Verbot von Verschlüsselung?

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Das Gelaber dieser Politiker, deren feuchter Traum die lückenlose Überwachung ist, ist so verlogen. Anstatt die Polizei und sonstige Dienste ordentlich auszustatten, damit die gute Ermittlungsarbeit leisten können, fällt denen nichts besseres ein, als den unbescholtenen Bürger zu zwingen die Hosen runterzulassen.

    Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht....denn auch Politiker wollen ihre Geheimnisse wahren (siehe Paradise/Panama Papers, die übrigens ohne das Abhören von eigentlich verschlüsselter Kommunikation aufgedeckt werden konnten).

  • Das Gelaber dieser Politiker, deren feuchter Traum die lückenlose Überwachung ist, ist so verlogen. Anstatt die Polizei und sonstige Dienste ordentlich auszustatten, damit die gute Ermittlungsarbeit leisten können, fällt denen nichts besseres ein, als den unbescholtenen Bürger zu zwingen die Hosen runterzulassen.

    Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht....denn auch Politiker wollen ihre Geheimnisse wahren (siehe Paradise/Panama Papers, die übrigens ohne das Abhören von eigentlich verschlüsselter Kommunikation aufgedeckt werden konnten).

    Genau deswegen ist es wichtig, Threema weiterhin dicht bleibt. Ich mag gar und gar keinen Überwachungsstadt, die sollten sich mal an der eigenen Nase fühlen.

  • Ganz ruhig! Die Freigabe des Quellcodes der App macht Threema sicherer.

    Der Quellcode ist ein ganz bestimmter Text. Dieser Text steuert die Funktionen der App und ist in einer Programmier-sprache geschrieben. Computer-experten und Informatik-experten verstehen diese Programmier-sprache. Wenn man den Quellcode öffentlich anschauen kann, kann man dem Unternehmen mehr vertrauen. Warum? Weil sich dann jeder Informatik-experte diesen Quellcode durchlesen kann und sofort sieht, wenn da bösartige Sachen hinein-programmiert wurden. Die Verschlüsselung ist dabei NICHT in Gefahr! Die Leser von dem Quellcode sehen nicht die verschlüsselten Nachrichten. Sie sehen nur, ob die Verschlüsselung funktioniert oder nicht.

    Die Freigabe des Quellcodes ist also etwas Gutes. Sie bringt mehr Sicherheit.

  • Ganz ruhig! Die Freigabe des Quellcodes der App macht Threema sicherer.

    Der Quellcode ist ein ganz bestimmter Text. Dieser Text steuert die Funktionen der App und ist in einer Programmier-sprache geschrieben. Computer-experten und Informatik-experten verstehen diese Programmier-sprache. Wenn man den Quellcode öffentlich anschauen kann, kann man dem Unternehmen mehr vertrauen. Warum? Weil sich dann jeder Informatik-experte diesen Quellcode durchlesen kann und sofort sieht, wenn da bösartige Sachen hinein-programmiert wurden. Die Verschlüsselung ist dabei NICHT in Gefahr! Die Leser von dem Quellcode sehen nicht die verschlüsselten Nachrichten. Sie sehen nur, ob die Verschlüsselung funktioniert oder nicht.

    Die Freigabe des Quellcodes ist also etwas Gutes. Sie bringt mehr Sicherheit.

    Kann ein Experte es wirklich sofort sehen? Ich denke das sind doch abermillionen Zeilen. Da kann doch niemand den Überblick haben?

  • Kann ein Experte es wirklich sofort sehen? Ich denke das sind doch abermillionen Zeilen. Da kann doch niemand den Überblick haben?

    Natürlich sieht man das nicht auf den 1. Blick, das hat ja auch keiner behauptet. Aber immerhin ist so eine Überprüfung mittels (unabhängiger) Experten überhaupt möglich, im Gegensatz zu einer Geheimhaltung. Zumindest der kritischen Teile, die für die Kryptographie zuständig sind.

  • Ganz ruhig! Die Freigabe des Quellcodes der App macht Threema sicherer.

    Der Quellcode ist ein ganz bestimmter Text. Dieser Text steuert die Funktionen der App und ist in einer Programmier-sprache geschrieben. Computer-experten und Informatik-experten verstehen diese Programmier-sprache. Wenn man den Quellcode öffentlich anschauen kann, kann man dem Unternehmen mehr vertrauen. Warum? Weil sich dann jeder Informatik-experte diesen Quellcode durchlesen kann und sofort sieht, wenn da bösartige Sachen hinein-programmiert wurden. Die Verschlüsselung ist dabei NICHT in Gefahr! Die Leser von dem Quellcode sehen nicht die verschlüsselten Nachrichten. Sie sehen nur, ob die Verschlüsselung funktioniert oder nicht.

    Die Freigabe des Quellcodes ist also etwas Gutes. Sie bringt mehr Sicherheit.

    Naja schaun wir mal, die Zeit wird es zeigen ob Du recht hast.