Zurückziehen ungelesener Nachrichten: Feature kommt definitiv nicht

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Ich bin auch kategorischen gegen dieses Feature und teile keines der Argumente der Befürworter.


    Wenn mir jemand einen Brief schreibt, dann möchte ich nicht, dass er versucht ihn nachts noch aus meinem Briefkasten zu fischen.

    Auch das Argument des "Urhebers" halte ich für Quatch. Da fällt mir ein Spruch aus Kindertagen ein: geschenkt ist geschenkt und wiederholen ist gestohlen. Leute prüft doch einfach bei sensiblen Nachrichten alles nochmal und falls ihr doch Nacktfotos an die Tante geschickt oder versehentlich mit der oder dem Falschen Schluss gemacht habt, dann zeigt Rückgrat, entschuldigt euch und seht das Ganze mit Humor!

  • Mit dem gleichen Argument könnte man auch die Lesebestätigung aus dem System verbannen! Keinen geht es an, ob und wann ich meine Nachrichten lese. Um in der Analogie des Briefes zu bleiben: Auch hier weiß ich nicht, ob er nicht direkt aus dem Briefkasten in den Papierkorb gewandert ist. Trotzdem gibt es das Feature, weil viele es für sinnvoll halten. es ist doch jedem seine eigene Entscheidung ob er dieses Feature nutzen möchte oder nicht?

    Wer denkt denn, dass er die alleine Weisheit mit Löffeln gefressen hat und seine Sicht der Welt die alleinig glückseligmachende ist? Warum überlässt man das nicht den Leuten, die es benutzen wollen? Mit der o.g. Einschränkung birgt es keinerlei Privacybruch oder komprimitiert Andere. Wer es nicht will braucht es ja nicht zu nutzen ...

  • Wenn mir jemand einen Brief schreibt, dann möchte ich nicht, dass er versucht ihn nachts noch aus meinem Briefkasten zu fischen.

    Aber eine Nachricht in Threema entspricht doch nicht einem Brief. Für die Meisten ist eine Nachricht in einem Instantmessenger viel Näher am gesprochenen Wort als an einem Brief. Und was du sagst darf nicht einfach so aufgezeichnet werden.


    Wenn ich Briefe schreiben möchte, dann schreibe ich Briefe. Aber Technik sollte das Leben vereinfachen.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Aber was geschrieben ist, ist geschrieben (oder "gesagt" bei einer Sprachnachricht).

    Ist es denn wirklich so schwer, einfach nochmals alles durchzulesen und zu prüfen, ob der Empfänger auch wirklich stimmt?!


    Klar können Fehler passieren, auch ich hab schon mal sehr persönliches an falsche Kontakte geschickt, aber dann heißt es halt: "Augen zu und durch" und Verantwortung übernehmen und für Fehler einstehen. Ist das denn wirklich so schwer???

    Autokorrektur erstetzt nicht das Korrekturlesen!

  • Aber was geschrieben ist, ist geschrieben (oder "gesagt" bei einer Sprachnachricht).

    Aber was in einem Brief schön geschrieben ist, ist nicht gleich geschrieben, wie etwas das man auf ein Post-It kritzelt. Da gibt es ganz verschiedene Arten von geschrieben.


    st es denn wirklich so schwer, einfach nochmals alles durchzulesen und zu prüfen, ob der Empfänger auch wirklich stimmt?!

    Du hast deinen Post editiert und die Frage wohl selber beantwortet. Aber ja, auch sonst ist es schwierig. Manchmal merkt man den Kommafehler halt erst im Nachhinein.


    aber dann heißt es halt: "Augen zu und durch" und Verantwortung übernehmen und für Fehler einstehen. Ist das denn wirklich so schwer???

    Natürlich ist das schwer und ich habe ja ein Mobiltelefon weil es mir das Leben vereinfachen soll.


    Was hast du davon, wenn das Feature nicht kommt? Liest du deine Nachrichten gerne noch einmal vorher durch und möchtest du, dass alle anderen das auch machen?

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Was hast du davon, wenn das Feature nicht kommt? Liest du deine Nachrichten gerne noch einmal vorher durch und möchtest du, dass alle anderen das auch machen?

    Selbstverständlich lese ich meine Nachrichten meistens vorher noch mal durch bevor ich sie abschicke. So hab ich das mal gelernt und das ist auch eine Sache von Respekt und Anstand dem anderen Gegenüber! ;)

  • Selbstverständlich lese ich meine Nachrichten meistens vorher noch mal durch bevor ich sie abschicke. So hab ich das mal gelernt und das ist auch eine Sache von Respekt und Anstand dem anderen Gegenüber! ;)

    Aber Du kannst tolerieren, dass Andere, das anders sehen? Für mich ist es auch kein must have. Aber ich hatte schon ein, zwei mal Fälle wo es nützlich gewesen wäre. Z. B. wenn ich eine Uhrzeit und eine Treffpunkt mitgeteilt hatte, der inzwischen verstrichen ist ohne dass der Gegenüber die Nachricht gelesen hatte. Da hätte ich gern diese Information wegen erwiesener Nutzlosigkeit zurück geholt.


    Ich denke es schadet (unter den oben genannten Einschränkungen) keinem und kann für manche Nützlich sein. Und wenn jeder selber entscheiden kann ob er es nutzen will, sehe ich kein Problem darin. Also was ist hier eigentlich das Problem?

  • Also:

    Auch eine Nachricht, die als nicht gelesen "markiert" ist, kann durchaus schon über die Vorschaufunktion gelesen worden sein.

    Auch ich nutze die Vorschaufunktion, wenn ich nicht gleich antworten kann oder will.


    Somit würde die Funktion des "zurückziehens" auch nichts nützen, weil der Nachrichteninhalt ja bekannt ist.


    Insoweit finde ich eine weitere Diskussion darüber nicht mehr wirklich zielführend;

    Wenn dieses "Feature" nicht implementiert wird, wird keiner daran sterben :/:saint:

    iPhone 7Plus, iOS 13.2.3 - Threema 4.3.2 (2467)


    Lumia 950 - WP10 (10.0.15254.597) - Threema 3.0.0.2

  • Na und? Jeder kann konfigurieren, ob die Vorschau aktiviert sein soll oder nicht. Threema frägt schließlich nach den Rechten. Und wenn die Option an ist, geht es eben nicht. Für mich sind das nur vorgeschobene Gründe, die vom eigentlichen technischen Problem ablenken. Nochmal, wo ist das Problem? Die Threema-App hat alle informationen, dieses Feature anzubieten oder nicht und jeder kann es konfigurieren wie er es will. Also warum verweigert man dem Kreis der es nutzen möchte, dieses Feature, wenn es alle die es nicht nutzen wollen abschalten können?


    Ich habe hier noch kein Argument gehört, das zwingend das Fehlen des Features, allen anderen aufzwingen muss außer persönlichen Befindlichkeiten und Meinungen, die sicher ihre Berechtigung haben, aber eben nicht allgemeingültig sind und bei korrekter Implemtierung durch Deaktivierung des Features, für die Bedenkenträger berücksichtigt werden können.

    Nur mal so am Rande für alle Privacy-Freaks. Bei aktivierter Vorschau kann jeder wenn das Handy irgendwo (z.B. am Arbeitsplatz, Besprechung) liegt, die Nachricht mitlesen...

  • Selbstverständlich lese ich meine Nachrichten meistens vorher noch mal durch bevor ich sie abschicke. So hab ich das mal gelernt und das ist auch eine Sache von Respekt und Anstand dem anderen Gegenüber! ;)

    Hui, da bedienen wir unsere Messenger aber komplett anders. Bei einem Brief stimme ich dir zu, E-Mail manchmal. Aber bei Instant-Messaging schaue ich öfter gar nicht auf den Bildschirm und hoffe einfach, dass ich die richtigen Tasten treffe. Die Zeit bis eine Antwort kommt ist mir da meist wichtiger, als die totale Korrektheit der Nachricht.


    Die Vorschaufunktion stellt für mich kein Problem dar. Entweder deaktiviert man die Vorschau für Chats wo zurückziehen aktiviert ist oder man lebt damit, dass dann Aussage gegen Aussage steht ob etwas geschrieben wurde, wenn die Push-Benachrichtigung plötzlich wieder verschwindet.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Wenn dieses "Feature" nicht implementiert wird, wird keiner daran sterben :/:saint:

    Nein, und wenn es keine Messenger mehr gibt, auch nicht.


    Das ist genau so ein "Totschlag"-Argument wie "man soll halt besser aufpassen vor dem Versenden".


    Ja, wenn wir alle besser aufpassen würden, gäbe es keine Verkehrstoten mehr, es würden keine Brücken einstürzen und kleine Kinder würden sich nicht am Herd verbrennen.


    Das ist aber nicht das Leben. Das Leben besteht häufig aus Fehlern. Auch wenn ich der Meinung bin, dass man aus Fehlern lernt, wüsste ich nicht, wieso man nicht die technischen Möglichkeiten nutzen sollte, um Fehler zu vermeiden. Machen wir schon in vielen Lebensbereichen.

  • Aber ich hatte schon ein, zwei mal Fälle wo es nützlich gewesen wäre. Z. B. wenn ich eine Uhrzeit und eine Treffpunkt mitgeteilt hatte, der inzwischen verstrichen ist ohne dass der Gegenüber die Nachricht gelesen hatte. Da hätte ich gern diese Information wegen erwiesener Nutzlosigkeit zurück geholt.

    Dann ergibt sich das zum einen schon aus dem zeitlichen Umstand, dass sich das erledigt hat oder man schreibt halt einfach "hat sich erledigt".
    Man kann es sich schon auch extra kompliziert machen. ;-)

  • Vielleicht habe ich es überlesen, aber wenn ein Zurückziehen einer gesendeten Nachrichten, die noch nicht gelesen wurde, käme... wer denkt dann bitte daran, dass die Lesebestätigung ausgestellt werden kann? Und woher weiß der Sender dann nun, ob die Nachricht schon oder noch nicht gelesen wurde und kann sich sicher sein, dass die Nachricht (nicht) gelöscht wurde? :)


    Ich benötige diese Funktion nicht zwingend, würde sie aber wohl auch mal nutzen, wenn es optional und von beiden Seiten aktiviert werden kann/muss. Sieht man sich bspw. Signal an, da kann man vorab einstellen, dass nachkommende Nachrichten x Sekunden/Minuten/Stunden nach dem Lesen(!) entfernt werden - und zwar auf beiden Seiten. Ob es nun immer nur nach dem Lesen oder einfach nach dem Empfang gelöscht werden sollte, das ist noch so ein Punkt, der beachtet werden müsste.

  • Na und? Jeder kann konfigurieren, ob die Vorschau aktiviert sein soll oder nicht. Threema frägt schließlich nach den Rechten. Und wenn die Option an ist, geht es eben nicht. Für mich sind das nur vorgeschobene Gründe, die vom eigentlichen technischen Problem ablenken. Nochmal, wo ist das Problem? Die Threema-App hat alle informationen, dieses Feature anzubieten oder nicht und jeder kann es konfigurieren wie er es will. Also warum verweigert man dem Kreis der es nutzen möchte, dieses Feature, wenn es alle die es nicht nutzen wollen abschalten können?


    Ich habe hier noch kein Argument gehört, das zwingend das Fehlen des Features, allen anderen aufzwingen muss außer persönlichen Befindlichkeiten und Meinungen, die sicher ihre Berechtigung haben, aber eben nicht allgemeingültig sind und bei korrekter Implemtierung durch Deaktivierung des Features, für die Bedenkenträger berücksichtigt werden können.

    Ich habe noch kein Argument gelesen, welches eine Löschfunktion vom Absender und damit verbunden einen Zugriff auf die Nachrichten des Empfängers, rechtfertigen würde.

    Ihr konstruiert irgendwelche Fälle, die man verhindern könnte, wenn man nur achtsam und verantwortungsvoll mit dem Geschriebenen umgeht.

  • Dann ergibt sich das zum einen schon aus dem zeitlichen Umstand, dass sich das erledigt hat oder man schreibt halt einfach "hat sich erledigt".
    Man kann es sich schon auch extra kompliziert machen. ;-)

    Um doofe Nachfragen zu ersparen? Warum tippt man kurz eine Nachricht und ruft nicht einfach an und verzichtet nicht auf Messenger? Weil man eine Info in einer Minute mitgeteilt hat und keine 10 Minuten am Telefon Smalltalk machen möchte?

    Manchmal wäre es einfacher den "Zurückrufen" Button zu drücken und die andere Lösung wäre die komplizierte!

  • Ich habe noch kein Argument gelesen, welches eine Löschfunktion vom Absender und damit verbunden einen Zugriff auf die Nachrichten des Empfängers, rechtfertigen würde.

    Ihr konstruiert irgendwelche Fälle, die man verhindern könnte, wenn man nur achtsam und verantwortungsvoll mit dem Geschriebenen umgeht.

    Schon klar, was ich nicht brauche braucht auch kein anderer!

    Der Markt wird das regeln ...

  • Vielleicht habe ich es überlesen, aber wenn ein Zurückziehen einer gesendeten Nachrichten, die noch nicht gelesen wurde, käme... wer denkt dann bitte daran, dass die Lesebestätigung ausgestellt werden kann? Und woher weiß der Sender dann nun, ob die Nachricht schon oder noch nicht gelesen wurde und kann sich sicher sein, dass die Nachricht (nicht) gelöscht wurde? :)


    Ich benötige diese Funktion nicht zwingend, würde sie aber wohl auch mal nutzen, wenn es optional und von beiden Seiten aktiviert werden kann/muss. Sieht man sich bspw. Signal an, da kann man vorab einstellen, dass nachkommende Nachrichten x Sekunden/Minuten/Stunden nach dem Lesen(!) entfernt werden - und zwar auf beiden Seiten. Ob es nun immer nur nach dem Lesen oder einfach nach dem Empfang gelöscht werden sollte, das ist noch so ein Punkt, der beachtet werden müsste.

    Der Sender muss es auch nicht wissen! Es reicht wenn Threema auf Empfängerseite weiß, ob es geht oder gehen darf und dann einfach, wie bei der Lesebestätigung den Erfolg oder Nichterfolg der Löschanforderung an den Sender zurückliefert. Ich sehe noch immer kein Problem ...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden