Berichte über andere Messenger

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • In der PDF wird von "Nutzern"geschrieben. Von "aktiven Nutzern" lese ich nichts.
    Bei aktiv/inaktiv gibt es ja auch die 30-Tage-Frist. Das wird sich sicher auch addieren.
    Ich denke mir, dass die verkauften Lizenzen sehr wohl wichtig sind für ein Unternehmen. ;)


    Ist jedenfalls ein guter Artikel, den ich bei Bedarf auch mal an einige Bekannte (mit WhatsApp) senden werde...
    EDIT: PER MAIL senden werde :D

    __________________________
    Gruß Miaz
    (Samsung Galaxy S7 / Sony Xperia Z1C / Threema seit 08-2014)

    Einmal editiert, zuletzt von Miaz ()

  • Ich habe mich auch erst gefreut als ich die neuen Zahlen gesehen habe. Aber es stimmt natürlich: Sind das wirklich Daily Active Users? Oder Weekly oder Monthly? Oder gar nur aktive IDs? Oder sämtliche erstellte IDs die nicht revoked wurden? Hier wäre eine genauere Definition der Zahlen nicht nur sinnvoll sondern notwendig.


    Zwischenzeitlich habe ich eine andere Sache gefunden, wonach es nicht mehr nach einem Anstieg sondern nach einer Stagnation aussieht. Die deutsche Wikipedia schreibt:


    Zitat


    Im April 2017 nutzten rund 4,5 Mio. Menschen Threema.


    Als Quelle nennt hier Wikipedia einerseits Threema selbst, andererseits auch diese Seite (https://www.job-und-bildung.de/threema-hoccer-vergleich):


    Zitat


    Der Schweizer Krypto-Messenger hat eigenen Angaben zufolge 4,5 Millionen Nutzer, davon 3,3 Millionen im deutschsprachigen Raum (Stand: April 2017).


    Wenn man nun diese Quellen nimmt sieht das Bild also anders aus: Denn dann geht es nicht langsam aufwärts, sondern stagniert bestenfalls. Und wenn man unterwegs noch die Zählmethode vorteilhaft geändert haben sollte (daily/weekly/monthly active oder gar nur überhaupt aktive IDs - oder alle erstellten IDs die nicht revoked wurden) kann das auch einen Rückgang bedeuten.


    Meine anfängliche Euphorie ist also Skepsis gewichen. Threema könnte hier für Klarheit schaffen und die Zählmethode darlegen.
    Andererseits: Threema ist ein Wirtschaftsunternehmen. Da gibt man nicht gerne Rückgang oder Stagnation zu - sondern stellt die Zahlen in einem möglichst guten Licht dar.


    Es darf also fleißig weiterspekuliert werden.


  • Es darf also fleißig weiterspekuliert werden.


    Da gibt es nicht viel zu spekulieren! Es ist wie es ist. Neben «Threema» und einigen anderen ist «Hoccer» "nur" eine weitere proprietäre Krypto-Messenger-Insellösung auf dem Markt. Ein Messengerdienst definiert sich naturgemäß über seine Nutzerzahlen und somit über seine Akzeptanz und seine Verbreitung. Anders ausgedrückt: Ein Messengerdienst ohne Akzeptanz, ohne Verbreitung, sprich ohne Nutzer, ist «ad absurdum». Nicht umsonst ist das ja auch genau das durchschlagende Argument der WA-Nutzerschaft. Das Messenger-Karusell wird sich weiterdrehen und die Zukunft wird zeigen, wer wo in welcher Form neben dem Platzhirsch «WA» seine Nische findet.

  • Genau meine Meinung. Trotzdem würde mich interessieren was das für Nutzerzahlen sind. Ob das wirklich täglich aktive Nutzer sind und die vorherigen Zahlen ebenso täglich aktive Nutzer ausgewiesen hatten.


    Damit würde sich dann der Verlauf über die letzten Jahre vergleichen lassen. Und ich wüsste, ob mein subjektiv gefühlter Rückgang der Nutzer zutrifft oder ob ich falsch liege.



    Ein Messengerdienst definiert sich naturgemäß über seine Nutzerzahlen und somit über seine Akzeptanz und seine Verbreitung.


    Absolute Zustimmung!



    Es ist wie es ist.


    Ja, aber wir wissen eben nicht wie es ist, weil die "Maßeinheit" der Zahlen fehlt. Deswegen müssen wir weiter spekulieren ;)

  • Aber da stehen ja gar keine neuen Zahlen. Wie kommst du denn mit den gleichen Zahlen plötzlich auf eine neue Interpretation?


    Wikipedia und "Job und Bildung" nennen für April 2017 eine Nutzerzahl von 4,5 Millionen (und beziehen sich dabei offensichtlich auf eine damals von Threema unter dem gleichen Link veröffentlichte Zahl).


    Und nun gibt es wieder aktualisierte Zahlen von Threema, Stand Januar 2018. Und wieder werden die gleichen 4,5 Millionen genannt.


    Da gibt es nicht viel zu interpretieren, das bedeutet für diesen Zeitraum leider Stagnation. Ist schon ein wenig enttäuschend.
    (Nur verschweigt Threema den alten Wert vom April 2017 mittlerweile, sonst wäre die Stagnation offensichtlich.)


    Ich vermute das sind die Verkaufszahlen.


    Kann natürlich sein, ich will es aber nicht hoffen. Wenn darin alle Nutzer erfasst wären die Threema irgendwann mal gekauft haben aber schon lange nicht mehr nutzen, beim Handywechsel nicht mehr neu installiert haben, etc. dann dürfte der reale Wert ja äußerst gering sein.


    In dem Fall fände ich die Angabe (ohne Nennung der "Maßeinheit") auch wirklich unseriös. Es gilt in der Branche als Standard, aktive Nutzer / Accounts zu nennen (täglich, wöchentlich, monatlich aktiv).

  • SWhatsApp und Facebook müssen in Spanien jeweils 300.000€ Strafe zahlen, weil sie gegen Datenschutzauflagen (Austausch von Benutzerdaten) verstossen haben.
    Quelle:heise.de


    Update: zu den Daten, die WhatsApp mir Facebook teilt, gehören laut dem Urteil in Spanien Account-ID, Infos zu genutztem Mobilnetz, Betriebssystem, Appversion, Nutzereinstellungen, „Zuletzt-online“-Angaben und Anmeldedatum des WA-Accounts.
    Das sind doch recht viele Daten, die da trotz Verbots weitergeleitet werden.
    Quelle:Golem.de


  • Dafür könnte man - übertrieben gesagt - auch die heute üblichen SMS-Flatrates nutzen (die böten zwar keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, wären aber bzgl. Privatsphäre auch nicht schlecht: Kein Jetzt-Online-Status, nur Empfangs- aber keine Lesebestätigung)


    E2E-Verschlüsselung kannst du "nachrüsten": https://silence.im/
    [hr]


    Threema nennt am 24. September 2017 immer noch 3.7 Millionen Nutzer im Juni 2015 als offizielle Zahl (http://web.archive.org/web/201…Press-Info_Threema_DE.pdf). Von 4.5 Millionen ist keine Spur.


    Das schließt sich doch nicht aus, und stimmt mit der aktuellen PDF überein:
    Juni 2015: 3,7 Mill.
    April 2017: 4,5 Mill.
    Januar 2018: 4.5 Mill.


    Zwischen 2015 und 2017 ist ja schon ein größerer Zeitraum, als zwischen 2017 und 2018.


    Auch schreiben sie in der aktuellen PDF "über 4,5 Millionen".


    Stand 6.4.2017 ist auch: "über 4,5 Millionen Nutzer" http://www.smcst.de/speakerpro…an-flepp-65-mbsmn-6-4-17/


    Ich denke einfach, auch bei den 2018er Zahlen hat Threema stark gerundet. Wie genau der Graph in der PDF ist, kann man ja schwer einschätzen, ist ja auch keine Skala dran.

  • Zitat von "schuschu" pid='37233' dateline='1522419683'


    WhatsApp kann nun automatisch eine Nachricht verschicken wenn man die Handynummer wechselt: https://wabetainfo.com/whatsap…ew-change-number-feature/
    Damit sind sie noch ein Stück weiter vorgerückt.


    Wow... dann vermag also nicht einmal mehr eine neue SIM mit neuer Telefonnummer, Stalker und andere unliebsame Personen loszuwerden? Im Gegenteil werden diese sogar noch über die neue Nummer informiert? Möchte nicht wissen, wie viele Nutzer ahnungslos in diese Falle tappen werden...


    Andererseits tut WA hier etwas, um eine Migration zu einer neuen ID (nicht anderes ist die Telefonnummer für WA) für seine Nutzer zu vereinfachen, z.B. bei Vertragswechsel, Umzug in anderes Land, etc. Eine Möglichkeit, auf einfache Weise zu einer neuen ID migrieren zu können, stünde Threema auch gut zu Gesicht—oder eine Lösung der zugrundeliegenden Backup-Problematik, die regelmäßig zu Frust mit doppelten IDs führt. Bei aller berechtigten Kritik an WA‘s „Lösung“ und unter Anerkennung, dass eine echte Lösung alles andere als trivial ist, wäre es schön, wenn sich bei Threema an dieser Baustelle auch mal irgendwas was täte...


    Andy

  • Zitat von "schuschu" pid='37243' dateline='1522428199'


    Naja, wenn du den Screenshot gesehen hättest dann wäre dir klar dass die Mitteilung optional ist.


    Danke! Aus Gründen, deren Erläuterung hier zu weit führen (Mischung aus mobiler Nutzung und Adblocker), konnte ich vorhin leider nur auf den Text ohne Bilder zugreifen...

    Zitat


    Gibt es dazu eigentlich schon einen Diskussionsthread den man hier verlinken könnte?


    Ja, mehrere. Ein sehr ausführlicher ist z. B. hier:


    „Bessere Vermeidung von doppelten IDs“
    https://threema-forum.de/thread-534.html



    Andy

  • Zitat von "schuschu" pid='37274' dateline='1522513662'


    Ich kenne doch ziemlich viele Leute die es geschafft haben.


    Ich kenne leider auch nur einen, der es alleine geschafft hat... naja immerhin. Aber die ganz überwiegende Mehrheit meiner Kontakte schert sich—leider—einen Schei** um das ID-Backup (bitte entschuldigt die Wortwahl, aber es ist betrüblicherweise so), und es sind beileibe nicht nur IT-Dummies darunter.


    Andy

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden