Berichte über andere Messenger

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛
  • @holydriver Ich habe bei Threema (glaub Twitter-Account) in den Kommentaren einmal gelesen, dass man die GooglePlay-Variante einschränken könnte- wenn das EU-Verschlüsselungsverbot käme.

    -Also, dass du von Deutschland aus über GooglePlay nur mehr eine "entschlüsselbare" Variante herunterladen könntest.


    Über den Threema-Shop sollte aber weiterhin die Original-Version möglich sein... Scheinbar könnte man auch als Deutscher/Österreicher in der Schweiz verschlüsselte Messenger kaufen (falls diese in der EU verboten sein sollten?)


    es aber durchaus sein kann, dass man die Schweizer Gesetzesgebung anpassen würde

    Das Problem hast du im Prinzip in allen Ländern ... Man kann ein riesen Gerichtsverfahren gewinnen (z.B: dass Threema seine Benutzer nicht identifizieren muss) - und dann findet sich im Parlament eine Mehrheit die eine "Verschlimmbesserung" beschließt ... und ein solches Urteil nichtig macht


    Diesbezüglich kann man eben nur hoffen ...

  • Ich hatte vor nicht allzu langer Zeit Kontakt mit dem Ginlo-Support. Es ging um die Verwendbarkeit der Desktop-Version mit Linux, Bezahlmöglichkeiten mit LineageOS usw. Heute kam noch mal eine Mail, in der man mir mitteilte, dass man gerade eine Business-Version baut, die ohne Google-Dienste läuft und dass man außerdem an alternativen Zahlungsmethoden und einem Preismodell für Familien und Privatpersonen arbeitet (1,99€ pro Person/Monat).


    Der Hintergrund ist, dass es den Desktop-Klienten nur in der Business-Variante gibt und auch für eine Einzelperson ist der Preis pro Monat ganz schön happig. Mal schauen, wie sich alles entwickelt. Ich hätte nix gegen einen weiteren europäischen Messenger, wenn Preismodelle und Sicherheit stimmen.