Gruppenadmin - Neuvergabe

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Wenn es nur einem Gruppenadmin gestattet ist neue Mitglieder hinzuzufügen, dann wird auch solch eine Funktion nur ein Admin machen können. Dieser hat aber keinen Zugriff mehr, da ja die ID flöten ist :P Würde jedes Mitglied eine Gruppe "klonen" dürfen, dann könnte auch jedes Mitglied neue Nutzer hinzufügen bzw. Editieren dürfen. Sprich, Thema erledigt ;)


    Eine Gruppe neu zu erstellen ist natürlich (auch für die Programmierer von Threema) vorerst die einfachste Lösung, wenn auch eine sehr schlampige! Ich persönlich bin jedesmal genervt wenn es einer nicht auf die Reihe bekommt ein Backup zu erstellen und anschließend mit neuer ID nervt (Gruppen neu erstellen, Codes scannen, etc...). In dem Zug auch der Wunsch nach automatischen Backups (Klick).

  • Wenn ein Admin > X Tage nicht online war, könnte sein Adminrecht an einen vorher von ihm gewählten Vertreter fallen. Ebenso sollte er jederzeit bewusst die Admin übertragen können. Dann wäre auch ein Rückwechsel zum alten Admin schnell möglich, falls dieser von seiner Abwesenheit zurück kehrt.

  • Die Gruppen sollten m.E. einfach offen gehalten werden. Sprich jeder kann neue Mitglieder hinzufügen und Einstellungen (Name, Bild) bearbeiten. Ausgenommen beim Erstellen wird dies ausdrücklich gewünscht, dass nur der Ersteller diese Rechte hat.

  • Mein Schwiegervater (70) hat vor Monaten eine Gruppe eingerichtet, meine Frau jetzt ein zusätzliches Tablet bekommen. Was meint ihr, wie schwer es ist, das telefonisch in die Gruppe zu bekommen. Es ist einfach für viele zu kompliziert. Wenigstens eine "Vorschlagsfunktion" für eine hinzuzufügende ID im Thread, die der Admin dann nur durch 1xanklicken in die Gruppe nehmen könnte, würde weiter helfen.

  • Mir ist dieses leider auch schon passier, dass eine ganze Gruppe verloren ging bzw neu aufgemacht werden musste. Leider war ich mir nicht darüber bewusst, dass ich hätte vorher ein Backup der Gruppe machen müssen.


    Wie Julia uns mitteilte hat, erweist sich die Implementierung mehrerer Admins sich als schwierig. Um das ungewollte Löschen solcher Gruppen möglichst gering zu halten, sollte vielleicht auf diesen Punkt expliziter hingewiesen werden, sich vorher ein Backup anzulegen. Möglicherweise bereits schon beim erstellen einer neuen Gruppe.

  • Eine Neuvergabe der Gruppenadminrolle geht ja bekanntlich nicht. ( außer eine geklonte Neugründung )
    Es funktioniert wegen dem dezentralen Gruppenmanagment auch kein System mit gleichberechtigten Admins.


    Mein Vorschlag wären deshalb Sub-Admins. Diese könnten
    -Leute hinzufügen und entfernen.
    -Gruppennamen /-bild ändern.


    Dies könnte ( meiner Vorstellung ) so funktionieren, dass wenn ein Sub-Admin eine Änderung vornimmt diese als "Wunsch" NUR an den Admin geschickt wird. Der Admin ( die App ) weiß ja, wer Sub-Admin in einer Gruppe ist (und wenn er das vergessen sollte, ignoriert er die Anfrage )
    Die App vom Admin ( bei Android würde das auch im Hintergrund funktionieren ) nimmt diesen Änderungswusch dann auf und schickt die aktualisierten Gruppeninfos dann als Admin an alle Gruppenmember. So sollte es nicht zur Verwirrung kommen, da immer nur auf den Admin gehört wird und sich dieser nicht ändert.


    Ich habe das mal versucht als Grafik darzustellen. ( siehe Anhang )



    Im Prinzip ist es ja relativ simpel, da es einfach eine Nacharmung von Schritten ist, die zur Zeit manuell getan werden müssen.
    Vielleicht liegt es auch daran, dass es nicht in Threema eingebaut wurde.
    In meiner Vorstellungen muss der Admin aber auf die Wünsche nicht mehr tun als die App zustarten, damit der Vorgang abläuft.
    Zu Beachten bei dem "System" ist natürlich, dass ein "Änderungswusch" nicht zwingend sofort umgesetzt wird, sondern erst dann, wenn der Admin online ist.
    Somit können die Sub-Admins nichts mehr tun, wenn der Admin seine ID verliert.


    Allgemein würde ich es zur Funktionserweiterung von Gruppen gut finden.



    -------


    Das Prinzip ist ja auch das gleiche wie bei anderen Messenger ( wie WA, usw. )
    Bei den anderen Messenger ist der wahre Admin halt der Server. Die Clients sind höchstens Sub-Admins, die dem Server Gruppenänderungen vorschlagen und alle Member einer Gruppe hören nur auf Änderungen vom Server.
    Der Unterschied für den User wäre dann nur, dass Server immer online sind, Clients nicht.



    PS. Ich hoffe ich habe meine Gedanken nicht ganz konfus dargelegt.


    Schreibt mal, ob ich irgendeinen schweren Fehler in meiner Überlegung gemacht habe.

  • threemat Dazu hatte ich mir Folgendes gedacht:


    Die Informationen die ein Armin über eine Gruppe hat unterscheiden sich kaum mit den der Normalen Mitglieder.
    Man könnte nun eine Funktion einbauen, dass normale Mitglieder ( oder ggf. Sub-Admins ) den Admin, wenn dieser nichts mehr von der Gruppe weiß, aber seine ID noch besitzt ( nach ID-Backup ), an die Gruppe erinnern. Dazu schickt jemand den Nutzer einfach alle Details zur Gruppe und "sagt" dem Admin, dass er Admin ist.


    Im Prinzip über nehmen die Mitglieder dann eine Backupfunktion für den Admin. ( jeweils für eine Gruppe )


    Wenn so etwas eingeführt werden würde, wäre auch ein OS Wechsel des Admins kein Problem.


    ---


    Ich fände das Subadminsystem angenehm, da man den Admin nicht jedesmal nerven muss, wenn man jemanden neues hinzufügen will.

  • Mal anderer Ansatz. Natürlich sind hier viele IT- versierte User aber letztendlich geht es hier (nur) um einen Messenger also meine Frage ist: Warum kann grundsätzlich nicht jeder ein "Admin" sein?

    -------
    ʕ•ᴥ•ʔ


    Note II / Android 4.*

    Note 8 / Android 9

    ===============================================================================
    „Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft,
    entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“

  • Was hier als Argument noch nicht eingeflossen ist, ist die Tatsache, dass ein Admin der die Gruppe verlassen möchte, dann keine Möglichkeit hat, einen Nachfolger auszuwählen.


    Was ist derzeit gängige Praxis, so zumindest bei mir schon mehrfach geschehen? Jeder verlässt die Gruppe und eine Dateileiche bleibt zurück. Das kann doch auch nicht im Interesse von Threema sein.


    Nein, entweder wird der Admin automatisch übertragen oder es besteht die Möglichkeit einen anderen zusätzlich zum Admin zu machen. Telegram schafft das doch auch.

  • Ich möchte an dieses Thema nochmal anknüpfen, weil mir das gestern vorgestern passiert ist.


    Ich bin in einer Gruppe Admin.
    In der Gruppe kommt es zu Unstimmigkeiten und ich komme zu dem Entschluss, dass es besser ist, als Admin, die Gruppe zu verlassen.


    Derzeit kann ich keinen Ersatz bestimmen, wodurch die Problematik auftritt, dass die Gruppe nach meinem Austritt zwar weiter existiert aber nicht mehr verwaltbar ist.
    Sinngemäß habe ich es auch so an den Support von Threema geschrieben. (Ticket-ID 525949) mit der Bitte um man das in einer kommenden Version durch Weitergabe der Adminrechte anders lösen kann.


    Als Antwort kam dann zurück, dass dies nicht möglich ist, und ich doch bitte eine Kopie anlegen soll wo ich wieder der Admin bin.
    Sorry, die Antwort ist eine glatte Themaverfehlung, denn das löst das Problem nicht.


    Derzeit können bis zu 50 Leuten in einer Gruppe sein.
    Man stelle sich folgendes Szenario vor: Ein Verein gründet eine Gruppe auf Threema. Der Vorstand ist Admin.
    Nach zwei Jahren gibt der Vorstand seine Tätigkeit auf und möchte seinen Admin der Threema Gruppe übergeben.


    Nach der aktuellen Lösung müssen jetzt der neue Vorstand eine neue Gruppe anlegen und 50 Leute manuell hinzufügen.
    Das ist a) äußert unpraktisch und b) eine Menge Arbeit. Mal ganz davon abgesehen, dass die Chatverläufe weg sind.


    Was spricht aus technischer Sicht bei Threema dagegen, einen Nachfolge Admin zu benennen?


    Bekannt ist, wer in der Gruppe ist und wer diese Gruppe administriert, dass muss auch Serverseitig gespeichert sein.
    Insofern könnte Threema doch eine Funktion implementieren, in der der bestehende Admin einen Nachfolger aus der Gruppe auswählt.
    Technisch gesehen müsste dann das Adminflag nur an den andere User-ID angehängt werden und beim ursprünglichen User-ID gelöscht werden.


    Da ich aus der Programierschiene komme, maße ich mir die Behauptung an, dass das technisch nicht schwer umzusetzen ist. :P
    Sollte ich in meiner Unkenntnis etwas übersehen haben, würde es mich freuen wenn Aufklären erfolgt. Das ist wahrscheinlich keine perfekte Lösung
    würde aber zumindestens einen Teil der Probleme lösen.

  • Moin,
    ja - gut geschrieben @"yogi1010" . Der Wunsch nach einem Wechsel eines Admis besteht ja schon lange.
    Nur bei einer Sache denke ich, dass Du falsch liegst: Serverseitig dürfte das IMHO nicht gespeichert sein, wer der Admin ist.
    Das erschwert natürlich den Wechsel des Admins, aber rein logisch betrachtet müsste das IMHO trotzdem gehen.
    Bei Chiffry z.B. - was IHMO bzgl. Datenschutz und Sicherheit in der gleichen Liga spielt wie Threema (auch dezentral ohne Serverspeicherung/Daten in der Cloud) - klappt der Wechsel des Admins ohne Probleme. Ganz vergleichbar sind die Funktinen natürlich nicht.


    Vielleicht kann mal ein Insider plausibel erläutern, warum das bei Threema unmöglich ist.