Berichte über andere Messenger

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 4.800 Mitglieder helfen dir weiter. > Frage stellen <
  • WhatsApp: Support deaktiviert nach Mail jeden gewünschten Account automatisch
    Krasses Ding bei WhatsApp. Jeder kann den WhatsApp-Account einer Person deaktivieren, wenn die Telefonnummer bekannt ist. In der FAQ ...
    stadt-bremerhaven.de
    WhatsApp-Lücke: So können Fremde jederzeit Deinen Account sperren
    Durch eine neue WhatsApp-Funktion kann man momentan jeden aus seinem WhatsApp-Account ausschließen. Eine E-Mail genügt für einen Streich.
    www.techniknews.net
  • Zitat von dort:

    Zitat

    So können andere Nutzer den Account eines anderen einfach sperren. Dieser lässt sich nur reaktivieren, indem man einen 6-stelligen SMS-Code eingibt und die Nummer erneut beim beliebten Messenger anmeldet. Zumindest bleiben dabei alle Nachrichten und Mitgliedschaften in Gruppen beibehalten.

    Mit anderen Worten: Es ist wirklich nur eine zeitweilige (jederzeit rückgängigmachbare) Deaktivierung des Zugangs. Sein Konto löschen kann man auf diese Weise nicht (denn alles bleibt bei WA auf dem Server).

  • Würde gerne auch Neuigkeiten von Threema bezüglich Multi-Device lesen.

    (Derzeit gibt es nur einen Changelog für die Tech-Preview: https://threema.ch/de/download-md)

    Hier Session:

    https://getsession.org/blog/session-release-roundup-17

    Ich mag beide Messenger und die Leute, die dafür stehen und uns möglichst viel Privatsphäre geben/sichern wollen.

    Am aktuellen Entwicklungsstand von Threema und Session erkennt man aber sehr deutlich, warum Threema schon Jahre an einer Multi-Device-Lösung arbeitet und vielleicht noch dieses Jahr (?) zumindest für eine Plattform eine Beta-Version anbieten wird.

    Und auf der anderen Seite sieht man den Messenger Session mit Multi-Device im Beta-Stadium.

    Erst jetzt mit Version 1.17.0 und einer einheitlichen Softwarebibliothek für alle Plattformen wird die Entwicklung leichter, aber Multi-Device mit zeitnaher Synchronisation von Lesebestätigungen etc. wird jetzt erst möglich und das alles nur, weil bereits für die Beta-Version von Multi-Device auf Perfect Forward Secrecy (PFS) verzichtet wurde!

    Threema hat also weltweit einen technologischen Vorsprung, wenn sie wirklich eine Multi-Device-Lösung mit Perfect Forward Secrecy geschaffen haben, deren Verschlüsselung nicht verletzt wird.

    Andere Mitbewerber lasse ich nicht gelten, da deren Multi-Device-Lösungen Ermittlern bereits prima als Backdoor dienten.

    Das ist keine echte E2E-Verschlüsselung.

    Ciao
    Snoopy

    Threema-Nutzer seit 23.12.2020 (immer mit gleicher Threema-ID!) 8)
    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

  • Andere Mitbewerber lasse ich nicht gelten, da deren Multi-Device-Lösungen Ermittlern bereits prima als Backdoor dienten.

    Was ich persönlich spannend finde, ist - wie auch schon oft hier gepostet - der Messenger SimpleX (https://simplex.chat/).

    Die Desktopvariante soll noch diesen Sommer (gegen Ende) angeblich erscheinen (siehe Reddit) - allerdings OHNE Bezug zur mobilen Version und OHNE Multi-Device.

    Kommt aber später?

    Wie schon hier einmal gepostet:

    Standalone desktop client · Issue #2281 · simplex-chat/simplex-chat
    Not linked to mobile client in any way, can be used independently
    github.com

    Es bleibt aber noch abzuwarten, wie sich Simplex weiter bzw. zukünftig finanziert?

    Bei Session gibt es - sofern ich das richtig verstanden habe- die Idee, Session PRO einzuführen, aber Session soll in der Grundversion immer gratis bleiben.

    Siehe Video (Frage 2):

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ansonsten finde ich noch P2P-Messenger mit Multi-Device wie z.B. Jami sehr interessant. Jami hat auch E2E-Verschlüsselung und PFS (Sollte in den Docs erläutert sein https://docs.jami.net/)?

    P2P wurde aber auch kritisiert: https://www.reddit.com/r/privacytools…web2x&context=3

  • Ansonsten finde ich noch P2P-Messenger mit Multi-Device wie z.B. Jami sehr interessant. Jami hat auch E2E-Verschlüsselung und PFS (Sollte in den Docs erläutert sein https://docs.jami.net/)?

    P2P wurde aber auch kritisiert: https://www.reddit.com/r/privacytools…web2x&context=3

    Alle P2P-Lösungen haben den großen Nachteil, dass sie Akkufresser sind.

    Und diejenigen unter ihnen, welche nun endlich einen eigenen Push-Notification-Service anbieten, verwenden dafür ein Nischenprodukt, welches man dann extra nur für diesen P2P-Messenger installieren muss, also wieder ein Akkufresser.

    Könnte man diesen Benachrichtigungsservice wenigstens für mehrere Apps wie Mail, Messenger und ggf. weitere Apps gleichzeitig verwenden, bliebe der Akkuverbrauch im Rahmen.

    Die müssten sich mal die Technologie von Threema oder Tutanota anschauen.

    Beide haben unabhängig voneinander Push-Services entwickelt, welche sehr sparsam mit dem Akkuverbrauch sind – und trotzdem wirklich einwandfrei funktionieren!

    Ciao
    Snoopy

    Threema-Nutzer seit 23.12.2020 (immer mit gleicher Threema-ID!) 8)
    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

  • SimpleX Chat ist auf dem Papier der beste Messenger überhaupt – bis auf fehlendes Multi-Device, was aber wegen Perfect Forward Secrecy fast unmöglich zu realisieren ist – siehe Threemas jahrelange Entwicklungsarbeit.

    In der Praxis ist SimpleX für mich quasi unbedienbar.

    Ich habe es mehrfach probiert, aber die Bedienung ist kompliziert und offene Gruppen wie bei Session sind inzwischen entweder abgeschafft oder absichtlich so kompliziert zu erreichen, dass man es nicht schafft.

    Mit Desktop-Versionen, oftmals nur CLI (Command Line Interface, also Kommandozeile, ähnlich wie früher DOS, wer es noch kennt) haben einige Messenger-Entwickler begonnen und erst danach (!) eine grafische Benutzeroberfläche dazu gebaut – oder eine App fürs Smartphone.

    Finanzierung: Der SimpleX-Chat-Entwickler hat sein Projekt in eine kommerzielle Firma umgewandelt und wird wohl mit anderen IT-Dienstleistungen Geld verdienen und sobald Firmen an Simplex-Chat interessiert sind, den Messenger als Enterprise-Lösung anbieten, ähnlich wie Threema Work?

    Ansonsten hofft er auf Spenden.

    Ciao
    Snoopy

    Threema-Nutzer seit 23.12.2020 (immer mit gleicher Threema-ID!) 8)
    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

  • Bei Session gibt es - sofern ich das richtig verstanden habe- die Idee, Session PRO einzuführen, aber Session soll in der Grundversion immer gratis bleiben.

    Siehe Video (Frage 2):

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ergänzung: Die Roadmap wurde bereits einmal vorgestellt und kann jederzeit eingesehen werden:

    Roadmap - Oxen | Privacy made simple.
    View Oxen's plan for the future here.
    oxen.io

    Finanzierung: ja, die Nutzerzahlen weltweit und besonders in Deutschland steigen besonders auffällig stark an und darauf aufbauend wurde die Roadmap erstellt.

    Der Session Messenger wird immer gratis bleiben (geht auch gar nicht anders, weil nicht jeder Zugang zu Monero/Oxen hat und selbst zu Googles „Play” oder Apples App Store hat nicht jeder aus der Zielgruppe Zugriff).

    Zusätzlich wird es aber eine Pro-Version geben und je nachdem, wie das lizenztechnisch machbar ist, wird man Gebühren für Dienste als In-App-Zahlung oder separat bezahlen können.

    Gut an Session ist, dass die Basisfunktionen immer gratis bleiben und wer keinen Schnickschnack braucht, bleibt mit der Gratisversion glücklich.

    Wer einen Messenger mit YouTube verwechselt und ständig Videos verschicken oder herunterladen will, darf dafür auch blechen.

    Jeder bezahlt, was er braucht. Für alle fair.

    Bis dahin ist auch Lokinet soweit, dass Session dieses geniale Netz nutzen kann und spätestens dann funktioniert auch der Push-Notification-Service ohne Apple und Google für Nachrichten und Anrufsignalisierung!

    Es wird ein Traum! Ich freue mich! :)

    Weniger schön wird sein, dass wir Session vermutlich als Plan B heimlich nutzen müssen, weil im Jahr 2024/2025 die Chatkontrolle 2.0 vertrauliche Kommunikation mit anderen Messengern unmöglich machen wird (nur P2P soll angeblich nicht betroffen sein).

    Ciao
    Snoopy

    Threema-Nutzer seit 23.12.2020 (immer mit gleicher Threema-ID!) 8)
    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o

    Einmal editiert, zuletzt von Snoopy (20. Juli 2023 um 23:33) aus folgendem Grund: Ergänzt, nachträglich entdeckten Tippfehler bereinigt

  • Hier noch ein paar interessante Kommentare von SimpleX über Threema und Session:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Habs mir die ersten 10 Minuten ansehen können.

    Die Entwickler haben aber angekündigt, das ganze "VIELLEICHT" aufzuzeichnen und für alle zum Nachsehen zur Verfügung zu machen.

    Aber um es kurz zu machen:

    Der Desktop-client auf der Präsentation hat mich auch an die Tech-Preview von Threema 2.0 erinnert.

    Anrufe und Sprachnachrichten sind derzeit noch nicht möglich -und es gibt noch KEIN Multi-Device.

    We will try to make the video of the event available (it's not a promise;).

  • Habs mir die ersten 10 Minuten ansehen können.

    Die Entwickler haben aber angekündigt, das ganze "VIELLEICHT" aufzuzeichnen und für alle zum Nachsehen zur Verfügung zu machen.

    Aber um es kurz zu machen:

    Der Desktop-client auf der Präsentation hat mich auch an die Tech-Preview von Threema 2.0 erinnert.

    Anrufe und Sprachnachrichten sind derzeit noch nicht möglich -und es gibt noch KEIN Multi-Device.

    Danke Dir, aber das bisschen Englisch habe ich schon verstanden – hat aber nichts mit dem zu tun, was man auf Reddit sieht:

    SimpleX Chat: New Frontiers
    7/27, 17:00 UTC (10am PT, 1pm ET, 6pm UK)
    stream.simplex.chat

    Das sieht eher nach exotischer Konfiguration aus oder was auch immer der Grund dafür ist, dass gar kein Stream oder Video sichtbar wird.

    Mit Safari und Google Chrome ausprobiert – da startet gar nichts.

    Aber trotzdem danke für die kurze Zusammenfassung, hilft damit auch allen, die gar kein Englisch können oder deswegen nicht selbst lange auf anderen Webseiten herumspringen oder tüfteln wollen. ;)

    Ciao
    Snoopy

    Threema-Nutzer seit 23.12.2020 (immer mit gleicher Threema-ID!) 8)
    Kein Backup? – Kein Mitleid! 8o