WhatsApp an der Schule - was geht, was nicht?

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support

  • Zum Thema Whatsapp in den Schulen ist das Handy ja generell verboten. Bin zwar Neu hier, denke jedoch das in der Zukunft machbar wäre.


    Es geht ja nicht darum das das Handy in der Schule verboten ist sondern Gruppen der Klassen mit Lehrern

    Samsung SM-G900F - LaOS 16.0 - TWRP - OpenGapps pico - Boeffla Kernel + GT-I9100 - LaOS 14.1 - TWRP - OpenGapps pico + Asus Padfone T00C - Dont drink as root

  • Genauso kritisch sehe ich (wie in der Praxis erlebt), dass z.B Schüler unter sich in Seminarfachgruppen Whatsapp-Gruppen gründen und sich für rein schulische Zwecke darüber austauschen und Arbeiten versenden


    Auch so etwas ist nicht zulässig und müsste durch den Lehrer verboten werden.


    Getapatalked mit Z1C

    __________________________
    Gruß Miaz
    (Samsung Galaxy S7 / Sony Xperia Z1C / Threema seit 08-2014)

    Einmal editiert, zuletzt von Miaz ()

  • Zitat von "dsw28" pid='30675' dateline='1493189002'


    Gewinnorientiert muss ja nicht generell schlecht sein.
    Ich gebe jedenfalls lieber ein paar Euro für die "gewinnorientierte" Threema GmbH aus...


    Aber das ist doch exakt das Dilemma das wir kennen. Manchen sind drei Euro zu viel und jemanden zu zwingen Geld für externe Dienste auszugeben ist nicht einfach. In vielen Schulen ist das Geld knapp und manche Haushalte leben auf unterstem Arbeitslosengeldniveau, die drehen jeden Cent mehrmals um...

  • Das Thema "Verantwortungsvoller Umgang mit dem Internet und dessen Hilfsmittel, wie bspw. Messenger" wird im Detail auch viel zu wenig transparent gemacht. Ich behaupte, die Mehrzahl der regelmäßigen Internetnutzer (egal ob jung oder alt) hat gerade mal ein Minimum an oberflächlichem Grundwissen. Kinder gucken sich viel von ihren Eltern ab. Nutzen Eltern regelmäßig und relativ unbekümmert soziale Medien, können die Kinder das nur als vollkommen "normal" ansehen. Wenn der Lehrer in der Schule dann eine WA-Gruppe gründet, ist das für die Kinder eben auch ganz "normal" und unspektakulär. Über den Rattenschwanz, der daran geknüpft ist, macht sich kaum jemand sonderlich Gedanken. In meinem Bekanntenkreis gibt‘s eine Lehrerin, die, wenn das Thema "Sicherheit" zur Sprache kommt, mit der Floskel "Ach, was soll‘s, darf jeder gucken, darf jeder speichern, darf jeder was auch immer. Ich habe nichts zu verbergen und bei mir gibt‘s nichts interessantes zu holen." sehr genervt reagiert. Das Grundproblem ist das fehlende Bewusstsein darüber, was da im dunklen Hintergrund tatsächlich alles passiert und/oder schlichtweg Ignoranz.

  • Oder wie ich mal als Begründung gehört habe:
    Wenn man verschlüsselte Messenger verwendet, macht man sich verdächtig, als hätte man etwas zu verbergen.
    [emoji33] [emoji23]


    Getapatalked mit Z1C

    __________________________
    Gruß Miaz
    (Samsung Galaxy S7 / Sony Xperia Z1C / Threema seit 08-2014)

    Einmal editiert, zuletzt von Miaz ()

  • Interessant dazu auch der BigBrother-Award:


    Zitat


    Die Technische Universität wie die Ludwig Maximilian Universität in München gehen mit der Zeit und bieten ihren Studenten Online-Kurse an. Dabei setzen sie auf die kalifornische Online-Plattform Coursera, nach eigenen Angaben mit 140 angeschlossenen Universitäten der größte Anbieter von Massive Open Online Courses (MOOC). Coursera sorgte für Schlagzeilen, als der Schweizer Professor Paul-Olivier Dehaye von Coursera wissen wollte, über welche Datensätze Coursera von seinem Kurs und von seinen dort eingeschriebenen Studenten verfügt und was mit diesen Daten gemacht wird. Coursera weigerte sich und geriet darob in Streit mit Dehaye wie mit seiner eigenen Universität (Zürich). Auch in Deutschland gab es Aufregung um Coursera, als die Datenschützerin Marit Hansen die Datenschutzregeln von Coursera kritisierte.


    Schließlich werden nicht nur die Kurse, sondern auch die Studenten-Daten in den USA gespeichert und ausgewertet. In den Augen der Big Brother Jury ist dabei nicht nur das Verhalten von Coursera fragwürdig, sondern das der Universitäten, die auf Coursera setzen. Es sei schlimm genug, wenn Bildung zum Wirtschaftsgut verkomme und ein US-Anbieter womöglich zum Bestandteil des Pflichtstudiums samt Scheinwerwerb werde. "Falls es keine geeignete europäische Plattform für das Angebot von MOOC gibt, wäre es eine Sache der Unis, eine solche Plattform aufzubauen," wird die Preisvergabe an die Münchener Universitäten in der Kategorie Bildung begründet.


    Heise.de

  • https://www.heise.de/newsticke…o-an-Schulen-3704816.html


  • Zitat von Dieter Kugelmann - Datenschutzbeauftragter von Rheinland-Pfalz

    "Facebook hat WhatsApp nicht aus Menschenfreundlichkeit gekauft"


    Danke Herr Kugelmann, treffender kann man es kaum formulieren.

  • Zitat


    Auch verschlüsselte Messengerprogramme wie zum Beispiel Telegram und Threema werden empfohlen.


    Wenn ein(e) Datenschutzbeauftragte(r) Telegram empfiehlt, sollte man wirklich ernsthaft die Kompetenz der empfehlenden Person hinterfragen. Da kann man gleich bei WhatsDreck bleiben! :rolleyes:

  • Wenn ein(e) Datenschutzbeauftragte(r) Telegram empfiehlt, sollte man wirklich ernsthaft die Kompetenz der empfehlenden Person hinterfragen.


    Daran sieht man, wie schlecht diese Leute informiert sind bzw. wie grottenschlecht die "Berater" hinter diesen Leuten ihre Arbeit machen.

  • Moin,
    also sooo schlecht würde ich Telegram nun auch wieder nicht machen. Man muss eben einige Dinge beachten, z.B. bzgl. geheimen Chat und zweistufiger Identifizierung. Das wird auch von Telegram selbst beschrieben.
    Ich hatte Telegram auch längere Zeit. Hab es aber jetzt nicht mehr - hauptsächlich wegen Zwang zur Anmeldung mit Handynummer, Gruppenchat nur mit Serverspeicherung und unklarer Behandlung für das Hochladen der Kontakte.
    Die Funktionen, Performance und der Support sind schon nicht von schlechten Eltern... Da könnten sich andere Messenger eine Scheibe abschneiden...

    __________________________
    Gruß Miaz
    (Samsung Galaxy S7 / Sony Xperia Z1C / Threema seit 08-2014)

  • Ich hab es mir nicht nehmen lassen und den Heise Beitrag mal an alle Lehrer im Bekanntenkreis geschickt (OK, ich hab den auf FB gepostet und die Personen markiert). Reaktion gleich null. Also da kam nix... daher gehe ich davon aus, dass schon hier entsprechendes Bewusstsein fehlt und vielmals durch den Komfort-Gedanke ersetzt wurde. Hat jemand von euch bessere Erfahrungen oder zumindest den Artikel an Lehrer geschickt... das betrifft die ja schon besonders an der Stelle. ;)