Berichte über andere Messenger

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
Threema für Desktop verfügbar! Jetzt runterladen und ausprobieren: Zum Download
Reduzierter Preis für die Ukraine: Threema ist ab sofort im ukrainischen Google Play Store fast kostenlos: 💙💛 mehr Infos 💙💛
  • Signal wird eine Story-Funktion kriegen: https://github.com/signalapp/S…24efc36cfffc533f0866ea635


    Das ist nur das Format zum Empfangen von Stories. UI gibts dazu so weit ich weiss noch nicht.


    Das ist kein Bericht im eigentlichen Sinne, dieser Beitrag wäre der Bericht.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.

    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.

    Jeder Tag könnte Threema Multidevice Tag sein.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.

  • Oh, klingt wie Whatsappersatztrallallaaa!? Was ist denn eine Story innerhalb eines Messengers?

    Kurz gesagt:


    Jeder hat seine eigene Art Pinnwand, auf die er Posten kann und die für andere sichtbar ist. Damit brauchst Du z.B. nicht wählen, wem Du Deine Urlaubsbilder aufs Auge drückst, sondern wenn jemand interessiert ist, kann er sich die selber anschauen, indem er Deine Pinnwand öffnet.


    Bei WhatsApp verschwinden Posts von der Pinnwand wieder automatisch nach 24 Stunden. Das ist meiner Meinung nach nicht notwendig und führt bei einigen dazu, dass sie fürchten etwas zu verpassen, was andere posten. Ich fände es besser, wenn man selbst volle Kontrolle darüber hat, was wie lange "an der Pinnwand hängt".


    Alles in allem finde ich das Stories Feature aber sehr nützlich und würde es mir auch für Threema wünschen.

  • Mittlerweile erlaubt ein schweizer Mitbewerber von Threema schon Gruppenanrufe für bis zu 4 Teilnehmer.

    Siehe GooglePlay: https://play.google.com/store/…ws.messenger.teleguardapp

    Bin aber nicht sicher, ob Teleguard nur Sprach-Gruppenanrufe oder auch Video-Gruppenanrufe ermöglicht.


    Außerdem wurde seitens Teleguard (anfangs) angekündigt, dass einige Optionen in Zukunft kostenpflichtig werden: https://futurezone.at/apps/sta…enger-teleguard/401163831


    Einen Messenger den ich oft verwende und wo (Video-) Gruppenanrufe ohne Server mit Datenspeicherung möglich sind ist Jami: https://jami.net/

    Hier gibt es allerdings noch einige Bugs, weshalb man diesen Messenger derzeit nur als Option 2 ansehen sollte.

    Jami braucht nur einen Turn-Server für Sprach- und Videoanrufe (Link: https://jami.net/why-is-jami-truly-distributed/) den man aber selbst hosten kann: https://git.jami.net/savoirfai…etup-your-own-TURN-server (wie auch die Namensserver).

    Vor allem praktisch, da man seinen Bildschirm mit diesem Messenger teilen kann und Tests bis über 25 Teilnehmer erfolgreich waren (Link: https://jami.net/the-jami-conferencing-system/ )

  • Mittlerweile erlaubt ein schweizer Mitbewerber von Threema schon Gruppenanrufe für bis zu 4 Teilnehmer.

    Siehe GooglePlay: https://play.google.com/store/…ws.messenger.teleguardapp

    Hallo ecosviszero!


    Sind Gruppenanrufe wirklich eine so notwendige Anwendung ? (Bin aber nicht dagegen)


    Ich kenne keine Statistik, aber was man so hört wird gar nicht so viel telefoniert sondern viel mehr getextet.


    Und die Videotelefonie wird angeblich nicht mal in einfacher Form ausgereizt.


    Gruß,


    Rasputin

  • Ist schon eine Weile her, dass ich vom Teleguard-Messenger erfahren habe. Weiß man was über die Firma dahinter?

    Swisscows. Die gleichen die auch eine Alternative zu Google - oder genauer gesagt zur Suchmaschine Google entwickelt haben. Siehe: https://swisscows.com/

    Wenn du auf YouTube den Swisscows Gründer "Andreas Wiebe" sucht, findest du einige (veraltete) Videos auf YouTube auch zum Thema Teleguard. (Veraltet deswegen da zu diesem Zeitpunkt (des Interviews) noch nicht einmal ein Gerätewechsel mit gleichem Konto bei Teleguard möglich war).


    Aber - wie geschildert - wurde anfangs angekündigt, dass einige Funktionen später etwas kosten werden. Siehe den von mir erwähnten Link. Keine Ahnung ob und wann die das umsetzen.


    Sind Gruppenanrufe wirklich eine so notwendige Anwendung

    Mir geht es eigentlich nicht so um Gruppenanrufe ... ist gut wenn man die Option hat. Bin eigentlich von Jami zusätzlich auf Threema gekommen, da ich einen Videomessenger mit Textchat brauchte der auch bei meiner Abwesenheit (wenn ich offline bin) ermöglicht, mir Nachrichten für später zukommen zu lassen.


    Was mir wirklich enorm wichtig wäre, ist die Fähigkeit den Bildschirm zu teilen. - Zur Not auch über den Umweg mit CaptureCard oder virtuellen Kamera. V.a. dann wenn man mit Bekannten Dokumente besprechen will oder privat Gameplays streamen will (ohne fremde Dienste wie YouTube, etc. ).

    Funktioniert mit Jami bei ausreichender Upload-Geschwindigkeit eigentlich recht gut.


    Threema kann man gut mit Bluestacks (5) verwenden ("echte" Webcam und Mikrofon von Headset) aber mit einer HDMI Capture Card habe ich zwecks Screensharing keine brauchbaren Ergebnisse erzielt ... und eine virtuelle Kamera kann man mit Bluestacks nicht verwenden.


    Daher warte ich so sehr auf Threema Desktop 2.0 wo ich HOFFENTLICH auch "normale" Sprach- und Videoanrufe tätigen kann, bei denen ich zumindest eine virtuelle Kamera als Quelle auswählen kann und so meinen Bildschirminhalt auch problemlos übertragen kann.

  • Zitat

    Threema kostet 3,99 Euro. Weil es (leider) erstaunlich viele Menschen gibt, die für Software nicht bezahlen wollen und deshalb nicht mal eine Zahlungsquelle im App-Store hinterlegt haben, traue ich Signal das größere Verbreitungspotenzial zu; wenn ich eines von beiden empfehlen müsste, würde ich mich deshalb für Signal entscheiden.

    Quelle: https://www.heise.de/news/c-t-…utzen-sollte-6320919.html

  • Schon im letzten Jahr wurde hier im Forum ein neuer Faden eröffnet, daß Signal in England eine Bezahlfunktion ausprobieren würde. Ich finde aber, daß der Faden hier besser paßt.


    Jedenfalls ist diese Funktion jetzt weltweit verfügbar:


    Mobile Coin: Bezahlfunktion für Signal weltweit verfügbar - Golem.de
    Das auf einer Kryptowährung aufbauende Zahlungssystem des Messengers Signal könnte bei einer Regulierung Probleme für die Betreiber bringen.
    www.golem.de


    Ich frage mich, was das soll? So anonym bezahlen, daß niemand beweisen kann, daß man eine Zahlung geleistet und seine Schulden bezahlt hat? Zahlungsbelege, die sich nach wenigen Stunden, Tagen selbst zerstören? Wer braucht das?


    Da Herr Acton ja mein "besonderer Freund" ist, dachte ich zuerst, es ginge darum, als Paypal-Alternative womöglich mittels Backdoors etc. an immer neue Daten der Nutzer zu kommen, die Signal für den Verkauf nur immer wertvoller machen.


    Und dann fiel es mir ein: Geldwäscher brauchen diese Funktion. Eine solche anonyme Bezahlfunktion ist zuallererst zur Geldwäsche nützlich.


    Es ist an sich OT, aber die Geldwäschevorschriften wurden in den letzten Jahren wirklich dramatisch verschärft (Transparenzregister, weitreichende Beurkundungsverbote für Notare bei Grundstücksgeschäften, Identifizierungs-/Dokumentationspflichten aller neuen Geschäftsverbindungen in den Unternehmen). Das ist nicht nur in Deutschland so, diese Verschärfungen finden derzeit OECD-weit statt.


    Die Finanzdienstleistungsaufsichten werden sich Signals Bezahlfunktion sicherlich ganz genau ansehen. Ein zweites Wirecard-Desaster will niemand riskieren. Wenn alles mit rechten Dingen zugeht, wird Signal über kurz oder lang entweder die Funktion wieder entfernen müssen oder die Anonymität aufgeben oder es wird gesperrt werden werden.


    Was mich besonders ärgert: Alles das ist natürlich Wasser auf die Mühlen derer, die die Verschlüsselung aller Messenger zur Kriminalitätsbekämpfung aufbohren bzw. absolute Sicherheit, wie sie Threema bietet, verbieten wollen, siehe den Faden EU plant Verbot der Verschlüsselung.

    Threema seit 16.02.2014 - immer mit derselben ID.

    Seit 03.02.2021 gleichzeitig mit zweiter veröffentlichter (Arbeits-) ID - am Handy, wie am Rechner.

    Einmal editiert, zuletzt von Der Milan ()

  • Zitat

    Das Team von Signal selbst hat dazu keine öffentliche Mitteilung herausgegeben. Auch auf Anfrage von Wired wollten sich die Macher des Messengers nicht zu der Funktion äußern.

    Und auch so ein Klassiker: Wenns drum geht, Fakten zu liefern, hört man nichts von Signal. Im Signal-Forum immer wieder auch bei anderen Themen erkennbar.

  • The Verge: "How Signal is playing with fire" https://www.theverge.com/22872…invite-regulator-scrutiny

    Zitat

    Given that end-to-end encryption already faces legal challenges around the globe, they said, Signal’s addition of anonymous payments was a needless provocation. And it could give more ammunition to lawmakers who want to end encryption as we know it.

    Und gleichzeitig hört Moxie als CEO von Signal auf, ohne dass bereits ein Ersatz gefunden wurde: https://signal.org/blog/new-year-new-ceo/ Neuer CEO Ad-Interim ist Brian Acton.

  • Und gleichzeitig hört Moxie als CEO von Signal auf, ohne dass bereits ein Ersatz gefunden wurde: https://signal.org/blog/new-year-new-ceo/ Neuer CEO Ad-Interim ist Brian Acton.

    Ich könnte mir vorstellen, daß "nach langer Suche" sich ganz plötzlich Herr Zuckerberg als neuer CEO von Signal "findet" ...

    Threema seit 16.02.2014 - immer mit derselben ID.

    Seit 03.02.2021 gleichzeitig mit zweiter veröffentlichter (Arbeits-) ID - am Handy, wie am Rechner.

  • Bei Teleguard sind Sprach- und Gruppenvideoanrufe möglich (laut interner Meldung in der Messenger-App); bis 4 Personen.

    Bin bezüglich Teleguard aber noch zögerlich, weil ja anfangs angekündigt wurde, dass einige Funktionen der App in Zukunft kostenpflichtig werden.


    Eine weiterer interessanter Messenger Session (Link: https://getsession.org/ ), bei dem bis jetzt nur Text-Chats möglich sind, soll in Zukunft Sprach- und Videoanrufe ermöglichen. Siehe Blogbeitrag: https://getsession.org/blog


    Eine gute Übersicht zur Empfehlung verschiedener Messenger gibt es hier: https://securechatguide.org/favorites.html

  • Noch eine interessante Info:


    Der dezentrale Messenger Jami hat eigentlich genau das Gegenteil von Threema hinsichtlich der Reihenfolge der Gruppenunterhaltung gemacht. (Link: https://jami.net/ )


    Zuerst Sprach- und Videoanrufe in Gruppen zu ermöglichen aber bisher nur 1:1 Textchats zu erlauben. Das ganze wird sich jetzt auf bis zu 8 Teilnehmer bezüglich Gruppenchats ändern ( ... ist noch nicht viel - ich weiß).


    Die Anzahl der Teilnehmer bei Sprach- und Videoanrufen wird hauptsächlich durch die eigene Internetbandbreite begrenzt (es gibt ja keinen Datenspeicherserver).


    Dafür gibt es bereits Multi-Device und man kann auch mit dem gleichen Account sich auf einem anderen Gerät Dateien unlimitierter Größe senden und auch sich selbst anrufen. (Wie geschildert - lediglich die eigene Internetverbindung ist der Hautgrund für die Limitierung)

  • Zuvor hatte Faeser in einem Interview dem häufig von "Querdenkern" und Rechtsextremisten genutzten Chat-Dienstleister Telegram mit der Abschaltung gedroht. "Wir können auch das nicht per se ausschließen, ein Abschalten wäre sehr schwerwiegend und ganz klar ultima ratio", sagte die Ministerin der Wochenzeitung "Die Zeit".

    Naja, die "Drohung" scheint der Fantasie des Verfassers des Textes zu entstammen. Gesagt hat ausser dem Fragesteller nämlich niemand überhaupt etwas in dieser Richtung.

    Jeder Tag könnte Threema Web für iOS Tag sein.

    Jeder Tag ist Threema Web für iOS Tag.

    Jeder Tag könnte Threema Multidevice Tag sein.


    Nur mit Threema Safe schläft man ruhig.