Threema: Messaging von morgen auf der Smartwatch

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Wie findet Ihr das vorgeschlagene Konzept? Wollt ihr Threema auf der Smartwatch? 8

    1. Ja (4) 50%
    2. Nein (4) 50%

    Wie sieht denn das Messaging von morgen aus?
    Auch wenn ich kein Befürworter bin, glaube ich, dass Smartwatches immer mehr auf den Markt drängen.


    Wie schaut also dann der neue Messaging Alltag aus?


    - Eine Nachricht trifft ein
    - Die Smartwatch zeigt eine neue Nachricht auf dem Display
    - Die Nachricht kann auf der Smartwatch gelesen werden
    - Das Handy wird aus der Tasche geholt und es kann geantwortet werden
    - Bei Bedarf können Sprach- Nachrichten auch direkt über die Uhr gesendet werden


    Threema spezifisch: Man könnte den Barcode direkt von der Smartwatch eines anderen abscannen!
    Und falls es Uhren mit integrierten Kameras gibt, kann man Threema in Zukunft so verifizieren, indem man lediglich seine Watch auf die Watch des gegenüber legt.


    Was haltet ihr von dieser Idee? Würde sich sowas realisieren lassen?
    Sollte Threema eine APP für Smartwatches entwickeln?


    Messaging on the move (50 Sekunden Video)


    Viele Grüße

    ______________________________________________________________________________________________
    "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben um Leute zu imponieren, die wir nicht mögen“

    Einmal editiert, zuletzt von LeeMacify ()

  • Bin ich kein Freund von. Was nicht heißen soll dass das kein Erfolg werden kann. Ich würde nur anregen die vielen anderen Baustellen zu beheben, bevor man sich mit so Spielereien wie einer Smartwatch beschäftigt. Ich denke nämlich nicht das sich die durchsetzen.
    Wohl gemerkt: das ist meine persönliche Meinung. Die Firmenstrategie wird die Threema GmbH beizeiten festlegen ;-)


  • Bin ich kein Freund von. Was nicht heißen soll dass das kein Erfolg werden kann. Ich würde nur anregen die vielen anderen Baustellen zu beheben, bevor man sich mit so Spielereien wie einer Smartwatch beschäftigt. Ich denke nämlich nicht dass sich die durchsetzen.
    Wohl gemerkt: das ist meine persönliche Meinung. Die Firmenstrategie wird die Threema GmbH beizeiten festlegen ;-)


    Ich bin mir auch nicht 100% sicher ob die Uhren ein Durchbruch werden. Jedoch hat Threema hier die einzigartige Möglichkeit bei Innovationen selbst vorweg zu gehen. Für mich gehört Smartwatch mit zu den Multidevice-Lösungen, die ja nach Windows Phone in den Fokus kommen sollen.
    Ich konnte selbst noch keine Smartwatch testen, will ehrlich gesagt auch nicht, dass Firmen mich mit GPS tracken können und meine Fittnessdaten bekommen.
    Dennoch glaube ich, dass Whatsapp momentan nur über Bluetooth funktioniert und das Smartphone dafür in der nähe sein muss (korrigiert mich, falls ich mich irren sollte).
    Threema könnte durch Multiclient auch einfach über WLAN arbeiten, was bedeutet, man kann sich frei und ohne Smartphone bsp. im Haus bewegen und Nachrichten empfangen, ohne das Smartphone ständig mit rumschleppen zu müssen.


    Dieses ständige aus Handy schauen nervt mich bei manchen Leuten schon ziemlich..

    ______________________________________________________________________________________________
    "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben um Leute zu imponieren, die wir nicht mögen“

  • Wie ich schon in meinem Thread (Link siehe Post #2) gesagt, denke ich schon, dass Wearables zumindest massentauglicher werden, nicht zuletzt aus dem Grund, dass Apple auch in den Markt eingestiegen ist.
    Und im Moment haben die Entwickler eine Riesenchance, die JETZT Apps für Android Wear raushauen. Denn bringt Threema jetzt eine Wear App, würde sie sicher oben in der Top-App Liste für Wear Apps stehen und dann ist die Chance groß, dass sie auch oben bleiben, was den Bekanntheitsgrad sicher steigern wird.

  • Ich bin mal wieder hin und hergerissen.


    Zum einen ist das ne geile Techinkspielerrei.
    Zum anderen....wer braucht sowas??


    Und noch was, wo ich bedenken habe: Werden dann nicht noch mehr Daten von mir abgegriffen?
    Stichwort Pulsbänder usw.
    Jetzt lassen sich die Leute schon rund um die Uhr ihre Gesunbdheit überprüfen. Wer weiß, wer solche Daten abgreift.
    Krankenkassen lachen sich wohl schon kaputt darüber^^


  • Vollkommen richtig! Man kann mit der neuen Apple Watch seinen Herzschlag posten..selten so einen Schwachsinn gehört :(
    Dennoch muss es auch für solche Systeme, meiner Meinung nach sichere Apps geben.

    ______________________________________________________________________________________________
    "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben um Leute zu imponieren, die wir nicht mögen“

    Einmal editiert, zuletzt von LeeMacify ()

  • Was ist daran schwachsinnig?
    Wenn man den Tag über den Puls mitspeichert, lässt sich doch eine Aussage über die Fittness treffen.
    Und je mehr Tage mitgeloggt werden umso genauer.


    Klar steckt hinter diesen Szenario natürlich etwas Verfolgungswahn. Aber wer weiss?
    Private Krankenversicherungen hätten an diesen Daten bestimmt Interesse.
    Und vom Armbamd zum Smartphone ins Internet ist ein kurzer weg.


  • Daisysuke meinte die Puls Teilen Funktion mit "schwachsinnig", wenn ich sie nicht falsch verstanden habe ^^



    Bin ein Kerl, aber ja du hast es erfasst :smile:

    ______________________________________________________________________________________________
    "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben um Leute zu imponieren, die wir nicht mögen“

  • Zwiespältige Frage


    Stabilität, schweizer Sicherheit in der Tradition, Korrekturen und Erneuerung in updates, Verfeinerung
    aufkosten von
    der Teinahme am neuen Markt Smartwatch, Verbreiterung Marktwert Threemas, Witterung großer Chance auf Marktführung in Sache Smartwatch!...?


    Da bin ich ehrlich gesagt sehr skeptisch.
    Beides muss klappen, zugleich, und das ist hohes Maß an Anforderung wie Arbeitsaufwand zur Umsetzung. Schafft das kleine Threeme nicht beides zugleich, ist das ein gewaltiger Schuß zurück. Das würde ich mir für Threema nicht wünschen!


    Mein technisches Verständnis reicht nicht soweit: geht eine Datensicherheit nicht verloren in der Übertragung per Handy/Tablet mit End-to-End Verschlüsselung zu Smartwatch per bluetooth??
    Wäre die Datenübertragung möglich abzufangen??
    a, WLAN
    b, Datenübertragung Mobilfunknetz
    Falls ja, dann bräuchte es keine Threemasicherheit mehr...


    Weitere Überlegung: Langlebigkeit
    Ist das Thema Smartwatch in 5Jahren noch aktuell oder schon Geschichte?


    Ich kann weder für Ja noch für Nein stimmen!! Aber ich kann und will nicht mehr auf Threema verzichten :-)

  • Ich bin da auch geteilter Meinung, was mir sehr negativ auffällt ist die Akkulaufzeit, was bringt es mir die jede Nacht zu laden? Ich habe eine klassische Armbanduhr mit Solarpanel unter dem Zifferblatt, die läuft solange bis ich sie einige Woche im Dunklen wegsperre und ich habe keinerlei Abstürze die bei den Smartwatches vorkommen können. Die Akkuentwicklung muss erst noch Fortschritte machen, die Datrnverteilung kann man sperren, da mache ich mir keine Gedanken.

    Alt Gerät: LG Google Nexus 4 16GB OS: Android 5.1.1 Root Kernel: Stock Recovery: TWRP
    Neu Gerät: bq Aquaris M5 32GB/3GB OS: Android 5 Kernel: Stock Recovery: Stock


    Threema-Version: 2.51 (241)


  • Da bin ich ehrlich gesagt sehr skeptisch.
    Beides muss klappen, zugleich, und das ist hohes Maß an Anforderung wie Arbeitsaufwand zur Umsetzung.


    Eben nicht, siehe mein Thread. Wear Support einzubauen benötigt wenig Programmieraufwand.
    Ein Betrieb ohne Bluetooth ist meiner Meinung nach nicht nötig und auch nicht wirklich möglich, weil die aktuellen Watches nicht mit WLAN versehen sind.

  • Eine Watch kann bis zu einer Woche ohne Strom auskommen und kann recht easy über micro usb geladen werden. Ich würde sagen wir sollten hier wenigstens über Smartwatches im Zusammenhang mit Threema diskutieren.

    ______________________________________________________________________________________________
    "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben um Leute zu imponieren, die wir nicht mögen“

  • Eigentlich sollte das recht einfach sein Threema von einer Smartwatch zu steuern, man musste nur ein Plugin entwickeln bzw. Threema müsste es entwickeln. Die Funktion sollte darüber abrufbar sein, die Plugin Funktion ist ja nur eine Schnittstelle zur Außenwelt, da aber niemand Quellcodes hat, wird das wohl an Threema hängen bleiben und meine Kenntnisse sind dafür noch nicht groß genug.

    Alt Gerät: LG Google Nexus 4 16GB OS: Android 5.1.1 Root Kernel: Stock Recovery: TWRP
    Neu Gerät: bq Aquaris M5 32GB/3GB OS: Android 5 Kernel: Stock Recovery: Stock


    Threema-Version: 2.51 (241)

  • Es gibt ja zwei Arten von SmartWatches, für die die quasi ein eigenes Telefon sind nimmt man am besten Hangouts oder den Facebook Messenger ;-)


    Keine halbgaren Lösungen, entweder richtiges Multidevice oder der Zug ist irgendwann abgefahren.


    cu

  • Hat Threema eigentlich schonmal etwas zu diesem Thema verlauten lassen?
    Soweit ich weiß hat der Admin, oder ein paar mehr Leute hier im Forum, regelmäßigen Kontakt.
    Könntet ihr das eventuell einmal erfragen?

    ______________________________________________________________________________________________
    "Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben um Leute zu imponieren, die wir nicht mögen“

  • Ich bin auch der gleichen Meinung wie RacingSystems: Man brauch da kein Multi-Device dafür.
    Die Smartwatch muss nur per Bluetooth oder alternativ auch per WLAN mit dem Smartphone verbunden sein.
    Dann meldet das Smartphone eben die neuen Nachrichten an die Smartwatch und diese die evt. eingegebenen Antworten an das Smartphone zurück.
    Somit läuft alles durch das Smartphone und Multi-Device ist dafür nicht nötig.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden