Alles weg mit Version 4.03

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Leider bin auch ich Opfer der DB-Migration oder von was auch immer.
    Heute Morgen beim Öffnen von threema kam nur die Fehlermeldung, dass ich mein Gerät neu starten muss. Das hat aber nichts genutzt. Auch nach mehrmaligem Starten kam immer nur dieselbe Meldung. Nichts ging!
    Die Antwort vom threema-Support auf mein Mail lautete, dass ich threema neu installieren muss. Und obwohl ich ein backup hatte (habe?) und threema-safe aktiviert habe (sichert angeblich alle 24 Stunden) und genau der Anweisung des Supports gefolgt bin, ist nach dem restore des backups nichts da! Gar nichts! Kein einziger chat.
    Das ist schon sehr dilettantisch, und drückt eine große Gleichgültigkeit gegenüber seinen Kunden aus.

  • Was für ein Backup hast du denn?
    Ein ID Backup sichert, wie der Name sagt, nur deine ID, also deine Identität. Mehr nicht.
    Ein Daten Backup sichert deine Chats, Kontakte, Gruppen und noch mehr. Bei Bedarf (Haken setzen) auch die Medien in den Chats.
    Threema Safe sichert deine ID, Kontakte, Gruppen und Einstellungen, jedoch aber keine Chats oder Medien.


    Wie bist du vorgegangen, um das Threema Safe Backup wiederherzustellen? Oder war es doch ein anderes Backup?

  • Tja, ein lokales Datenbackup habe ich vom letzten Oktober. Ob es ein Datenbackup auf einem Server gibt weiß ich nicht, wahrscheinlich nicht. Muss man das manuell starrten? Warum kann man nicht ein automatisches backup einstellen (wie bei WhatsApp)?
    Wie klappt das denn mit einem lokalen backup, wenn die DB im Format geändert wird?

  • Ja, ein ID oder auch Daten Backup muss immer manuell erstellt werden. Den Wunsch nach Automatisierung dieses Backups ist oft gegeben. Du kannst ihn selbst auch einmal über die Webseite von Threema als Feedback abgeben. Je mehr diesen Wunsch äußern, desto eher wird er vielleicht umgesetzt.


    Im Daten Backup ist die Version der zur Zeit verwendeten App vorhanden. Ich kann mir vorstellen, dass die neuere App je nach Version des Backup andere Importverfahren nutzt. Das hat bei mir bisher auch immer funktioniert. Daher erstelle ich vor jedem größeren Update ein Daten Backup und kann im schlimmsten Fall die neue Version mit dem Backup füttern.


  • Threema Safe sichert deine ID, Kontakte, Gruppen und Einstellungen, jedoch aber keine Chats oder Medien.


    Sorry, wenn ich dich korrigieren muss. Bei Threema Safe werden die Gruppenzugehörigkeiten auch mit gesichert, lediglich die Chatinhalte nicht! :)
    Wenn jemand was in den Chat schreibt, dann sind auch die Chats wieder sichtbar. :)

  • Die chats sind weg und auch die Bilder, die ich den Gruppen gegeben habe.


    Das ist doch unausgereift! Updates werden bei mir von Android automatisch aktualisiert. Backups manuell erstellen zu müssen ist mangelhafte Software.


    Die Chats sind nicht sichtbar bei mir, wenn jemand was reinschreibt, leider.

  • Ich denke doch, dass ich ein Safe-Backup eingespielt habe, aber wer weiß?
    Ich bin jedenfalls nach Anleitung vorgegangen. Bei der Neuinstallation habe ich keine ID, oder ich lösche sie. Beim Starten von threema kann ich nur 'threema einrichten' oder 'backup wiederherstellen' sagen. Ich mache 'Backup wiederherstellen' und gebe meine ID ein.
    Dann kann ich 'Wiederherstellen' oder 'weitere Optionen' sagen. Beides habe ich probiert. Bei 'Wiederherstellen' heißt es auf der nächsten Seite: 'Threema Safe wiederherstellen'.
    Das Ergebnis ist enttäuschend. Auch die Gruppe, die ich erstellt habe, habe ich verlassen! Wenn mir jemand in dieser Gruppe schreibt, heißt es: hat die Gruppe verlassen.
    Tolle App!

  • Threema Safe erstellt im Hintergrund automatisch ein Backup, in dem alle Daten (außer die Nachrichteninhalte) gespeichert sind.


    Beim Wiederherstellen muss man, sofern Threema Safe davor aktiviert war, nur seine Threema-ID eintippen und das gewählte Passwort.

  • Es gibt jetzt eine Gruppe, in der ich mal Admin war, die ich aber nicht mehr habe /sehe. Die anderen sehen die Chats in dieser Gruppe noch, ich werde aber nicht mehr als Mitglied angezeigt. Die anderen können mich nicht aufnehmen. Und keiner kann die Gruppe übernehmen.
    Nachrichten, die in dieser Gruppe verschickt werden, erhalte ich nicht mehr!


    Kennt jemand ne Lösung dafür?

  • Schau mal, das wird alles bei einem Backup mit "Threema Safe" gesichert: Welche Daten sind in Threema Safe-Backups enthalten?
    Nach Deiner Beschreibung klingt das für mich "nur" wie ein "ID-Backup".
    Und so hart das jetzt auch für dich und euch ist, wenn tatsächlich kein Threema Safe Backup mit den Gruppenzugehörigkeiten vorhanden ist, dann bleibt dir nur noch übrig, die Gruppe(n) neu zu erstellen oder ein anderes Gruppenmitglied klont die Gruppe und lädt dich dann wieder ein. Dann bist du allerdings kein Admin mehr, sondern eben der, der die Gruppe geklont hat.
    Eine andere Lösung bei einem ID-Backup (und nach deiner Beschreibung deutet leider alles darauf hin) gibt es leider nicht.


  • Das ist schon sehr dilettantisch, und drückt eine große Gleichgültigkeit gegenüber seinen Kunden aus.


    Wenn es um Datensicherung geht, liegt die Verantwortung bei jedem einzelnen. Da kannst du nicht Threema die Schuld zu weisen.



    Threema bietet vier Möglichkeiten eines Backups:


    ThreemaSafe:


    Threema ID, Kontakte (inklusive Vertrauensstufe), Gruppen und Privatsphäre-Einstellungen


    ID Export:


    Threema ID (per E-Mail, QR-Code, ...)


    Daten-Backup:


    - Threema ID, Kontakte (inklusive Vertrauensstufe, Profilbilder), Gruppen (inklusive Profilbilder) und Privatsphäre-Einstellungen, Chatverlauf
    - Optional: Sicherung aller Medien (Bilder, Audiodateien und Videos)


    Chat Export:


    - Chat als Text-Datei in einem verschlüsselten ZIP-Archiv exportieren


    In deinem Fall wäre eine regelmäßiges Daten-Backup inkl. Medien die beste Wahl gewesen.

    [Beta-Tester] - Nokia Lumia 920 - Windows 10 - Threema 3.0.0.2 | Nokia 7 Plus - Android 9 - Threema 4.0

  • Das ganze Thema rund um Backup und Restore finde ich schon sehr unübersichtlich und unglücklich gelöst. Und da ich seit 30 Jahren programmiere und mit PCs zu tun habe, ist mir das Thema nicht ganz fremd. Backups werden üblicherweise automatisiert, nicht nur in Firmen, auch bei mir habe ich es so eingerichtet, dass abends beim Runterfahren des PCs gesichert wird. Ich muss das nicht manuell anstarten. Im übrigen gibt es hier auch ein Forum-Thema (seit 2016) mit dem Wunsch nach einem automatisierten Backup. Aber Threema ignoriert das (bei WA kann ich das einstellen).


    Da bei mir gar nichts mehr ging (und das war nicht mein Fehler!), musste ich neu installieren. Das war der Vorschlag im Mail des threema-Supports, und dann sollte ich "den Anweisungen folgen". 3 unterschiedliche restore-Varianten habe ich durchgeführt, alle waren gleichermaßen unbefriedigend.


    Die Gruppe haben wir neu angelegt und threema bekommt noch eine Chance. Aber das Original ist in einigen Punkten doch besser. Aber dort sind die Backups eben unverschlüsselt auf google.
    Mal sehen, ob vom Support sich noch jemand meldet.


    Danke jedenfalls für die Unterstützung.

  • Der Vergleich mit dem Desktop hinkt, denn iOS und Android behandeln Apps wie dumme Kinder, die vom Sandkasten zurückgepfiffen werden müssen, wenn "genug gespielt" wurde. Dumm nur, wenn das Kind gerade ein Backup anlegt und dann zurückgepfiffen wird. Mit der Erlaubnis von Mama iOS oder Papa Android darf das Kind natürlich zweckgebunden etwas länger im Sandkasten bleiben (wenn brav nur in die Cloud von Apple oder Google geladen wird), aber dann nur die Dinge tun, die den Eltern gefallen. Helikoptermama iOS ist hier besonders restriktiv und begrenzt die Zeitslots von ~60 Sekunden absteigend, je nach Lust und Laune. Veto einlegen zwecklos.


    Sorry für den Vergleich, aber es passt einfach zu gut. Ja, bei Android ist es noch halbwegs human, aber Hersteller wie Huawei killen auch irgendwann die App. Das führt zu komplexen Workarounds, welche die Akkulaufzeit im Endeffekt noch weiter reduzieren.


    Genug geranted. Letztlich ist es aber absolut richtig, dass das Backupsystem noch besser sein könnte. Ich wäre auch für automatische, inkrementelle Backups.

  • Auch bei mir hat das neue Update mein Threema zerschossen und mein BackUp liegt schon weiter zurück. Wirklich ärgerlich. Es wäre doch schön, vor dem Update zu einem Backup gezwungen oder zumindest hingewiesen zu werden, um dann erst aktualisieren zu können. Dann müsste man es nicht über den harten Weg lernen. Vor allem wusste man ja laut Threema-Support, dass die Einbindung Probleme mit sich bringen könnte.

  • Zu diesem Zeitpunkt ist es leider schon passiert.


    Die App enthält eine Methode, um die Datenbank in die neue Struktur zu konvertieren. Die wird vom Betriebssystem beim Start der App aufgerufen. Das Betriebssystem fragt nach der Versionsnummer, die die App für die Datenbank verwenden möchte, und es schaut in der Datenbank nach der bisherigen Versionsnummer. Sind beide unterschiedlich, wird die Update-Methode aufgerufen.