Twin Card oder wie nutze ich Threema auf 2 Handys

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Gibt es zu der Nutzung einer ID auf zwei Geräten schon etwas aktuelles?

    Echtes, zuverlässiges "Multi-Device" funktioniert nur, wenn man entweder auf die Ende-zu-Ende Verschlüsselung verzichtet (wie bei Telegram) und damit die Nachrichten für den Betreiber lesbar auf dem Server lagert und/oder ein Konto auf einem zentralen Server mit Login, Profilinformation, Schlüssel usw. hat (wie bei Wire).


    Beides verträgt sich nicht mit der Philosophie von Threema, alles Ende-zu-Ende zu verschlüsseln und keine personenbezogenen Daten auf den Servern zu haben.

  • Echtes, zuverlässiges "Multi-Device" funktioniert nur, wenn man entweder auf die Ende-zu-Ende Verschlüsselung verzichtet (wie bei Telegram) und damit die Nachrichten für den Betreiber lesbar auf dem Server lagert und/oder ein Konto auf einem zentralen Server mit Login, Profilinformation, Schlüssel usw. hat (wie bei Wire).


    Beides verträgt sich nicht mit der Philosophie von Threema, alles Ende-zu-Ende zu verschlüsseln und keine personenbezogenen Daten auf den Servern zu haben.

    Es gibt noch eine weitere Lösung, die Signal für deren PC-Client gefunden hat. Da kommen Mitteilungen sowohl am PC als auch am Handy an—und zwar unabhängig voneinander (heißt, dass der PC die Mitteilungen auch dann empfängt, wenn das Handy aus ist).

    Wie das genau implementiert ist weiß ich zwar leider nicht, aber ich denke nicht, das Signal die E2EE aufweicht. Und einen Account mit Login gibt's auch nicht...


    Könnte mir vorstellen, dass das auch für Multidevice funktionieren müsste... Statt auf dem PC müsste der Client auf einem anderen Handy laufen.

  • Es gibt noch eine weitere Lösung, die Signal für deren PC-Client gefunden hat. Da kommen Mitteilungen sowohl am PC als auch am Handy an—und zwar unabhängig voneinander (heißt, dass der PC die Mitteilungen auch dann empfängt, wenn das Handy aus ist).

    Wie das genau implementiert ist weiß ich zwar leider nicht, aber ich denke nicht, das Signal die E2EE aufweicht. Und einen Account mit Login gibt's auch nicht...


    Könnte mir vorstellen, dass das auch für Multidevice funktionieren müsste... Statt auf dem PC müsste der Client auf einem anderen Handy laufen.

    Das stimmt, Signal ist Multi-Device-fähig und dennoch voll Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Es gibt aus meiner Sicht zwei andere Gründe, die aus Sicherheitsperspektive gegen Multi-Device sprechen:


    1) Mehrere kryptografische Schlüssel

    Wenn Desktop und Smartphone unabhängig voneinander funktionieren sollen (wie bei Signal), braucht man mehr als einen kryptografischen Schlüssel. Erstmal ja kein Problem, aber letztlich müsste man dann für jedes Gerät den Schlüssel verifizieren, wenn man sicher gehen möchte. Das ist nicht wirklich praxistauglich. Bei Threema hat man einen zentralen Schlüssel und den kann man via QR-Code verifizieren. Ist das getan, ist man fertig. Letztlich würde das die Komplexität einfach deutlich erhöhen.


    2) Daten sind nicht auf mehreren Geräten verteilt gespeichert

    Bei Threema kann man sich sicher sein, dass alles über das Smartphone abgewickelt wird. Das hat Nachteile, aber auch einen großen Vorteil: Man kann sich sicher sein, dass die Daten nur auf dem Smartphone gespeichert sind und nicht auf mehreren Geräten, wie Smartphone, Desktop, Laptop. Es macht das ganze übersichtlicher und einfacher zu handhaben.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden