#Project3MA: 3 Monate, 3 neue Nutzer

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Starten wir mal das #Project3MA:


    Jeder Threema-Nutzer bringt in den nächsten 3 Monaten (mind3stens) 3 Leute aus seinem Umfeld dazu, die Threema-App zu installieren oder zu reaktivieren. Die neuen "Threemanier" ermuntert ihr dann, dass sie ebenfalls 3 Leute dazuholen usw.


    Immer mal wieder derartige Offensiven bringen vielleicht was... wenn auch in kleinen Schritten.


    Gruß
    Guenter


  • Starten wir mal das #Project3MA:


    Den Namen würde ich noch ändern ;) Denn so dürften sich die meisten Leute fragen was denn dieses 3MA ist. Dass es sich dabei um Threema handelt wird sich vielen nicht erschließen.


    Aber grundsätzlich: Den Versuch, Leute zur Nutzung von Threema zu bewegen, habe ich schon Anfang 2014 gemacht - damals sehr erfolgreich. Und seit 2017 habe ich mich von WhatsApp verabschiedet. Bedeutet: Wer mit mir per Messenger in Kontakt sein will kann sich Threema zulegen (was damals viele getan haben) oder eben die klassischen Möglichkeiten nutzen.


    Ich halte nichts davon Leute "zu ihrem Glück zu zwingen". In den zurückliegenden Jahren haben wir vermutlich alle erfahren, dass sowas nur eine Verweigerungshaltung erzeugt. Eher würde ich bei Geburtstagen, etc. zu den Geschenken eine 10-Euro-Gutscheinkarte für den Appstore beilegen. Mit dem Hinweis, dass man sich freuen würde wenn der Beschenkte sich davon Threema kauft und man gerne darüber in Kontakt bleiben möchte.


    Meiner Erfahrung nach muss man einfach selbst klare Kante zeigen. Wenn man selbst WhatsApp behält und nebenbei Threema hat, hält es niemand für nötig zu wechseln. Man ist ja per WhatsApp erreichbar. Stattdessen eine Nachricht an alle relevanten WhatsApp-Kontakte schicken, dass man aus Gründen des Schutzes der Privatsphäre und seiner Daten nun den WhatsApp-Account löscht, aber weiter bei Threema zu erreichen ist.


    Alles andere bringt nichts. Zumindest ist das meine Erfahrung. Und übrigens: Die Befürchtung, dadurch ins soziale Abseits zu geraten, kann ich nicht bestätigen.



    Jeder Threema-Nutzer bringt in den nächsten 3 Monaten (mind3stens) 3 Leute aus seinem Umfeld dazu, die Threema-App zu installieren oder zu reaktivieren.


    Das ist ein frommer Wunsch, leider bleibst du die Auskunft schuldig wie das zu bewerkstelligen ist. Wer sich nun sieben Jahre lang - seit der Existenz von Threema - geweigert hat es zu installieren (trotz der großen Skandale der letzten Jahre [Snowden, Cambridge Analytica, uvm.]) wird es ja jetzt nicht auf einmal tun.


    Insofern würde mich schon interessieren mit welchen Argumenten oder Anreizen du dein Projekt angehen möchtest. Vielleicht können wir dann alle noch etwas lernen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden