Backup in Google Drive aufnehmen

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Der Einwand bzgl des Uploads des Backups in die Cloud hat durchaus Berechtigung. Ich denke aber, dass man mit bestimmten Vorkehrungen da sicher nichts falsch macht. Das Backup ist mit Passwort verschlüsselt, der Ordner der Backups in der Cloud ebenso, zumindest bei mir.


    Seit drei Tagen funktioniert nun auch bei mir das Android-Backup wieder ohne Probleme. Die Zeiten schwanken zwischen 2:00 und 5:00.

  • So ausgesprochen wichtig kann die Kommunikation eines Messengers (mit Ausnahme von Threema Work vielleicht) doch gar nicht sein, dass man Chats jedweder Art zwingend regelmäßig sichern müsste?!?! Jede Art der Vernetzung, egal wohin, stellt automatisch immer auch ein Sicherheitsrisiko dar, weil man als Nutzer niemals alle Eventualitäten berücksichtigen und/oder ausschließen kann. Ein unabhängiges lokales Backup läßt sich durch nichts ersetzen - meine Meinung.

  • So ausgesprochen wichtig kann die Kommunikation eines Messengers (mit Ausnahme von Threema Work vielleicht) doch gar nicht sein, dass man Chats jedweder Art zwingend regelmäßig sichern müsste?!?!


    Jeder einzelne hat aber andere Prioritäten und Einstellungen was er als "ausgesprochen wichtig" empfindet und was nicht! ;)

  • @"3ma" : Also ein Familienchat z.B. mit Urlaubsbildern und Familien-Infos ist mir schon sehr wichtig... Da gebe ich @"Mogli" 100% Recht.


    Deshalb wäre es mir ja (neben einem Backup) auch sehr wichtig, den gesamten Chat im Original-Layout inkl. Vorschaugrafiken als PDF oder HTML abspeichern zu können.
    --> siehe hier / #1 Punkt 09


    Es kann ja sein, dass auch noch andere Leute Threema für ernste Sachen benutzen, und nicht nur aus Langeweile zum allgemeinen BlaBlaBla oder zum Tauschen von Witzbildchen...


    Getapatalked mit Z1C

    __________________________
    Gruß Miaz
    (Samsung Galaxy S7 / Sony Xperia Z1C / Threema seit 08-2014)

    Einmal editiert, zuletzt von Miaz ()

  • :oh: OK, da gehen die Meinungen tatsächlich sehr weit auseinander. Im privaten Bereich sehe ich nach wie vor keine Veranlassung sämtliche Chat-Inhalte zwingend sichern zu müssen.

  • Ich auch nicht. Tatsächlich würde ich mir sogar sehnlichst eine Funktion wünschen, die automatisch alles, was älter als 3 Monate ist, löscht. Mangels Speichermanager unter Threema/iOS quillt Threema hier nämlich immer wieder über - und es ist mittlerweile eine Heidenarbeit, in allen Chats manuell alle alten messages zu löschen...

  • Moin,
    kleine Anekdote gefällig von wegen "Überquellen", Witzfilmchen und Backup?


    Ein Kollege, dem ich damals das Handy eingerichtet hatte, kam zu mir und sagte, das Handy wäre kaputt. Es können keine Updates mehr gemacht werden. Ich hatte so meine Problemchen mit dem Teil... Außer Spielen en masse gab es keine brauchbaren Apps. Hab zumindest gesehen, dass der Speicher total voll war.
    Nach manuellem freischaufeln und Installieren einer App hatte ich die Ursache gefunden: Der WhatsApp-Ordner allein hatte eine Größe von über 8GB! ... und alles nur Witzmüll.
    Also ein Backup konnte da eher nicht gemacht werden :tränenlachen: Weiß auch nicht, wie das in WhatsApp geht... hab ich schon seit Jahren nicht mehr...


    Will sagen: Es ist eben immer wichtig, welche Prioritäten man (auch am Handy oder im Messenger) setzt. Wenn man sein Leben nur mit Spielen und WhatsApp verplempert, hat man eben keine Zeit für (im Kleinen gesehen) wichtige Systeminfos in der Statuszeile, oder (im Großen gesehen) für die wichtigen Dinge im Leben...


    Edit: @"andyg" : Da hast Du Recht. Das ist in Android wirklich gut gelöst. Das das in iOS anders ist, wusste ich mal, hatte es aber gar nicht mehr auf dem Schirm. Auch wegen der Übersicht und Platzeinsparung wünsche ich mir sehnlichst eine Möglichkeit, einzelne Chats im Original-Layout exportieren zu können. Die momentane Exportfunktion als txt + medien ist zwar besser als nichts, aber für meine Zwecke nicht praxistauglich. Auch über die Web-Version geht das eher nicht. Hatte ich an anderer Stelle mal beschrieben...

    __________________________
    Gruß Miaz
    (Samsung Galaxy S7 / Sony Xperia Z1C / Threema seit 08-2014)

    Einmal editiert, zuletzt von Miaz ()

  • Will sagen: Es ist eben immer wichtig, welche Prioritäten man (auch am Handy oder im Messenger) setzt. Wenn man sein Leben nur mit Spielen und WhatsApp verplempert, hat man eben keine Zeit für (im Kleinen gesehen) wichtige Systeminfos in der Statuszeile, oder (im Großen gesehen) für die wichtigen Dinge im Leben...


    Perfektes Fazit! :daumen:
    Dem ist dann wohl auch nichts mehr hinzuzufügen.

  • Wie kann ich die drive Sicherung manuell an starten?


    Beim anlegen des Android Backups wurde ich erst zu den Android Einstellungen weiter geleitet. Aber WLAN Passwörter möchte ich nicht in der google Cloud sichern! Kann ich das selektieren, wo finde ich die Einstellungen dafür in Android?

  • Nein, Android-Backup ist eben Android-Backup. Deswegen mag es ja auch hier nicht jeder…
    Wenn du das Android-Backup nicht magst, dann hast du ja die noch anderen Backup-Techniken, die du auch nutzen kannst. Entweder du speicherst es eben bei Google Drive (& da geht nach Google eben nur alles oder nichts) oder eben nicht. Deine Entscheidung.

  • Ja, ich meinte dieses Android-Backup.


    Also praktisch für mich nicht nutzbar.


    Nur das eine zip Archiv unter sdcard/Threema/backups muss gesichert werden?
    Soweit ich weiß, ist die zip Verschlüsselung aber wieder nicht sicher, oder warum wurde diese gewählt?

  • Die Frage bzgl. der Sicherheit richtet sich nicht unbedingt danach ob es ein ZIP-Archiv ist, sondern wo dieses ZIP-Archiv abgelegt wird. Der Cloudspeicher (Google Drive) mag zwar im Hinblick darauf der bequemste Weg sein, aber das ist bei weitem nicht der beste Weg. Das muß aber jeder selber entscheiden. So weit waren wir ja schon an anderer Stelle. Für Otto-Normalverbraucher reicht der Passwortschutz allemal, sofern er sein System halbwegs im Griff hat. Unten noch zwei Screenshots, wie die Backup-Funktion und speziell das Android-Backup derzeit unter Threema v3.14 aussieht.

  • Aber wenn eine "gute" Verschlüsselung (inkl. PW) ausgewählt ist, dann spielt es auch weites gehend keine Rolle, wo die Backupdatei gespeichert wird.


    Wenn du meinst ..., wie gesagt, muß jeder selber entscheiden. Im Übrigen hat das Passwort für das ZIP-Archiv und auch das ZIP-Archiv selbst hier rein gar nichts mit der guten Verschlüsselung zu tun. Aber egal. Diese Diskussion ist mühselig und führt zu nichts.


  • Soweit ich weiß, ist die zip Verschlüsselung aber wieder nicht sicher, oder warum wurde diese gewählt?


    Vergiss das. Sicherlich gibt es auch Programme, die da eine unsichere Verschlüsselung anwenden, aber zumindest einige können AES bis zu 256bit verwenden, was sicher ist. Selbst gegen Quantencomputer.
    Einzig und allein gibt es ein paar Probleme mit Metadaten, da AFAIK z.B. Dateinamen (zumindest von vielen Programmen) nicht mit verschlüsselt wird. Außerdem ist übrigens auch die Integrität nicht gesichert.
    Wäre nur noch interessant zu wissen, was Threema verwendet. Im Whitepaper konnte ich nur Infos zum Android-Backup finden, nicht zum (ZIP-)Daten-Backup.

  • Hatte die Tage auch Spaß mit Backup/Restore.
    Da Threema bei mir bei den Benachrichtigungen gesponnen hat wollte ich es deinstallieren und neu installieren.
    Also geschaut: Android Backup war durchgeführt, ID Backup auch, noch ein manuelles Backup inkl. Medien gemacht.
    Nach der Neuinstallation kam: Android Backup gefunden. Wiederherstellen? (oder so ähnlich ;) )
    Hat er auch gemacht, hab leider erst 2 Tage später gemerkt, dass er keine Medien beim Android Backup gesichert hat. Leider hat er vor dem Restore auch nicht gefragt, welches Backup er restoren soll.


    Also 2 Tage danach nochmal alles von vorne, diesmal nicht das Androidbackup restored sondern manuell das Full Backup.


    Meine Vorschläge an der Stelle:
    - Wenn außer dem Androidbackup noch ein anderes Backup da ist sollte Threema gleich fragen, was man restoren will.
    - Und (wie andere auch schon angeregt haben) automatisches Fullbackup.


    Ich lasse im Hintergrund mit Foldersync den Threema Backupordner wegsichern, aber ich muss halt dran denken regelmäßig ein Fullbackup zu machen... Das ist mehr als nervig. Und ja, mir sind manche Bilder, die ich über Threema bekomme, wichtig.


    Und beim Androidbackup hat man noch ein anderes Problem: Wenn man das Handy immer nur bis voll läd und dann wieder vom Strom abmacht, läuft das Androidbackup fast nie. (Vor allem, wenn man das Handy z.B. immer im Auto läd und dann kein WLAN hat) (Oder wenn man das Handy nachts läd, aber ausgeschaltet hat. Macht ne Bekannte) Echt nicht ganz ausgereift.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden