. Es gibt sicherlich sicherere Messenger, die sind aber möglicherweise nicht so gut nutzbar. Z.B. kann PFS und co. auf Protokollebene die Sicherheit erhöhen, dafür ist es fehleranfälliger.


    Und zusätzlich muss man noch erwähnen, dass eine Offenlegung des Source Codes die Sicherheit erhöhen könnte.


    Die Qualität von Chip ist sowieso fragwürdig.


  • Die hat man auch so am Hals... [emoji6]



    - Andy


    Und stell dir mal vor aus zwei von 10 Kontakten, werden plötzlich 292 von den 300 Kontakten die jeder in Threema haben könnte. Dann ist der Supportchannel von Threema hoffnungslos überfordert.

    Zitat


    Hat bei WhatsApp ja auch funktioniert. Bestens sogar, wie wir sehen können.


    Nur mit dem Problem dass WhatsApp sehr wenige wirklich zahlende Kunden hatte. Ich persönlich kenne niemanden der jemals für WhatsApp bezahlt hätte, ausser für im AppStore wo die App 1$ gekostet hat.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Was ich mir schon öfters gedacht habe: Kostenlose Apps erhöhen in der Praxis auch ein wenig den Datenschutz.


    Beispiel Threema/Android: Um eine App überhaupt über den PlayStore kaufen zu können, muss man beim Google-Konto persönliche Informationen preisgeben, die man (bei einer kostenlosen App) nicht angeben müsste.


    Klar, es gibt den Online-Shop von Threema. Für den Normaluser ist das aber nicht die Lösung.


    Das ganze ist schon ein Nachteil. Ich persönlich habe auf jeden Fall schon erstmal zusammengezuckt, bevor ich Threema dann gekauft habe.


  • Welche persönlichen Daten !muss man denn da angeben?


    Nickname und ne Fakemailadresse reichen nicht mehr?


    Guthaben kommt über eine bar bezahlte Guthabenkarte.


  • Klar, es gibt den Online-Shop von Threema. Für den Normaluser ist das aber nicht die Lösung.


    Das ist aber auch nur "nicht die Lösung" weil der "Normaluser" sowieso schon Google verwendet (bzw. verwenden muss). Und weil er dort vielleicht einfacher bezahlen kann (zumindest vom Gefühl her), dort vielleicht schon Zahlungsdaten hinterlegt hat etc.
    Somit zwingt Threema den "Normaluser" doch nicht dazu, Google zu verwenden, sondern eine "Eigenschaft" des "Normalusers" ist nun mal alles über den Play Store zu beziehen und daran würde auch der Preis (also ob kostenlos oder nicht) keinen Unterschied machen.


  • Mit den Guthabenkarten von Google Play bzw. iTunes muss man gar keine Daten preisgeben.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Solche News helfen evtl weiter : "Die App ist mit Abstand am sichersten"... http://dlvr.it/...


    CHIP, früher mal richtig gut, und inzwischen durch und durch fragwürdig. Nicht zuletzt noch der Hinweis darauf, dass an den Link zum Chip-Beitrag (versteckt) über den Link-Shortener "dlvr.it" auch noch ein Reflink-Token (Twitter) angehängt ist.

    Code
    1. http://dlvr.it/PDSP2K
    2. =
    3. http://www.chip.de/news/Weg-mit-WhatsApp-Threema-App-jetzt-reduziert-zum-Download_115373588.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter


    Alternative Verlinkung ohne Reflink: http://kurzelinks.de/qvoc


    Die Schlagzeile "Weg mit WhatsApp: Threema-App jetzt reduziert zum Download" ist im Übrigen sehr unglücklich gewählt, weil der Normalo-/Durchschnitts-Member "Threema-App jetzt reduziert zum Download" als leistungsumfangsreduziert durchaus falsch verstehen kann.

  • Bin gerade im Urlaub. Und es zeigt sich hier sehr deutlich dass alternative Messenger einfach keine Chance gg WhatsApp haben. Sobald es an den Nummerntausch geht, kommt zu 99% WhatsApp ins Spiel. Auch bei Italienern, Kroaten usw. ist WhatsApp ganz klar die Nummer 1. Und bei den Jugendlichen läuft ohne WhatsApp eh nichts anderes nebenbei. Schon krass wie hier freudig die Nummern ausgetauscht werden, Datenschutz-Bedenken uninteressant.

  • Die Massenbewegung «proprietäre soziale Medien» mit inzwischen weltweit mehr als 2 Milliarden Followern kann man sehr gut positiv beeinflussen, indem sie/er diesem Massen-/Negativtrend einfach nicht folgt. Einfache Methode: FB/WA, Twitter, G+ u. ä. kategorisch ablehnen und nicht nutzen, auch nicht im Freundes- und Bekanntenkreis.

  • Wenn etwas "kostenlos" ist, kann man auch über so etwas hinwegsehen, oder?


    https://threema-forum.de/thread-3154.html?highlight=wire


    ;)


    Hallo, ich bin neu hier.


    Threema wurde mir privat als Alternative zu WhatsApp, was ich aus Prinzip nicht nutze, empfohlen. Ich habe auch kein Facebook auf dem Handy. Letzteres nur am PC, mit diversen Script- und Cookiesperren sowie einer App, mit der man FB ziemlich gut filtern kann (FBP).


    Threema macht bis jetzt einen guten Eindruck. Aber:


    Nach der erstem Empfehlung vor Wochen habe ich gesehen, dass es bei Google gekauft werden muss. Damit war das Thema für mich schon im Ansatz erledigt!
    Ich habe deutlich über 100 Apps auf dem Phone. Und davon ca. 10% Kaufapps, die ich alle vorher als Free-App testen konnte. Spiele oder Nonsensapps habe ich keine.


    Threema vergrault sich seine Interessenten, wenn es keine freie Testversion gibt. Merken die das nicht? Viedlleicht sollte man die mal auf die ganzen Hinweise hier aufmerksam machen.


    Nun wurde es mir erneut empfohlen und ich habe es kurzerhand gekauft. Dann habe ich bei Threema vergeblich nach einer Anleitung gesucht und keine gefunden. Nur eine FAQ.


    Sorry - ich erwarte bei einem Bezahlprodukt einfach eine (einfache) Anleitung. Threema hat sowas laut Mailanfrage auch nicht. NIcht mal eine brauchbare Infoseite, die man irgendwelchen Nicht-EDV-Leuten zum Interessewecken linken könnte.


    War gerade am Fluchen und wollte es wieder deinstallieren weil ich keine Lust habe, mich mit unbrauchbaren Online-FAQs rumzuschlagen. Vor allem, weil ich das Programm in meinem Bekanntenkreis (vorwiegend Rentner oder kurz davor) den ganzen WhatsAppFans schmackhaft machen wollte. Die wollen aber alle erst mal lesen und sich informieren.


    Mit reiner Empfehlung und Link auf eine FAQ und dann noch für Gelld bekomme ich dazu niemand rum es mal zu testen. Threema schiesst sich da selbst ins Knie mit so einer Politik.


    Durch Zufall habe ich dann vor ein paar Stunden dieses Forum entdeckt. Und auch die tolle Anleitung. Wenigstens etwas.
    Nur sollte die getrennt nach Betriebssystemen sein. Sowas kann man heute mit aktuellen Textprogrammen leicht machen.


    Es ist m.E. fürchterlich so eine auf 24 Seiten und 2-Spalten aufgeblasene Doku zu lesen. Das kann ich kaum jemand in die Hand drücken. Ich werde mir da eine einfache Nur-Androidversion draus basteln. Apple-User habe ich keine im Umfeld. Und wenn, dann sind mir die egal.


    So - und werde ich am Wochenende mal damit spielen. Und dazu noch einen "Spielpartner" finden. Alleine kann man das ja schlecht alles ausprobieren.


  • Hallo, ich bin neu hier.


    Moin! :)



    Nach der erstem Empfehlung vor Wochen habe ich gesehen, dass es bei Google gekauft werden muss.


    Das stimmt so nicht. Man kann es sich auch im Threema Shop kaufen.



    Threema vergrault sich seine Interessenten, wenn es keine freie Testversion gibt. Merken die das nicht? Viedlleicht sollte man die mal auf die ganzen Hinweise hier aufmerksam machen.


    Soweit ich es verstanden habe, wäre das Payment so sehr schwierig zu lösen.



    Nun wurde es mir erneut empfohlen und ich habe es kurzerhand gekauft. Dann habe ich bei Threema vergeblich nach einer Anleitung gesucht und keine gefunden. Nur eine FAQ.


    Hier könnte Threema durchaus nachbessern und eine interaktive Anleitung, wie in vielen Apps mittlerweile üblich, anbieten.



    Mit reiner Empfehlung und Link auf eine FAQ und dann noch für Gelld bekomme ich dazu niemand rum es mal zu testen. Threema schiesst sich da selbst ins Knie mit so einer Politik.


    Die Leute schießen sich damit selbst ins Knie, wenn sie glauben, dass es teuer entwickelte Apps für Lau gibt. Man bezahlt immer in irgendeine Form. Bei WhatsApp macht man sich eben nackig, bei Threema wirft man mit ein paar Euro. Letzteres ist mir irgendwie lieber. Meine Lösung ist: Ich schenke es meinen Verwandten und Freunden. Schade nur, dass Google Play immer noch keine Schenkoption bietet.

  • Hallo Lupus52 und willkommen hier auf Threema-Forum.


    Schön das du dich für Threema entschieden hast.
    Zu Anleitung: Auf http://www.threema.ch kann man sicherlich mehr über das Produkt erfahren, auf YouTube oder auch hier im Forum gibt es auch ausreichend an Infos. Selbst in den FHs und Instituten setzt man auf kurze und schnelle Videopräsentationen.


    Damit du am Wochenende ausgiebig testen kannst empfehle ich dir hier rein zu gucken https://threema-forum.de/forum-39.html


    Gruß DerBär

    -------
    ʕ•ᴥ•ʔ


    Note II / Android 4.*

    Note 8 / Android 9


    ===============================================================================
    „Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft,
    entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“

  • Hallo Lupus52,


    die Schwierigkeit jemanden von Threema zu überzeugen liegt sicherlich nicht an einer Anleitung.


    Ich habe mir schon den Mund fusslich geredet, aber es kommen immer wieder die selben blöden Kommentare:
    * Threema benutzt keiner meiner Kontakte
    * WhatsApp hat schließlich jeder
    * ich habe nichts zu verbergen


    Die fehlende Anleitung wurde dabei nicht einmal als Gegenargument angeführt!
    Ich gehöre selbst schon zu den Ü60ern und finde Threema fast selbsterklärend, man muss sich nur mal damit beschäftigen!
    Wir benutzen Threema schon wesentlich länger als Facebook WhatsApp einverleibt hat in der Familie!
    Bei allen anderen habe ich es aufgegeben!


    MfG Ajax

  • Zitat von "Ajax" pid='33114' dateline='1505481384'


    Ich habe mir schon den Mund fusslich geredet, aber es kommen immer wieder die selben blöden Kommentare:
    * Threema benutzt keiner meiner Kontakte
    * WhatsApp hat schließlich jeder
    * ich habe nichts zu verbergen


    Ja das kenne ich auch nur zu gut.
    Leider bekommst du diese und ähnliche Argumente auch bei anderen Alternativen.


    Facebook < Diaspora
    Twitter < Mastadon
    YouTube < MediaGoblin
    Skype < Riot


    Alles was nicht Mainstream ist wird eben abgelehnt. Dabei gibt es dabei sogar etwas zu gewinnen - nämlich die Souveränität über die eigenen Daten, aber die Faulheit (und in manchen Fällen auch die Dummheit) überwiegt bei den meisten.


  • Und wie ich gerade so mitbekomme, ist ein vernünftiges Zitieren wie sonst überall überall üblich, in dieser Forensoftwae nicht möglich :-(
    Mal sehen, wie das nun aussieht wenn es abgesendet wurde.
    [hr]

    Welche persönlichen Daten !muss man denn da angeben?


    Nickname und ne Fakemailadresse reichen nicht mehr?


    Guthaben kommt über eine bar bezahlte Guthabenkarte.


    Toll - man muss ein Guthaben von 15 EUR kaufen um eine Software für 2,99 zu bezahlen. Google hat diesbezüglich echt ein Rad ab!


    Trifft mich zwar nicht da ich per Paypal zahlen kann.


    Aber von meinen Bekannten hat kaum jemand Paypal. Und denen kann ich es nicht schmackhaft machen, 15 EUR auszugeben um ein Programm für 2,99 zu bekommen. Da muss sich Threeema was einfallen lassen!

  • >> Die Leute schießen sich damit selbst ins Knie, wenn sie glauben, dass es teuer entwickelte Apps für Lau gibt.
    > Wer erwartet das? Ich nicht. Aber ich will testen können. Und dann kaufe ich.


    Jain, ich geh ja auch nicht in die Pizzeria und probiere bevor ich kaufe. Ich finde bei solchen Kleinstbeträgen kann man schon flexibler sein. Ich verstehe die Kritik, sicherlich ist einiges nicht optimal, aber man muss auch mal die andere Seite verstehen.


    Threema hat gute Bewertungen in der Presse und im Appstore, es gibt Videos die das User-Interface zeigen und die Bedienung erklären. Was ein Messenger macht, ist auch jedem klar. Das ist nichts, was ich noch extra vorher testen muss. Aber ein Modell wie du es vorschlägst, kann zu missbrauch führen (hab gerade gar keinen Bock das weiter auszuführen, ich denke du weißt was ich meine).


    > Aber von meinen Bekannten hat kaum jemand Paypal. Und denen kann ich es nicht schmackhaft machen, 15 EUR auszugeben um ein Programm für 2,99 zu bekommen.


    Völlig verständlich. Ich habe es damals so gemacht: Ich hab angeboten die (damals noch) 2€ zu übernehmen, mit der Downside, dass ich ich es über den Threema-Store gekauft habe und somit keine Play-Funktionalität möglich war (zB automatischer Restore der App nach Handywechsels, Updates direkt über die App). Dann hab ich mir einen Stapel Lizenzen gekauft und die an meine Kontakte verteilt. Gut das klappt nur mit Android, aber das ist eh das meist verbreitete OS. Falls deine Kontakte das selbst zahlen wollen, können sie dir ja das Geld erstatten, oder dich zu nem Weizen einladen. Ist doch alles halb so wild.


    > ist ein vernünftiges Zitieren wie sonst überall überall üblich
    Ich zitiere jetzt auch Mardown-Style, alles andere ist mir zu umständlich.

  • Zitat von "killathe" pid='33129' dateline='1505512239'


    Dann hab ich mir einen Stapel Lizenzen gekauft und die an meine Kontakte verteilt. Gut das klappt nur mit Android, aber das ist eh das meist verbreitete OS.


    Anmerkung: unter iOS ist es recht einfach möglich, Apps zu verschenken. Habe auf diese Weise etliche, anfangs zögerliche aber inzwischen begeisterte, Threema-Nutzer gewonnen.



    - Andy

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden