Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Ich glaube nicht. Habe jedenfalls nichts gefunden. Oder war das eventuell in unserer Threema-Gruppe?

    Ja, die Threema-Gruppe

    -------
    ʕ•ᴥ•ʔ


    Note II / Android 4.*

    Note 8 / Android 9


    ===============================================================================
    „Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft,
    entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“

  • Die Telefonnummer-Problematik ist mir bekannt. Soweit ich gelesen habe, überträgt Signal keine Telefonnummern und Adressbücher an sich an einen Server (wie bei Facebookdiensten). Hier wird die Telefonnummer als Code auf einen Server übertragen und dort mit anderen Codes abgegelichen.

    Ja, das sind auch Hashes. Habe mich gestern nochmal ein wenig mit Signal befasst (das letzte Mal ist schon einige Jahre her).


    Das Problem (aus meiner Sicht) ist eher, dass meine Identität komplett an die Telefonnummer gebunden ist. Ich muss also Hinz und Kunz meine Telefonnummer geben wenn ich schriftlichen Kontakt möchte. Und das ist für mich ein No-Go.

    Ich dachte eigentlich, die hätten mittlerweile eine zusätzliche ID / Nickname (wie auch z.B. Telegram) eingeführt um genau das zu vermeiden. Scheint aber nicht der Fall zu sein.


    Schade, damit muss ich Signal als mögliche Threema-Alternative/-Ergänzung streichen.

  • Für mich ist ein Messenger eh nur was für Freunde daher ist die Bindung an die Telefonnummer nicht so schlimm. Womit ich aber ein Problem habe ist das verteilen der Telefonnummern wenn ich eine Gruppe gründe. Denn das ist wie bei WhatsApp. Jeder sieht jede Nummer auch wenn sie sich nicht kennen. Somit verteile ich wieder private Daten die nicht für alle bestimmt sind. Das ist der größte Vorteil von Threema. Das kann sogar Telegram besser. Der fällt aber wegen der fehlenden Verschlüsselung raus

  • Aber es ruft doch niemand an. Ich frage mich schon, wozu die Telefonfunktion eigentlich noch gut ist. Texten ist das neue Sprechen. Das Telefon schweigt. :) ;)

    Es geht ja nicht nur ums "anrufen", sondern darum, dass man mit einer bekannten fremden Telefonnummer auch kriminellen Unfug treiben kann! ;)

    Und es gibt aber tatsächlich noch Menschen, du wirst es nicht glauben, die nutzen ein Smartphone AUCH zum telefonieren. ^^^^^^

  • Hmmmm. Dann ist ja im Prinzip jeder gefährdet, dessen Nummer in irgendeinem Telefonbuch hinterlegt ist.

    Ja, das ist korrekt.

    Nur ist es beim Telefonbuch mühseliger 50 oder 100 Nummern raus zu suchen. (nur mal als Beispiel). Wenn man aber in einer größeren Gruppe ist, hat man auf einen Schlag sehr viele Nummern! ;)

    Lass doch mal deiner Phantasie freien Lauf - nur um mal 2 Beispiele zu nennen: Telefonterror / SMS Terror oder auch unerlaubte Werbung. (Da sich ja mittlerweile auch immer mehr Firmen dort tummeln)


    Früher war sogar möglich, dass wenn man sich im gleichen WLAN aufhielt, dass man einen WhatsDreck - Account kapern und Nachrichten mit dem gekaperten Account verschicken konnte. Den Opfern bliebt nur, sich eine neue Nummer zu besorgen.

  • Bei Whatsapp bin ich raus, also an der Stelle schon mal sicher! ;)

    Das denkst Du!


    Jeder mit WhatsApp, auf dessen Smartphone Du in den Kontakten gespeichert bist, verteilt Deine Nummer an Facebook.


    Dass diese Infos auch mal "versehentlich" für jedermann abrufbar waren, sollten die Datenpannen, die bei Facebook dieses und letztes Jahr bekannt wurden, bewiesen haben.

  • Die Umstellung auf eine UUID ist gut, aber ein geschlossenes System bleibt auch Signal weiterhin.


    Es ist vollkommen wurscht, bei welcher Telefongesellschaft ist bin und welches Telefon ich habe, erreichen kann ich jeden auf der ganzen Welt, der ein Telefon und einen Telefonvertrag hat. Bei E-Mail das gleiche. Aber beim Instant Messaging gilt das Highlander-Prinzip? Das ist für mich das Grundproblem.


    Soll doch jeder den Client nutzen, den er nutzen will. Dann wären wir aber bei XMPP, was älter ist, als die ganzen WhatsApps., Telegrams, Threemas, Signals oder Wires.

  • Dann wären wir aber bei XMPP, was älter ist, als die ganzen WhatsApps., Telegrams, Threemas, Signals oder Wires.

    Dafür, dass es das älteste Protokoll ist, steckt es aber immer noch total in den Kinderschuhen, was die Verschlüsselung anbelangt.


    Und im Endeffekt bleibt es immer eine Vertrauensfrage des Serverbetreibers. Auch bei XMPP muss ich einen vertrauensvollen, stabilen und vor allem zuverlässigen Serverbetreiber finden.

  • Und im Endeffekt bleibt es immer eine Vertrauensfrage des Serverbetreibers. Auch bei XMPP muss ich einen vertrauensvollen, stabilen und vor allem zuverlässigen Serverbetreiber finden.

    Dem Betreiber musst Du ab einem gewissen Punkt immer vertrauen, insbesondere bei Threema, aber auch bei Signal. Bei XMPP kannst Du immerhin einen eigenen Server betreiben und nur vertrauenswürdige Nutzer hereinlassen.


    Zitat

    Dafür, dass es das älteste Protokoll ist, steckt es aber immer noch total in den Kinderschuhen, was die Verschlüsselung anbelangt.

    OMEMO ist eigentlich stabil. Was in den Kinderschuhen steckt, ist die Umsetzung in den Clients. Conversations beweist, wie gut es läuft.


    Die Bedienung ist für Laien nicht gerade einfach, insbesondere was die Akzeptanz der Schlüssel in Gruppen betrifft. Aber du sprichst auch von "Vertrauen". Gerade deshalb ist XMPP diesbezüglich Threema überlegen. Die Unterteilung rot, gelb, grün sagt nichts darüberhinaus, ob ich dieser Person tatsächlich vertraue. Das ist nur ein Vorschlag. Bei XMPP kille ich den Key für eine Person, der ich nicht mehr vertraue oder nehme ihn gar nicht erst an. Das macht die Bedienung natürlich komplizierter, aber das liegt in der Natur der Sache. Einfach ist meistens auch unsicherer.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden