Zwei IDs auf einem Gerät?

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛
  • In der Theorie ja. Auch in der Praxis, aber es ist nicht wirklich praxistauglich, (...)

    (...)

    Ich nutze 2 Threema IDs. Die eine ist meine Haupt-ID auf meinem Haupt-Gerät, die zweite ID ist auf einem älteren/zweiten Gerät. Unter Android gäbe es noch per z. B. Shelter die Möglichkeit eines Arbeitsprofils, in das man die Threema App klonen könnte. Mir ist dort jedoch nicht bewusst, dass man irgendwie an ein lokales Daten-Backup käme, also ist die Sicherung/Wiederherstellung dort maximal per Threema Safe möglich. (Man möge mich verbessern, falls es doch einen Weg gibt)

    Diese Antwort von jnL ist die einzige, die in die richtige Richtung weist, im Detail dann aber doch ebenfalls falsch ist, weil nur Vermutung und Theorie statt Praxis.


    Praxis ist: Ich benutze in der Tat auf meinem Android-Handy Threema einmal "normal" und einmal unter Shelter im Arbeitsprofil. Mit zwei verschiedenen IDs, jeweils ohne Verknüpfung von Telefonnummer und Email. Wobei verschiedene verknüpfte Nummern bestimmt genauso gehen würden wie auch zwei verschiedene Mailadressen. Die eine ID ist privat, die andere beruflich genutzt. Das Prinzip ist dasselbe wie mit Threema Work: Man kann Threema "Normal" und Threema Work auch parallel auf demselben Handy laufen lassen, mit zwei verschiedenen IDs.


    Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, daß das SEHR praxistauglich ist. Das ist im übrigen auch sehr praktisch, wenn man sich z.B. schnell mal etwas notieren will: Einfach eine Nachricht von einer ID an die andere eigene ID senden. Das klappt in beide Richtungen. Und wenn man die Kontakte strikt trennt, ist das auch gar nicht verwirrend.


    Beide Chatverläufe lassen sich natürlich auch gesondert sichern (man speichert sie einfach mit unterschiedlichen Dateinamen und unterschiedlichen PINs) - und so lassen sie sich auch wieder ganz eindeutig und gesondert herstellen. Selbstverständlich. Auch das Arbeitsprofil kann natürlich ganz normal auf die externe Speicherkarte zugreifen.


    Übrigens verwende ich auch Threema Desktop 1.0 am Rechner gleichzeitig und parallel, also doppelt: Einmal die "originale" und einmal die Beta-Version. Jede meiner beiden Threema-IDs synchronisiert gleichzeitig mit der betreffenden ID auf dem Handy auch auf dem Rechner.

    Threema seit 16.02.2014 - immer mit derselben ID.

    Seit 03.02.2021 gleichzeitig mit zweiter veröffentlichter (Arbeits-) ID - am Handy, wie am Rechner.

    Einmal editiert, zuletzt von Der Milan ()

  • im Detail dann aber doch ebenfalls falsch ist, weil nur Vermutung und Theorie statt Praxis.


    Praxis ist: Ich benutze in der Tat auf meinem Android-Handy Threema einmal "normal" und einmal unter Shelter im Arbeitsprofil.

    Vermutung und Theorie war lediglich auf das Backup bezogen, da ich keine externe Speicherkarte im Handy habe und somit bisher noch nie auf die Daten im Arbeitsprofil zugreifen konnte. Das ist mein "Problem".

    Dass Threema einmal normal und einmal per Shelter verwendet werden kann habe ich nie angezweifelt oder verneint. PS: ich habe sie selbst schon mal geklont und dort verwendet ;)

    Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, daß das SEHR praxistauglich ist.

    Dieses Szenario wurde von mir auch nicht als nicht praxistauglich bezeichnet, sondern das Verwenden der normalen App (kein Shelter) und dem ständigen Ummelden der ID. Vielleicht war es aber schon spät beim Lesen... :evil:

    etwas notieren will: Einfach eine Nachricht von einer ID an die andere eigene ID senden.

    So habe ich es auch anfangs gemacht (jedoch mit meinem zweiten Gerät). Da ich die Notizen dort aber nicht wirklich benötige, gibt es auch schon seit einigen Monaten die Möglichkeit einer leeren, lokalen Gruppe mit nur dir selbst (teste es gerne mal!). Es wird von Threema dann explizit auch erwähnt und mit einem eigenen Symbol versehen. Die Nachrichten gehen übrigens dann auch nicht ins Netz, sondern bleiben lokal auf dem Gerät :)

  • So habe ich es auch anfangs gemacht (jedoch mit meinem zweiten Gerät). Da ich die Notizen dort aber nicht wirklich benötige, gibt es auch schon seit einigen Monaten die Möglichkeit einer leeren, lokalen Gruppe mit nur dir selbst (teste es gerne mal!). Es wird von Threema dann explizit auch erwähnt und mit einem eigenen Symbol versehen. Die Nachrichten gehen übrigens dann auch nicht ins Netz, sondern bleiben lokal auf dem Gerät

    Nur mal so als Hinweis und als Ergänzung (eigentlich etwas OT):

    Ich habe auch die Konstallation wie jnL , also 2 Handys mit 2 IDs.

    Auf jedem Handy habe ich genauso ein rein lokales "Notizbuch" wie beschrieben.

    Zusätzlich habe ich noch eine Gruppe aus meinen beiden Geräten, wenn ich mal Nachrichten parallel auf beiden Geräten brauche. Funktioniert sehr gut. :thumbup:


    Das Senden der Nachtichten an die andere ID hat immer den Nachteil, dass die Nachrichten doppelt vorhanden sind (1x als gesendet, 1x als empfangen). Das hatte mich immer genervt...

    __________________________
    Gruß - Miaz (diverse Android-Handys: Samsung Galaxy S20 FE 5G, Samsung Galaxy S7; Sony Xperia Z1C; Threema seit 08/14; Closed-Beta seit 02/18)