Threema, quo vadis? Was bringt die Zukunft

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Hilft aber natürlich nichts gegen das Problem dass die ID-Verwaltung eher intransparent gestaltet ist.


    Ja sorry! Die Nutzerin oder der Nutzer sollte halt auch mal einen Blick in die FAQs werfen, bevor sie oder er wild drauf-los-installiert. Dort "müssen" zum Thema «ID» und «Backup» lediglich vier Sätze gelesen werden (https://threema.ch/de/faq/id_backup_expl).


  • Ja sorry! Die Nutzerin oder der Nutzer sollte halt auch mal einen Blick in die FAQs werfen, bevor sie oder er wild drauf-los-installiert. Dort "müssen" zum Thema «ID» und «Backup» lediglich vier Sätze gelesen werden (https://threema.ch/de/faq/id_backup_expl).


    "Jeder Threema-Nutzer erstellt bei der ersten Nutzung eine zufallsgenerierte, einzigartige Threema ID. Falls Sie Ihr Smartphone verlieren oder ein neues Mobiltelefon kaufen, benötigen Sie ein Backup Ihrer Threema ID, um Ihre Identität wiederherzustellen. Ohne das Backup gehen gewisse Kontakte und Ihre Gruppenzugehörigkeiten verloren. Wir empfehlen Ihnen, nach der Erstellung Ihrer Threema ID umgehend ein ID-Backup zu erstellen."
    Steht im verlinkten Eintrag der FAQ. Dann nehmen wir diese doch mal auseinander.


    "Jeder Threema-Nutzer erstellt bei der ersten Nutzung eine zufallsgenerierte, einzigartige Threema ID."
    Ich kann mich nicht daran erinnern etwas erstellt zu haben, ich habe doch nur den Finger auf dem Display bewegt? Woher kommt die Threema ID und was ist das überhaupt?


    "Falls Sie Ihr Smartphone verlieren oder ein neues Mobiltelefon kaufen, benötigen Sie ein Backup Ihrer Threema ID, um Ihre Identität wiederherzustellen."
    Aber Threema kann man doch auch anonym benutzen? Wieso wird hier meine Identität wiederhergestellt? Wie kann man überhaupt meine Identität aus dem Backup der Threema ID feststellen? Threema ID und meine Identität haben doch nichts miteinander zu tun, sonst wäre die Threema ID ja nicht zufällig generiert?


    "Ohne das Backup gehen gewisse Kontakte und Ihre Gruppenzugehörigkeiten verloren. "
    Wieso werden meine Kontakte dann nicht im Adressbuch gespeichert? Die Gruppenzugehörigkeit weiss doch der Admin und der entfernt mich ja nicht aus der Gruppe nur weil ich ein neues Handy habe?


    "Wir empfehlen Ihnen, nach der Erstellung Ihrer Threema ID umgehend ein ID-Backup zu erstellen."
    Wie mache ich das? Und wieso gibt es kein Tutorial wenn man es sowieso machen muss? Es gibt, jedenfalls unter iOS, ja auch eine Extraabfrage ob man Threema ohne Handynummer und Email verwenden möchte.


    Klar ich weiss auch was in der FAQ gemeint ist, aber der durchschnittliche Nutzer weiss das nicht. Noch weniger liest der durchschnittliche Nutzer die FAQ oder überhaupt ein Benutzerhandbuch. WhatsApp hat nicht wegen einer grossen amerikanischen Verschwörung Erfolg, sondern weil sie den Nutzer bei der Hand nehmen und etwas "kostenfrei" anbieten was er kennt: Die SMS.
    Es ist meiner Meinung nach eine Illusion, wenn man glaubt dass man WhatsApp einfach durch Threema ersetzen könnte oder dass der Durchschnittsbürger überhaupt interessiert ist was WhatsApp macht solange die Punkte SMS und "kostenfrei" erfüllt sind.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • ja - es stimmt auf alle Fälle, dass sich alles kompliziert anhört für den Durchschnitts-Nutzer - und der sicher etwas überfordert ist, wenn er die 0-8-15 Wiederherstellung über die Cloud oder die Telefonnummer gewöhnt ist. Datenschutz hat eben seinen Preis - und für mich kommen Cloud-Messenger oder solche mit Handynummernangabe nicht mehr in die Tüte!


    Das mit dem ID-Backup ist schon ganz gut - aber es verunsichert viele Leute. ich habe bisher noch NIE ein reines ID-Backup zurückgespielt - immer nur Daten-Backups. Das reicht vollig aus.
    Letztens wurde hier sogar mal geschrieben, dass man ein Daten-Backup NICHT wiederherstellen kann, wenn man vorher bereits ein ID-Backup zurückgespielt hat. Das war mir auch neu. Dann wird's ja erst richtig verrückt, weil man ja seine ID erst wieder löschen muss, bevor man das Daten-Backup einspielen kann...


    Vielleicht sollte nach der Installation und nach dem ersten Chat einfach ein automatisches komplettes Backup mit Medien erfolgen, bei dem jeder Schritt automatisch erklärt wird.
    Wäre das nichts?

    __________________________
    Gruß - Miaz (Samsung Galaxy S7; Sony Xperia Z1C; Threema seit 08/14; Closed-Beta seit 02/18)


  • ja - es stimmt auf alle Fälle, dass sich alles kompliziert anhört für den Durchschnitts-Nutzer - und der sicher etwas überfordert ist, wenn er die 0-8-15 Wiederherstellung über die Cloud oder die Telefonnummer gewöhnt ist. Datenschutz hat eben seinen Preis - und für mich kommen Cloud-Messenger oder solche mit Handynummernangabe nicht mehr in die Tüte!


    Bei den meisten Nutzern hat Threema sowieso die Handynummer, da spielt das wohl keine Rolle.



    Das mit dem ID-Backup ist schon ganz gut - aber es verunsichert viele Leute. ich habe bisher noch NIE ein reines ID-Backup zurückgespielt - immer nur Daten-Backups. Das reicht vollig aus.


    Das hilft den iOS Nutzern wohl nichts und bei Android ist der Messenger dank Google sowieso eines der kleineren Probleme.



    Vielleicht sollte nach der Installation und nach dem ersten Chat einfach ein automatisches komplettes Backup mit Medien erfolgen, bei dem jeder Schritt automatisch erklärt wird.
    Wäre das nichts?


    Wohin soll das Backup gehen?


    Während Threema super für Unternehmen ist die das ganze per MDM ausrollen, wird Threema den Schritt in den Mainstreammarkt wohl nicht schaffen. Finde ich aber auch gut so, sonst weckt man nur Überwachungsgelüste.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.


    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

    Einmal editiert, zuletzt von schuschu ()

  • Zum einen bin ich nicht ein "meister Nutzer" - und zum anderen soll das Backup natürlich nicht in eine Cloud, sondern lokal abgespeichert werden. Klar.... Dann muss man es manuell irgendwo hinkopieren...
    Einen Tod muss man eben sterben...


    Getapatalked mit S7

    __________________________
    Gruß - Miaz (Samsung Galaxy S7; Sony Xperia Z1C; Threema seit 08/14; Closed-Beta seit 02/18)

  • Dann belächel Du doch die Whatsapp-Nutzer...


    Wenn Du das machst, kommst Du vielleicht sympathisch bei Deinem Tischnachbarn rüber!
    Das war's dann aber auch schon!!!


    Ich habe mittlerweile kapituliert. Trotz verschenkter Lizenzen nutzen wir nur noch im engsten Familienkreis Threema -
    für den Rest unserer Kontakte nur noch Whatsapp!
    Was nützt uns die größtmöglichste Sicherheit, wenn wir damit "mit Sicherheit" fast niemanden mehr erreichen!


    Tut mir leid "Threema" - Du hattest Deine Chance!


    MfG

  • Wenn Du das machst, kommst Du vielleicht sympathisch bei Deinem Tischnachbarn rüber!
    Das war's dann aber auch schon!!!...


    Mir fällt nicht eine Situation ein, bei der ich benachteiligt/augegerenzt war, nur weil ich Whatsapp nicht nutze.


    Man erreicht mich noch auf zig anderen Wegen und wenn es unbedingt mobil sein muss, gibt es das kleinste gemeinsame Vielfache, die SMS.



    Ganz im Gegenteil erfahre ich immer wieder im Beruf, wie gut und entspannt es ist nicht Whatsapp zu nutzen. Wenn ich schon mitkriege, was da für ein Unsinn hin- und hergeschickt wird, weiss ich, dass ich bisher alles richtig gemacht habe.

  • Ganz im Gegenteil erfahre ich immer wieder im Beruf, wie gut und entspannt es ist nicht Whatsapp zu nutzen. Wenn ich schon mitkriege, was da für ein Unsinn hin- und hergeschickt wird, weiss ich, dass ich bisher alles richtig gemacht habe.


    Oh ja, das kann ich auch bestätigen. Gelegentlich erhält man eine Informationen als Nicht-WA-Nutzer etwas später, aber ich denke 99% von dem, was sonst gesendet wird, möchte ich gar nicht wissen. ;)


  • Ohne unendliche Diskussionen anzetteln zu wollen, möchte ich mich kurz zu Deinen Ausführungen äußern:


    Ein Kriterium für Threema war und ist die Sicherheit (Datenschutz), da sind wir uns, so glaube ich, alle einig!
    Dann fällt aber das Argument SMS sofort unten durch.
    Wenn die Verbreitung von WhatsApp und Threema genau andersherum wäre, dann käme der ganze "Schund", der oft hin und her geschickt wird halt, über Threema oder nicht.


    Ich habe das ganz einfach so geregelt, daß das Übermitteln von irgendwelchen sinnlosen Bildchen und Filmchen zu unterbleiben hat - und das klappt auch!


    ... und noch etwas zum Schluß:
    Wer mich wegen eines Messenger ausgrenzt, der ist meine Aufmerksamkeit ganz einfach nicht wert!
    Als ü60 finde ich ein Telefonat eh viel angenehmer!

  • Tut mir leid "Threema" - Du hattest Deine Chance!


    :rolleyes: Tut mir leid "WhatsApp-Nutzer" - Du hattest Deine Chance! :rolleyes:


    Man muß es nicht unbedingt an Threema festmachen, aber die derzeit rund 1,3 Milliarden WA-Nutzer (weltweit) sind eine bedauernswerte Community. Und selbst wenn die gesamte Weltbevölkerung WA nutzen würde (dürften rund 9 Milliarden Menschen sein) - den unermesslichen Größenwahn Zuckerberg´s darf ich einfach nicht unterstützen. Diese moralische Verantwortung habe ich gegenüber meinen Kontakten und nicht zuletzt auch gegenüber mir selbst. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für FB & Co.

  • Ohne unendliche Diskussionen anzetteln zu wollen, möchte ich mich kurz zu Deinen Ausführungen äußern:


    Ein Kriterium für Threema war und ist die Sicherheit (Datenschutz), da sind wir uns, so glaube ich, alle einig!
    Dann fällt aber das Argument SMS sofort unten durch.


    Ich führe mehr als 95% meiner Messenger Kommunikation via Threema und benutze mit 2 Leuten noch SMS mit vielleicht 5 Nachrichten im Halbjahr.


    Da ist mir der "Rückfall" auf die SMS also allemal lieber und verschmerzbar als meine Handynummer Whatsapp mitzuteilen und plötzlich bei einer grossen Anzahl Leuten in der Whatsapp Kontaktliste zu landen. Ganz einfach.




    Zitat

    Wenn die Verbreitung von WhatsApp und Threema genau andersherum wäre, dann käme der ganze "Schund", der oft hin und her geschickt wird halt, über Threema oder nicht.


    Nein, da ich nicht automatisch bei jedem Hansel in der Kontakliste auftauche, nur weil er meine Handynr. hat. Ich habe bei Threema meine Handynr. auch nicht freigegeben!


    Zitat


    ... und noch etwas zum Schluß:
    Wer mich wegen eines Messenger ausgrenzt, der ist meine Aufmerksamkeit ganz einfach nicht wert!
    Als ü60 finde ich ein Telefonat eh viel angenehmer!



    Das Abwägen, welcher Messenger benutzt wird, muss jeder für sich selbst ausloten. In meinem Fall läuft fast die gesamte Messenger-Kommunikation über Threema. Und wenn Whatsapp 5 Mrd. Nutzer hätte, würde sich für mich auch nichts ändern. Die Leute meckern immer, dass nur x% ihrer Kontaktliste in der Threema Kontaktliste auftaucht, aber ich kann für mich sagen, dass ich auch nicht für alle Leute in meiner Kontaktliste (da auch berufliche Kontakte) per Messenger erreichbar sein will.
    Unterm Strich sind es vielleicht 50% Prozent meiner Kontakliste mit denen ich per Messenger kommuniziere und mir reicht das völlig.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden