Backup-Datei ungültig

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Entwickleroptionen - Bildschirm dauerhaft aktiv lassen

    Oh. Diese Option hatte ich gar nicht mehr im Gedächtnis...

    Hatte es damals absichtlich nicht aktiviert, aber für das Threema-Backup bietet es sich wirklich an.


    EDIT: Habe die Option jetzt aktiviert.

    Glaube, ich hatte das damals missverstanden: Ich dachte, dass das Handy am Strom dann IMMER aktiv bleibt. :S . Da hatte ich Bedenken, wenn ich das Handy z.B. auf Arbeit lade...

    Es hat aber offensichtlich nur Auswirkungen, wenn das Display am Strom AN ist. Bei ausgeschaltetem Display ist es natürlich gesperrt.

  • BTW-1: Ich habe übrigens auch nochmal schriftlich den Samsung-Support (und auch den Garmin-Support) angeschrieben wegen der neuen Probleme nach dem Android12-Update bei MEHREREN Apps, die offensichtlich nach einer gewissen Zeit trotz diverser Einstellungen im Hintergrund beendet werden. Dabei habe ich auch Threema erwähnt.


    Ob meine einzelne Anfrage etwas ändert, glaube ich kaum... Aber steter Tropfen höhlt den Stein...


    BTW-2 f09fa681 : Ist Threema eigentlich offiziell schon für Android 12 optimiert? Ich denke nicht. (Momentan im Einsatz: v4.64-beta2 Build 3000714)

  • Bei dir würden sich die drei gleichen Fragen stellen, wobei bei 3. die Frage ist, was konkret korrupt ist. Muss dir aber auch gestehen, dass ich bei Samsung nicht allzu viel Hoffnung habe. Eventuell klappt es mit Entwickleroptionen -> Bildschirm dauerhaft aktiv lassen und dann ans Ladegerät anschliessen.

    So, wie du schon geahnt hast, erster Wasserstand: Backup mit Bildschirm dauerhaft aktiv durchgeführt, Datei hat unererwartetes Archivende laut Winrar auf dem Androiden, Threema war wie immer zufrieden mit dem Backup.

  • Snooopy beim Erstellen eines Backups mit Medien versuche immer mal wieder statt dem Wischen die Threema App zu öffnen. Es wird dir verweigert, ein Toast erscheint, aber das Betriebssystem merkt, dass du die App nutzen willst und killt weder diese noch ihren Hintergrundprozess.

    ICH SAGE AUCH EIN GANZ GROßES DANKEEE !!!! Genau DAS hat erfolgreich geholfen! Mega THX!

    (War auch nach dem Backup daran zu erkennen, dass die Dateigröße etwas größer war, als die vermeintlichen vorherigen "korrekten" Backups)


    Allerdings war es beim Wiederherstellen des Backups eher andersrum. Dort musste ich dafür sorgen, dass das Display sich nicht ausschaltet (Timeout auf 10min und gelegentlich gewischt). Wenn ich hierbei versucht hätte (wie beim Erstellen des Backups) Threema über das Icon zu starten, ist die Wiederherstellung zwar angeblich vollständig durchgelaufen (2x getestet, gleiches Ergebnis), jedoch fehlten die Bilder und Videos in den Chats.

  • Hallo zusammen,


    ich hatte das selbe Problem wie Snoopy und Hubert00. Mein 5GB Backup wurde auf dem alten Gerät anscheinend korrekt erstellt, auf dem neuen Gerät (beide Samsung) wurde der Umzug dann mit der Meldung, dass die Backup-Datei ungültig ist, abrupt beendet. Nachfolgend dank euch zusammengefasst der Weg, der bei mir letztlich doch zum Erfolg geführt hat:


    Altes Telefon:

    • Sämtliche Energiesparoption für Threema deaktivieren, Bildschirm-Timeout auf maximale Dauer stellen.
    • Threema Backup starten
    • Regelmäßig (alle paar Minuten - bei mir maximal 5) den Bildschirm berühren und versuchen die Threema-App zu öffnen (wird gleich mit einer Fehlermeldung belohnt, das ist aber in Ordnung - ruhig immer wiederholen) - Das verhindert wohl das Einschlafen von für das Backup wichtigen Prozessen im Hintergrund
    • Nach einer Stunde Backupzeit die Backupdatei via USB und mittels Windows-PC auf das neue Telefon überspielen

    Neues Telefon (nach dem Überspielen des Backups):

    • Sämtliche Energiesparoption für Threema erneut deaktiviert und Bildschirm-Timeout auf maximale Dauer gestellt.
    • Regelmäßig den Bildschirm berühren aber NIE versuchen die App zu öffnen (das Backup würde zwar wiederhergestellt, allerdings sind die Medien wie z.B. Bilder fehlerhaft und können nicht mehr geöffnet werden)
    • Nach erneut ca. einer Stunde war das Backup erfolgreich wiederhergestellt


    Vielen Dank an Snooopy, jnL und Hubert00 für den Support ;)


    Viele Grüße

  • Nun kannst du den kompletten Inhalt des entpackten Backups mit 7-Zip wieder neu packen. Achte darauf, dass du die Dateien direkt packst statt den Ordner. Außerdem stelle die Komprimierung auf Deflate (nicht Deflate64) und beim Passwort auf AES-256 (nicht ZipCrypto) und verwende das selbe Kennwort wie zum Entpacken.

    Auch ich hatte mal wieder das Problem, ein vollständiges Datenbackup nicht einspielen zu können. :(

    Das Backup wurde von einem Huawei Media Pad T5, Android 8 gezogen.

    Und sollte auf ein OnePlus 8T, Android 13, eingespielt werden.


    Die Lösung war, wie hier beschrieben, ein umpacken mit 7zip, mit den zitierten Einstellungen.


    @Threema: allerdings frage ich mich schon, warum ihr das über die ganzen Jahre hinweg einfach nicht gebacken bekommt! Dann packt in die App doch einfach das ZIP-Program mit ein, dann sollte das doch auf beiden Seiten funktionieren. Machen andere Apps ja auch so, benötigte Binaries selbst mitbringen. Manche ganze Busyboxen... Zu gefühlt 95% hab ich noch nie ein Datenbackup ohne Umpacken von Device A zu B zu bekommen. :(

  • @Threema: allerdings frage ich mich schon, warum ihr das über die ganzen Jahre hinweg einfach nicht gebacken bekommt! Dann packt in die App doch einfach das ZIP-Program mit ein, dann sollte das doch auf beiden Seiten funktionieren. Machen andere Apps ja auch so, benötigte Binaries selbst mitbringen.

    Die benötigten Bibliotheken werden mit der App ausgeliefert, sonst würdest du über die App kein solches Backup erstellen können.


    Warum es jedoch manchmal zu Fehlern beim Backup kommt, liegt ganz klar an den Energiesparmaßnahmen und Akkuoptimierungen der Hersteller der jeweils angepassten Android Version zum Gerät. Dadurch wird der Prozess beendet, der Zugriff auf die Datei bzw. den Ordner vorzeitig entzogen, ...

    Je mehr Daten zum Packen vorhanden sind, und umso länger der Prozess braucht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Datei am Ende durch das System nicht vollständig geschrieben werden konnte.

  • Warum es jedoch manchmal zu Fehlern beim Backup kommt, liegt ganz klar an den Energiesparmaßnahmen und Akkuoptimierungen der Hersteller der jeweils angepassten Android Version zum Gerät.

    Sorry, aber das kann so nicht sein.


    Denn wenn dem so wäre, wäre das Archiv defekt.

    Dann hätte es beim Auspacken auf dem PC (probiert mit normalem Zip und 7zip) eine Fehlermeldung geben müssen!


    Nach dem erneuten 7zippen (Deflate und AES-256) hat es sich auf dem Zielgerät 1a einspielen lassen.

    Das ist dann wohl der eindeutige Beweis, daß das 0,nix mit irgendwelchen Energieeinstellungen zu tun hat.
    Denn das würde ja das Archiv korrumpieren, wenn das Zippen im Quellgerät abgebrochen oder irgendwie anders gestört worden wäre.


    Also kann Threema das von sich selbst erzeugte Archiv aus irgend einem Grunde nicht lesen.
    Es ist also ganz eindeutig ein Problem mit der Extrahierungsimplementierung (unzip) in Threema (da es am PC mit dem einfachen Zip, sowie 7zip ohne Fehler entpackt werden konnte).

    Reine Logik.

    (Für nachvollziehbare Argumente, warum es am Einpacken am Quellgerät liegen könnte, bin ich durchaus offen. Logisch betrachtet ist das für mich aber schwer möglich.)

  • Für nachvollziehbare Argumente, warum es am Einpacken am Quellgerät liegen könnte, bin ich durchaus offen. Logisch betrachtet ist das für mich aber schwer möglich.

    Was für einen Fehler hast du denn gehabt, als du das Backup einspielen wolltest?


    Nachvollziehbares Argument für einen Fehler beim Packen auf dem Quellgerät: nehme dein (defektes) Backup und teste es mit 7-Zip und deinem gewählten Kennwort am PC. Es wird mindestens 1x CRC Fehler auftauchen.

    Warum das so ist? Weil beim Packen ein Fehler auftrat, der sich leider nicht direkt bemerkbar macht und die Threema App glauben lässt, die Sicherung wäre vollständig und korrekt.

  • Was für einen Fehler hast du denn gehabt, als du das Backup einspielen wolltest?

    Nach der Eingabe des PWs kam ziemlich schnell die Fehlermeldung, das Backup wäre fehlerhaft, oder so...


    Beim am PC erneut gepackten Backup, welches original nicht funktioniert hat, ging es aber sauber durch.


    Nachvollziehbares Argument für einen Fehler beim Packen auf dem Quellgerät: nehme dein (defektes) Backup und teste es mit 7-Zip und deinem gewählten Kennwort am PC. Es wird mindestens 1x CRC Fehler auftauchen.

    Genau. Das wollte ich damit sagen. Es gab mit dem Archiv am PC KEINEN Fehler. Am neuen Device hat es mit dem original von Threema erzeugten Archiv aber nicht funktioniert. Mit dem Repack aber alles problemlos.


    Und das war jetzt wahrlich nicht mein erstes Problem mit dem Datenbackup, in meiner Threema-Historie (verwende es seit 2014).
    Da sollte man doch meinen, irgendwann sollte Threema in der Lage sein, ein stabiles Backup hinzubekommen...

    Android - OnePlus 8T - Flamingo OS v2.3 (A13) - Magisk | Root | LSPosed | SafetyNet :thumbup: 8)

    2 Mal editiert, zuletzt von Enkidu ()

  • Nach der Eingabe des PWs kam ziemlich schnell die Fehlermeldung, das Backup wäre fehlerhaft, oder so...

    Kannst du dieses Backup auf dem Gerät per App "rar" testen? Da sollte dann ebenso ein Fehler auftreten. Die Threema App gibt die Meldung eines fehlerhaften Backups nur, wenn das Backup wirklich Fehler enthält. Zu prüfen mit 7-Zip, rar & anderen dritten Tools (damit möchte ich vor allem die integrierte Windows Zip Funktion ansprechen, die das Archiv nicht korrekt angezeigen/öffnen kann).


    Vielleicht ist das Backup auch erfolgreich erstellt worden, aber beim Übertragen kam ein Fehler auf.