Zurückziehen ungelesener Nachrichten: Feature kommt definitiv nicht

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Und ich stell mir das mal vor: Ich bekomme eine Benachrichtigung über eine neue Nachricht, hab aber in dem Moment keine Zeit die zu lesen und lese sie z.B. 30 Minuten später. In der Zwischenzeit wurde die Nachricht aber vom Absender wieder gelöscht. Ich will nicht wissen, wieviele Menschen sich darüber ärgern, wenn sie eine Nachricht lesen wollen, die auf einmal gar nicht mehr da ist und fragen sich dann "wo ist die Nachricht?!"


    Du kannst dir sicher sein, dass dann Beschwerden kommen: "Threema löscht Nachrichten" (mal symbolisch ausgedrückt)

    Das macht doch einen Messenger völlig unglaubwürdig!

  • Und ein kurzes "hat sich erledigt" zu schreiben ist ja auch soooo kompliziert und so zeitaufwendig! ;) :rolleyes:

    Was hat sich erledigt? Was wolltest Du besprechen? Können wir das nicht morgen besprechen? Warum hast Du da keine Zeit .... bla bla bla.

    Alles unnötig, wenn die Nachricht einfach weg ist!


    Aber egal! Mit der Einstellung erledigt sich Threema aufgrund von Benutzerschwund von alleine!

    Mit verschlüsseltem Nachrichtenaustausch alleine lockt man heutzutage keinen neuen Benutzer mehr hinterm Ofen vor.

    Ich sehe jedenfalls viel mehr Leute gehen als neue zu Threema kommen ...

  • Aber mit einer Löschfunktion werden die Nutzerzahlen bei Threema explodieren und WhatsDreck als führenden Messenger von heute auf morgen ablösen - ganz klar! :rolleyes:

  • Und ich stell mir das mal vor: Ich bekomme eine Benachrichtigung über eine neue Nachricht, hab aber in dem Moment keine Zeit die zu lesen und lese sie z.B. 30 Minuten später. In der Zwischenzeit wurde die Nachricht aber vom Absender wieder gelöscht. Ich will nicht wissen, wieviele Menschen sich darüber ärgern, wenn sie eine Nachricht lesen wollen, die auf einmal gar nicht mehr da ist und fragen sich dann "wo ist die Nachricht?!"


    Du kannst dir sicher sein, dass dann Beschwerden kommen: "Threema löscht Nachrichten" (mal symbolisch ausgedrückt)

    Das macht doch einen Messenger völlig unglaubwürdig!

    Komisch! Bei anderen Messenger kommen die Benutzer (und das sind oft DAUs) prächtig damit klar! Und DU könntest die Funktion für Dich ja abschalten ...

  • Also ich würde Nutzer von anderen Messengern nicht pauschal als "DAU" bezeichnen. Ich kenne auch Threemanutzer die DAU sind, was IT anbelangt, während ich IT-Experten kenne, die WhatsDreck oder Telegram nutzen, obwohl sie sich deren Datenschutz- und Privatsphärenproblematik bewusst sind.
    Pauschal eine Nutzergruppe zu diffamieren halte ich nicht für zielführend.

  • Also ich würde Nutzer von anderen Messengern nicht pauschal als "DAU" bezeichnen. Ich kenne auch Threemanutzer die DAU sind, was IT anbelangt, während ich IT-Experten kenne, die WhatsDreck oder Telegram nutzen, obwohl sie sich deren Datenschutz- und Privatsphärenproblematik bewusst sind.
    Pauschal eine Nutzergruppe zu diffamieren halte ich nicht für zielführend.

    Wer lesen kann ist im Vorteil! Ich schrieb "oft", Das ist von einer Pauschalisierung so weit weg wie "viel" von "alle". Sorry, aber wir haben hier jetzt ein Niveau erreicht an dem ich mich ausklinke ....

  • "Aufpassen" ist kein Totschlagargument, sondern eine logische Konsequenz.


    Es möchte offenbar kein Diskussionsteilnehmer, dass auf seinem Smartphone irgendetwas von extern gelöscht wird. Das ist auch das Argument von Threema gegen eine Zurückziehen-Funktion. Deshalb kam die Idee, das Zurückziehen daran zu knüpfen, ob eine Mitteilung bereits gelesen wurde.


    Das aber lässt sich nicht feststellen, denn normalerweise ruft Threema die Nachricht sofort ab, nachdem das Benachrichtigungstoken empfangen wurde. In den Smartphones kann dann die Nachricht (je nach Einstellung und Länge der Nachricht) bereits gelesen worden sein, ohne Threema geöffnet zu haben. Threema weiß also nicht sicher, ob eine Nachricht gelesen wurde.


    Der Vorschlag, das Zurückziehen optional zu gestalten, würde dazu führen, dass diese Funktion obsolet wird. Spätestens dann, wenn die meisten dies über die Option verbieten.


    Mir stellt sich zudem die Frage wieviele Fallbacks braucht man, um seine eigene Schusseligkeit zu korrigieren?


    Daher ist die logische Konsequenz, "aufpassen". An irgendeiner Stelle muss ich das ohnehin. Warum nicht vor dem Absenden?

  • Sieht man sich bspw. Signal an, da kann man vorab einstellen, dass nachkommende Nachrichten x Sekunden/Minuten/Stunden nach dem Lesen(!) entfernt werden - und zwar auf beiden Seiten.

    Das ist eine andere Funktion. Bei sich selbst zerstörenden Nachrichten weiß der Empfänger darüber Bescheid, so dass er das Handy a la Ethan Hunt rechtzeitig wegschmeißen kann, bevor es in die Luft fliegt. ^^;)

  • Habs schon n paar Mal erwähnt: Eine Edit-Funktion kann ich mir vorstellen, insofern der Nutzer lokal die Historie einsehen kann. Nachricht zurückziehen kann man darüber auch implementieren. Es könnte dann z.B. angezeigt werden "diese Nachricht wurde vom Sender zurückgezogen" und per Long-Press kann ich mir dann trotzdem die Historie ansehen.

  • Habs schon n paar Mal erwähnt: Eine Edit-Funktion kann ich mir vorstellen, insofern der Nutzer lokal die Historie einsehen kann. Nachricht zurückziehen kann man darüber auch implementieren. Es könnte dann z.B. angezeigt werden "diese Nachricht wurde vom Sender zurückgezogen" und per Long-Press kann ich mir dann trotzdem die Historie ansehen.

    Das Ohr am Nutzer. Sehr gut!

  • Nur mal so am Rande für alle Privacy-Freaks. Bei aktivierter Vorschau kann jeder wenn das Handy irgendwo (z.B. am Arbeitsplatz, Besprechung) liegt, die Nachricht mitlesen...

    Eine Randbemerkung dazu: Zumindest unter iOS kann die Vorschau so eingestellt werden, dass der Inhalt erst dann erscheint, wenn der Finger aufgelegt wird bzw. das Gesicht gescannt wird. Bis dahin ist für die „Allgemeinheit“ nur zu lesen, dass eine Threema-Mitteilung eingetroffen ist, aber weder Absender noch Text werden angezeigt.

  • Es möchte offenbar kein Diskussionsteilnehmer, dass auf seinem Smartphone irgendetwas von extern gelöscht wird. Das ist auch das Argument von Threema gegen eine Zurückziehen-Funktion. Deshalb kam die Idee, das Zurückziehen daran zu knüpfen, ob eine Mitteilung bereits gelesen wurde.

    Doch ich möchte keine Nachrichten erhalten, welche nicht an mich gerichtet waren. Und die kann man von mir aus löschen, bis die App den gelesen Status versendet hat oder 2 Stunden vergangen sind.

    Dann kann man in Chats wo der gelesen Status aktiv ist die Nachricht löschen (das heisst es erscheint "Diese Nachricht wurde gelöscht") bis die App geöffnet wurde oder 2 Stunden verstrichen sind.

    In Chats wo der gelesen Status nicht aktiv ist kann die Nachricht einfach innerhalb von 2 Stunden gelöscht werden. Egal ob die App geöffnet wurde oder nicht.


    Klar könnte man in einer idealen Welt immer aufpassen und mein Gegenüber würde immer aufpassen. Aber in einer idealen Welt liest auch niemand meine Nachrichten und ich würde nicht einmal einen Messenger mit Transportverschlüsselung benötigen.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.

    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.

    Jeder Tag könnte Threema Multidevice Tag sein.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Eine Randbemerkung dazu: Zumindest unter iOS kann die Vorschau so eingestellt werden, dass der Inhalt erst dann erscheint, wenn der Finger aufgelegt wird bzw. das Gesicht gescannt wird. Bis dahin ist für die „Allgemeinheit“ nur zu lesen, dass eine Threema-Mitteilung eingetroffen ist, aber weder Absender noch Text werden angezeigt.

    Genau! Das kann man einstellen und bis dahin ist die Nachricht ungelesen also wäre sie löschbar! Das Anzeigen als Vorschau war ja als Gegenargument vorgebracht worden, weil die Nachricht dann schon gelesen ist. Meine Worte von Anfang an. Es ist konfigurierbar!!!!!!!!!!! und Threema weiß, welche Rechte es hat und ob das dann diese Funktion anbieten soll oder nicht. Diese könnte man dann aktivieren oder deaktivieren. Aber irgendwo habe ich das Gefühl ich drehe mich Kreis und schreibe immer wieder das gleiche ...

  • Es ist konfigurierbar!!!!!!!!!!! und Threema weiß, welche Rechte es hat und ob das dann diese Funktion anbieten soll oder nicht.


    Nöö, weiss die App zumindest unter iOS nicht. Spielt aber meiner Meinung nach auch keine Rolle. Als gelesen markiert sollte zählen.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.

    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.

    Jeder Tag könnte Threema Multidevice Tag sein.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Und ich stell mir das mal vor: Ich bekomme eine Benachrichtigung über eine neue Nachricht, hab aber in dem Moment keine Zeit die zu lesen und lese sie z.B. 30 Minuten später. In der Zwischenzeit wurde die Nachricht aber vom Absender wieder gelöscht. Ich will nicht wissen, wieviele Menschen sich darüber ärgern, wenn sie eine Nachricht lesen wollen, die auf einmal gar nicht mehr da ist und fragen sich dann "wo ist die Nachricht?!"

    Das glaube ich wiederum nicht, weil genau dieses Verhalten ja bei den meisten Messengern Standard ist. In dem Fall steht anstelle der Nachricht eine kursive Info a la "Diese Nachricht wurde zurückgezogen".


    Ich kann das Pro und Contra hier ja verstehen. Aber dass deswegen bei den Usern eine Verwirrung ausbricht halte ich für ausgeschlossen. Dieses Vorgehen ist ja von den Mainstream-Messengern hinlänglich bekannt und deren Milliarden Nutzer kommen damit ja auch klar ;-)