Threema vom PC aus nutzen

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

  • Hallo zusammen. Wer Linux nutzt, kann über KDE Connect zumindest eingehende Nachrichten auf dem Desktop als Notification erhalten. Wenn ihr längere Texte schreibt, könnt ihr diese im Editor eurer Wahl schreiben, dort kopieren und dann auf dem Smartphone einfügen (das funktioniert, da mittels KDE Connect die Zwischenablage geteilt werden kann).


    Tolle Funktion. Unter Ubuntu noch etwas hakelig, aber vielleicht tut sich da noch was in der Enwticklung.
    Ich habe kein Samsung Gerät: aber Samsung hat doch auch eine App, die das Smartphone spiegelt. Mit Signal mit dem Chrome Addon habe ich die Desktopintegration seit einigen Wochen doch zu schätzen gelernt. Es kopiert und schreibt sich am Notebook einfach schneller.Vielleicht tut sich offiziell 2016 doch endlich was Offizielles.

  • Moin Leutz,


    @"Uli G." , wie hast du das KDE Connect unter Ubuntu (nicht Kubuntu) zum laufen bekommen. Habe es installiert startet aber leider nicht. Im Ubuntu Wiki steht leider auch nix weiter, bin aber noch am recherchieren warum das nicht klappt.

  • Mit der APP Pushbullet wurden auch auf Windows die Threema-Nachrichten meines Androids angezeigt. Die APP ist mit aber nicht ganz suspekt da dort viele Daten versendet werden. Deshalb ist sie jetzt wieder runter vom Handy.
    Zurückschreiben konnte man dort leider nicht, sonst hätte man es als webclient missbrauchen können. [emoji14]

  • @"TheDeckie" ich habe RemixOS jetzt mal ausprobiert.


    Per USB-Stick bootet das System bei mir nur leider nicht. Also habe ich es mit VirtualBox probiert. Hier läuft es einwandfrei - allerdings nur im "Guest Mode". Dort kann man keine Apps etc. speichern.


    Ich bin dieser Anleitung gefolgt, um es zu installieren.


    Beim installieren von Apps aus dem Playstore habe ich jedes Mal einen Fehler angezeigt bekommen. Man müsste das System einmal neustarten, damit es gehen würde. Da im Guest Mode aber nichts gespeichert wird und bei einem Neustart alles gelöscht wäre, kann man keine Apps installieren.


    Es gibt noch einen Resistant Mode, dort werden apps gespeichert. Dieser läuft aber nicht in der VirutalBox (bzw soll nicht laufen, ich teste es gerade).


    Somit war es mir noch nicht möglich Threema zu installieren und zu testen.


    Die Lösung über VirutalBox wäre meiner Meinung auch die einzig sinnvolle (momentan), da ich ja nicht ein extra OS starten möchte, um meine Nachrichten bei Threema zu sehen. Das möchte ich lieber bequem nebenbei machen.


    Ich teste aber noch ein bisschen weiter, wenn sich hier was tut, gebe ich bescheid.


    Hat sich RemixOS von euch schon jemand angesehen und Threema sogar zum Laufen gebracht?


    LG m0

  • Also ich habe es auf dem Stick - wirklich laufen tat es erst mit nem USB 3.0 Stick und USB 3.0 Ports.
    Im Bios alles richtig eingestellt läuft alles ganz gut.


    Das in der Alpha noch kein PlayStore vorhanden ist, finde ich auch sehr schade. Ich habe aber gelesen, das viele Probleme hatten, die den über Umwege installiert haben. Zumal PlayServices und andere Inhalte noch fehlen. Ich vermute daher das auch Push nicht funktionieren wird.


    Aber grundsätzlich sehe ich Potential in RemixOS und hoffe das ein baldiges Update den Playstore bringt, die Account Funktion aktiviert und ein paar andere Sachen.

  • Habe heute Threema testweise auf Remix OS installiert. Läuft über USB 3.0 für eine Alpha recht gut und schnell. Auch Threema hat problemlos gesendet und empfangen. Zu Remix: Nur 4GB Speicher im Zugriff :-(. Liegt das an FAT 32?. Zudem habe ich es auf die Schnelle nicht geschafft auf die deutsche Taststur umzustellen. Zu Threema unter Remix: ein nette Sache aber keine echte Lösung. Ich will unter Linux bleiben und nicht ein Android nur für den Messenger starten. Zudem würde das neben dem Smartphone und dem Tablet eine dritte ID bedeuten. Ohne Multidevice ist das nur über die Krücke einer Gruppe zu handeln mit den Nachteil, dass Lesebestätigungen wegfallen. In Summe noch zu unrund.

  • Also Tastatur ändern ist eigentlich recht simpel - werde mal nachsehen wenn ich zu Hause bin und sag dann wo das geht.


    Wie hast du Threema installiert? Über den PlayStore oder den Threema Store?
    Klappt auch Push? Dachte wegen des fehlenden GoigleSevice würde es da Probleme geben.


    Naja ich finde das mit der dritten ID zwar nicht optimal, würde die aber ebenso wie die zweite nur für wichtige Personen nutzen (kein Adressbuch Abgleich und keine Verknüpfung). Für die wenigen Personen erstellen ich auch gerne eine Gruppe und gebe bescheid wenns mir am Telefon zu viel wird. ;)
    Aber ja MultiDevice wäre nett.

  • Ich nutze für mein S5 Samsungs Software "SideSync" mit der man problemlos sein Samsung Handy auf einen MacOS oder Windows Rechner streamen und steuern kann.
    Dazu müssen beide Geräte entweder per WLAN oder USB verbunden sein.
    http://www.samsung.com/de/support/convergence/sidesync/


    Etwas universeller und meiner Meinung nach sogar schöner integriert scheint AirDroid zu sein:
    https://www.airdroid.com/
    Allerdings wird hier eine Verbindung per wlan vorrausgesetzt was bei mir z.B. in der Arbeit nicht möglich ist.
    Habe AirDroid selbst nur kurz getestet wegen der fehlenden USB Funktion
    Soll glaub ich sogar per Browser funktionieren etc aber da einfach mal auf der Seite nachlesen ;)


    wer das Selbe Problem mit dem zwang zu USB hat, kann noch Vysor ausprobieren:
    http://www.vysor.io/
    Habe ich selbst aber leider nicht auf anhieb zum laufen gebracht und dann eben auch die Samsung Software entdeckt funktioniert glaub ich aber auch im Browser(wenn es denn Funktioniert).


    Hoffe es hilft dem ein oder anderen ;)


    Gruß GeilerGauda


  • Die Frage ist bei diesen Apps, ob nicht noch eine Server des Anbieters dazwischen hängt. Kann dieser etwas mitschneiden? Warum gibts diese Dienste für lau? Worüber finanzieren die sich?


    Das frage ich mich auch. Ich habe aber jetzt wie GeilerGauda SideSync von Samsung für mich entdeckt. (Leider erst jetzt, das gibt es ja schon eine ganze Weile.) Ist zwar nur für Samsungs, aber wer eins hat, hat Glück:


    Man kann den Bildschirm spiegeln und das Smartphone vom PC aus bedienen. Sprich: Ich kann meine eigene Threema ID ohne Probleme am Laptop benutzen. Tastatur funktioniert wunderbar, Dateien vom Desktop aufs Smartphone schieben geht so auch.


    Ob das über WLAN zum Beispiel in der Uni jetzt wirklich sicher ist, kann ich nicht beurteilen. Aber es gibt ja auch die Möglichkeit, das Smartphone per USB-Kabel zu spiegeln. Da sollte dann ja nichts über andere Server laufen, denke ich. Schließlich steuere ich mein Smartphone im Prinzip ja nur fern.


  • Brrr... Telnet.


    :tränenlachen:


    Ja, na wenn man im eigenen, sicheren WLAN ist, ist dass doch kein Problem.
    Und für KDE Connect muss man ja auch erst einmal KDE nutzen... Es wäre schön wenn es so etwas platformübergreifend (also zumindest unabhängig vom Linux Window-System) gäbe.

  • Deswegen habe ich mich letztes Jahr an einer freien Variante versucht: https://vcs.zwuenf.org/lgrahl/python-kdeconnect
    Ich hatte bisher einfach keine Zeit weiter dran zu werkeln. Aber wenn jemand Lust hat, zieh ich das auf GitHub um.


    Sorry für den Certificate Error... fix ich demnächst, die Woche ist aber erstmal Ausspannen angesagt. ;)