Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Hallo!


    Ich hoffe ich poste nichts doppelt, habe aber dazu nichts gefunden.
    Ich versuche verzweifelt viele meiner Bekannten und Freunde von WhatsApp wegzubringen, aber das Programm ist wie eine Seuche.
    Sehr oft wird angeführt, dass es keine Live-Standort-Funktion gibt, ist so etwas machbar, oder in Planung?


    Besten Dank im Voraus!


    Vorweihnachtliche Grüße

  • Du kannst davon ausgehen, dass die Lästerer immer einen Grund finden, WhatsApp besser zu finden, solange Threema nicht 100% identisch zu WhatsApp ist. Aus meiner Erfahrung wollen Sie meist genau diese Features, die bei WhatsApp gerade neu sind, obwohl sie jahrelang problemlos ohne ausgekommen sind ;)


    Was den Live-Standort betrifft, so denke ich eher nicht, dass das was für Threema ist. Ob absichtlich oder irrtümlich aktiviert - es stellt in jedem Fall einen erheblichen Eingriff in die Privatsphäre dar.


    Mein Tipp: Versuche doch die Leute mit Funktionen zu überzeugen, die es nur bei Threema gibt, zum Beispiel den Umfragen oder den individuellen Benachrichtigungseinstellungen für jeden Chat (jeder Chat kann einen anderen Ton haben). Und natürlich der Anonymität durch die Threema-ID. Man muss also nicht jedem gleich seine Handynummer herausgeben.


  • Was den Live-Standort betrifft, so denke ich eher nicht, dass das was für Threema ist. Ob absichtlich oder irrtümlich aktiviert - es stellt in jedem Fall einen erheblichen Eingriff in die Privatsphäre dar.


    Nein, besonders bei Konferenzen ist man froh, wenn man weiss wo der Rest des Teams gerade ist.


    Klar wird es einige verwirrte geben, welche dies unabsichtlich aktivieren. Aber es gibt auch solche die Ausversehen private Bilder an fremde Leute verschicken. Darum entfernt man trotzdem nicht die Möglichkeit Nachrichten zu versenden.


    Ich fänds praktisch.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

    Einmal editiert, zuletzt von schuschu ()

  • Ich nicht!

    Live-Standort würde eine persistente Verbindung zu den Threema-Servern bedeuten. Oder das Handy muss alle paar Minuten den Standort senden.

    Serge ich nicht ganz so. Es würde reichen, eine Standortbestimmung nur dann durchzuführen, wenn tatsächlich eine Positions-Anfrage empfangen wird.

    Also in etwa so:

    - Handy B sendet Anfrage "wo bist du?" an Handy A

    - Handy A empfängt die Pushnachricht

    - Handy A bestimmt im Hintergrund seine Position

    - Handy A sendet Position an Handy B

    - Handy B zeigt Position von Handy A an


    Es werden nur Threema-Nachrichten ausgetauscht und das auch nur auf Anfrage.

    Da muss also weder eine persistente Verbindung bestehen, noch eine permanente Ortung stattfinden, noch müssen die Daten irgendwo auf fremde Server hochgeladen und zwischengespeichert werden.

    Und natürlich kann Handy A auch so eingestellt werden, dass nur bestimmte Absender solche Anfragen stellen dürfen und/oder auch nur zu bestimmten Zeiten etc.

  • Meiner Meinung nach muss man nicht jeden "Quatsch" in einen Messenger integrieren.

    Für solche Wünsche finden sich in den Stores schon -Tracking-Lösungen.

    Meiner Meinung nach ist das kein Quatsch, sondern eine Funktion, die nicht nur ich gerne nutzen würde (darum bieten viele andere Messenger diese Funktion auch), aber darüber lässt sich streiten.


    Die anderen Tracking-Lösungen "in den Stores" gehen aber alle nicht wirklich schonend mir der Privatsphäre um (permanenter Upload in Cloud), und stellen somit mMn keine "Lösungen" dar, die diese Bezeichnung verdienen. Threema könnte hingegen eine echte Lösung darstellen! :-)


    Andy

  • Fremdaktivierung des Standortdienst?


    Wie lange bleibt der fremdaktivierte Dienst denn aktiv, wenn ich z.B. im Gebäude bin und kein GPS habe?

    Bin nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstehe...

    Wenn eine Lokalisierung im Gebäude nicht möglich sein sollte bzw. sehr ungenau ist, dann kann das ja entsprechend dem Anfragenden mitgeteilt werden ("Lokalisierung nicht möglich" bzw "+/- 100m" oder so).

    Der Begriff "Fremdaktivitierung" hört sich natürlich auch etwas bedrohlich an, so als hätte der Anfragende die Möglichkeit, die Kontrolle über das eigene Smartphone zu übernehmen. Die "Fremdaktivitierung" ist natürlich nur erlaubt, wenn sie der anfragenden Person zuvor gestattet wurde (à la "Standortbestimmung für Kontakt X/Gruppe Y für Z Stunden/bis heute Abend/bis Widerruf erlauben") und kann natürlich jederzeit entzogen werden.

    Man könnte es auch so implementieren, dass jede Standortabfrage gemeldet und bestätigt werden muss ("Standortabfrage von Kontakt X. Momentanen Standort einmalig übermitteln ja/nein bzw. ja/nein für Z Stunden).

  • Die von andyg beschriebene Vorgehensweise zum Live Standort finde ich persönlich gut. Man kann, ähnlich dem Profilbild, die Nutzer bestimmen welche den Standort ermitteln dürfen. Zudem wären durch die weitere Eingrenzung von Zeitraum bzw. Anzahl der Abfragen genügend kriterien vorhanden um die Standortabfrage für die jeweiligen Nutzer einzudämmen.

    Schlussendlich hätte man immernoch die volle Kontrolle wer den Standort ermitteln darf.

  • Ich hatte mir das eher wie bei WhatsApp vorgestellt. Statt einem einmaligen Teilen des Standortes gibt es noch die Option den Standort für eine bestimmte Dauer zu teilen.


    Ich kann mir kein Szenario vorstellen, in welchem ein neues UI viel besser wäre als eine "wo du?" Nachricht.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Ich hatte mir das eher wie bei WhatsApp vorgestellt. Statt einem einmaligen Teilen des Standortes gibt es noch die Option den Standort für eine bestimmte Dauer zu teilen.

    Es geht mir nicht um ein einmaliges teilen. Vielmehr werden (innerhalb des definierten Zeitfensters und nur von den erlaubten Absenden) mehrere Abfragen erlaubt. Zum Beispiel wird jedesmal, wenn der Anfragende den Threema-Chat öffnet, eine stille "wo bist Du?"-Nachricht im Hintergrund generiert und versendet, und eine entsprechende Antwort erwartet.