Warum ich es liebe und hasse Threema zu nutzen

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Hallo!


    Ich möchte mit euch ein paar Gedanke zu Threema teilen und bin auf eure Kommentare gespannt.


    Wieso ich es jedem der mir über den Weg laufe weiterempfehle und ich es liebe ist schlicht und einfach der Grund, dass die Nachrichten verschlüsselt sind und von keinem 3. mitgelesen werden.
    Ich liebe es auch wegen dem Standort in der Schweiz/Europa!
    Und weil es ähnlich einfach ist wie auf WhatsApp Nachrichten zu versenden.


    Die Hass-Liebe ist in den letzten Monaten leider ständig gewachsen und dazu zählen folgende Punkte:
    1. Soviele inaktive Kontakte wo man nicht weiß ob die Person Threema noch am Handy installiert hat, oder es einfach gelöscht hat. Da weiß man nie, ob die Nachricht auch angekommen ist.
    2. Zweifach, dreifache und inzwischen auch vierfache Kontake einer Person, die dazu alle als aktiv angezeigt werden. Das ist wirklich super, 4 Adressen für eine Person, weil sie das Handy gewechselt hat oder das Update neu aufspielen musste. (Kein Multidevice!) Schön, aber an welche Adresse schreibe ich nun? Am besten gleich an alle 4 und hoffe, dass irgendeine Nachricht ankommt. Ob irgendeine Nachricht auch zugestellt wurde, kann ich aber leider nicht sehen, da einige es nicht preisgeben wollen wann deren Nachricht gelesen wurde, was auch verständlich ist. Aber zumindest würde ich gerne wissen ob die Nachricht überhaupt angekommen ist. Ansonst muss ich erst wieder anrufen etc.
    3. Ich lösche alle zweifach, dreifach, Kontakte aus meiner Kontaktliste, damit ich sehen kann, welcher der mehrzähligen Kontakt aktuell wäre, nachdem ich wieder alle Kontakte aktualisiere. Aber natürlich werden mit der Löschung der Kontakte auch gleich alle alten Nachrichten der Person mit der alten ID mitgelöscht. Ich will meinen Nachrichtenverlauf auf Threema behalten, deshalb mache ich ja auch Backups.
    4. Die FAQ ständig nachlesen zu müssen, gerade am Anfang, weil vieles z.B. inaktive Kontakte, Duplikate von Kontakten, das Backup, Nachrichten von B4GG9JUK verwirrend sind und nicht selbsterklärend.
    5. Andere Leute zur weiteren Nutzung überreden, selbst wenn für sie die Bedienung einfach viel zu kompliziert ist. (Siehe 4.)
    6. anderen Leuten erklären zu müssen, dass es sehr sinnvoll ist Telefonnummer und Spitzname einzugeben und wieso ich sie deshalb nicht auf Threema sehe bzw. nur eine alphanumerische Zeichenfolge, wenn ich eine Nachricht bekomme. Seien wir mal ehrlich, wahrscheinlich wollen 1% der Nutzer vollständig anonym sein (ohne verknüpfter Nr., Mail-Adresse oder Nickname) Wieso kann dann die Standard-Installation nicht einfach zur Eingabe eines Namen und Tel.-Nr. zwingen, und optional wegschalten lassen (für Profis), wenn jemand vollkommen anonym und für Bekannte unauffindbar sein möchte (inkl. Warnhinweis!)
    7. Es keinen Client für Windows oder OSX gibt, wo ich über neue Nachrichten informiert werde und dann anstatt am Handy antworten könnte.
    8. Beim Synchronisieren von Gruppenmitgliedern, bei den dreifachen Kontakten wo ich nicht weiß welche ID jetzt überhaupt noch funktioniert, habe ich einfach alle 3 IDs desselben Teilnehmers zur Gruppe hinzugefügt. Der TN hat jedoch nach wie vor die Meldung bekommen, dass er mit der aktuellen ID keine Nachrichten an die Gruppe schreiben kann, da sein Handywechsel eine neue ID ergeben hat. Alle IDs von ihm in der Gruppe gelöscht, versucht herauszufinden welche die richtige ID von ihm ist. Alphanumerische Kombination auswendig merken, richtige hinzufügen und dann wieder synchronisieren.


    Gehts vlt. etwas Benutzerfreundlicher?


    Obwohl es so viele neg. Punkte gibt, wiegt die Sicherheit derzeit noch die negativen Aspekte auf. Ich hoffe jedoch, dass endlich Lösungen für obige Probleme gesucht und gefunden werden. Denn nicht der User ist zu blöd die Software zu bedienen, sondern mMn sind die Techniker gefordert die SW für den DAU so einfach wie nur möglich zu machen!


    Wohl angemerkt, ich kann ja für bestimmte Probleme eine Lösung finden, aber wenn ich an viele meiner Bekannten denke, so weiß ich, dass sie keine Lust haben FAQs zu lesen oder lange herum zu probieren, um eine Lösung finden zu können.


    Was denkt ihr über diese Hindernisse bei der Bedienung?


    Beste Grüße






    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Zu 1. --> Anhand der Symbole unter der Nachricht erkennst du ob die Nachricht angekommen ist. Zu dem sollte der Kontakt nach dem dieser die App wieder geöffnet hat binnen 24h wieder entgraut werden.


    Zu 2. --> also zu Beginn hatte ich teilweise auch doppelte Kontakte. Aber nach dem zweiten mal haben es alle verstanden. Zudem bleibt dir ja die Möglichkeit die anderen IDs zu löschen - die werden ja nicht alle an einem Tag gekommen sein - und im zweifel ist es die ID ohne ChatVerlauf. Wenn man dann so oft die Threema App Installiert hat, wurde man auch jedes mal auf ein Backup hingewiesen - wer es dennoch nicht macht ist selbst schuld oder sollte von dir einen freundlichen Hinweis bekommen. Was MultiDevice damit zu tun hat verstehe ich nicht ganz. Auch dann wäre ein Backup notwendig - Automatische Backups werden dieses Problem nur zum Teil lösen, da der User trotz wahrscheinlichem Hinweis darauf - nichts darüber weis - immerhin scheint er schon jetzt nicht zu lesen.
    Wer herausfindet wie man in den Einstellungen die Lesebestätigung ausschalten kann - sollte auch pfiffig genug sein ein Backup anzufertigen.


    Zu 3. das klingt ja sehr umständlich. Du kannst den Chat einer Person ja seperat Exportieren / Weiterleiten. Dieser ist somit nicht verloren.


    Zu 4. Die ID Darstellung ist durchaus ungewohnt - da hoffe ich auch das Threema mal nachbessert und stattdessen den Nicknamen anzeigt - dieser kann ja immer während der Installation vergeben werden. Jedoch ist auch zu sehen, das wenn ein Kontakt bei WA nicht in deinem Telefonbuch ist und durch eine Gruppe hinzugefügt wird - für dich lediglich die Handynummer sichtbar ist. Und ob eine 12 Stellige Nummer oder eine achtstellige Buchstaben/Zahlen Kombination angezeigt wird, sollte die Verwirrung nicht beeinträchtigen. Alle weiteren Punkte finde ich mittlerweile jedoch selbsterklärend. Wenn sich Freunde die App installieren, sage ich immer mach ein Backup und falls da statt nem Namen eine Buchstaben-Zahlenkombination steht ist das etwas wie die Interne "Threema-Telefonnummer". Dann versteht es jeder - sogar nicht Technik affine.


    Zu 5. Überreden musste ich bisher nur wegen der Nutzerzahlen. Das der Speicherplatz auf dem Handy aber groß genug für beide Apps sei - half oft weiter.


    Zu 6. Das Problem ist also das sie Ihre Handynummer oder Mailadresse einmalig eintippen müssen? Und das die Leute den Warnhinweis nicht lesen würden, erkennst du ja an Punkt zwei.


    Zu 7. DesktopClients werden zwar oft gewünscht - sind aber mit einem Sicherheitsstandart wie die App ihn hat schwer um zu setzen. Ein solcher Trend ist - und das ist zu bedenken - noch recht jung und nur selten vernünftig umgesetzt.


    Zu 8. Dieses Problem wurde in einem anderen Thread thematisiert und ist dem Threema Support bekannt. Dies liegt daran das Reste der alten ID auf dem Handy bleiben. Ein selbst austreten aus der Gruppe durch den MultiID Nutzer hilft da soweit ich das richtig im Kopf habe.


    Die meisten Probleme resultieren ja daraus das der Nutzer nicht mal Installationshinweise liest und verlernt hat einen Funken mit zu denken. Bei den anderen unsicheren Apps geben sie einfach alle Daten ab und dann machen die Konzerne den Rest. Wer seine Daten nicht verschenken will, muss eben zwei Minuten den Kopf anschalten.


    Ich habe vor kurzem einmal ein Paar Fragen an einen nicht Technik affinen neuen Threema-Nutzer gestellt. Sowas wie wie mache ich ein BackUp, Unterschied zur ID Sicherung, Ändern des Nicknamens etc. Und die Fragen konnten alle ohne Hilfe beantwortet werden in dem man 3 Klicks macht. Und das ist von einem User der selbstbestimmt eben möchte doch noch zu erwarten.


    Zudem sind die FAQ ziemlich hilfreich und nur im Ausnahmefall nötig. der absolute DAU mag vielleicht ein paar Probleme haben - aber den sollte es nicht so ofrt geben und der hat dann bestimmt einen guten freund der ihm Hilft.
    Ich denke nämlich das ein Programm nicht jeden Schritt machen sollte - so verliert doch jeder das Verständnis dafür. Das sieht man doch schon an den AGB und DSB - Statt einer unterschrift wird ein Haken gemacht - und das oft nicht mal unter den AGB und DSB sondern vor dem Link der dahinführt. Das man solche Verträge im normalen Leben nie unterschreiben würde - fällt da kaum mehr auf.


    Meine Erfahrung ist das die Leute, die die App im generellen (wie gesagt Backup und ID können - da neu - zu beginn verwirren) nicht Nutzerfreundlich finden, sich keine zwei Minuten mit der App auseinander gesetzt haben / setzen wollen.

  • Zitat


    6. ... nur eine alphanumerische Zeichenfolge, wenn ich eine Nachricht bekomme ...


    Ist es denn nicht möglich, einen so anonym handelnden Kontakt, den man auch nicht im Telefonbuch speichern möchte, lokal umzubenennen, so daß nicht sein gesetzter Nickname angezeigt wird, sondern ein eigener Name? Falls nicht, wäre das doch mal was.

  • Das ist schon sehr lange möglich. Einfach Kontakt in Threema öffnen und auf den Stift klicken.


    Das die "Threema-Nummer" angezeigt wird liegt ja nur daran das man den Kontakt selber nicht hat - ist er im Adressbuch sieht man die ID ja nie.
    Dann ist eher die Frage ob ein Automatisches zufügen aller Gruppen Mitglieder in die Eigene Kontaktliste notwendig ist- oder ob diese nicht ausgeblendet bleiben und manuell hinzugefügt werden müssen. Wenn das dem DAU nicht zu kompliziert ist.

  • Zu 1. --> Anhand der Symbole unter der Nachricht erkennst du ob die Nachricht angekommen ist. Zu dem sollte der Kontakt nach dem dieser die App wieder geöffnet hat binnen 24h wieder entgraut werden.


    Bei iOS nicht unbedingt der Fall. Hat der Kontakt die Lesebstätigung abgeschaltet, so kannst Du, meines Wissens nach, nicht erkennen, ob die Nachricht ausgeliefert wurde.






    Das die "Threema-Nummer" angezeigt wird liegt ja nur daran das man den Kontakt selber nicht hat - ist er im Adressbuch sieht man die ID ja nie.


    Auch das ist so pauschal nicht richtig. Wenn der Kontakt keine Alternative hinterlegt hat (Nick, Mailadresse, Telefonnummer etc.) sehe ich ebenfalls nur die ID, auch wenn er im Telefonbuch steht.

  • JA das stimmt - dann muss man den Kontakt selber verknüpfen damit der Name dort steht, bzw. einen Namen eingeben.


    Aber diese Kontate kriege ich ja nur wenn ich die ID einscanne / er durch eine Gruppe in meiner Liste steht, ich die ID manuell eingebe oder von jmd. unbekannten angeschrieben werde. Bei Möglichkeit 1 und 3 weis ich um wen es sich handelt. Im Fall 4 wird der erste Text ergeben wer es ist, oder man fragt direkt nach - immerhin scheint die entsprechende Person gerade online zu sein.
    Lediglich im Fall 2 ist die ID nicht sofort zu zu ordnen.

  • Danke für deine ausführliche Antwort! Im großen stimme ich mit dir vollkommen überein.


    Noch ein paar Ergänzungen:
    Zu 1.) Nur wenn die Lesebestätigung nicht abgeschalten wurde, ansonst kann man nicht differenzieren ob angekommen oder nicht.
    Zu 2. Die ID ist eben nie ohne Chatverlauf, weil Ich mit den jewiligen Kontakten schon vorher mit einer anderen ID geschrieben habe.
    Ja, die User wollen nicht lesen Zeit investieren und das ist für mich durchaus verständlich. Wieso man dann aber nicht Lösungen programmieren darf wo das Lesen zu einem Minimum reduziert wird und FAQs unnotwendig werden, verstehe ich als Programmierer nicht. Ja, natürlich mehr Aufwand, aber höhere Nutzerzufriedenheit und somit wechseln diese ungern woandershin.
    Zu 3. Ja wäre möglich, den Chat zu versenden. Wenn ich dann nach was bestimmten Suche, dann kann ich wieder an mehreren Stellen suchen und muss daran denken auch woanders zu suchen. Und Medien nur bis 20MB, gerade wo ich sichern will, sind die Medien meist wesentlich größer. Komplizierter aber natürlich machbar.
    Zu 4. Toll! Dann soll das Threema bei der Erstinstallation auch so erklären, damit wir uns die Mühe sparen können es allen Bekannten zu predigen.
    Zu 6. Vollkommen richtig, deshalb mMn Zwangseingabe für die nicht lesen wollen und alle anderen können manuell auf vollkommene Anonymität mit Warnhinweis, dass man nicht gefunden wird, umstellen.


    Jetzt gibst du dem Nutzer die Schuld, dass sie verlernt haben mitzudenken, wenn ich es richtig verstanden habe. Das meiner Meinung nicht so. Vielmehr haben Leute soviel andere Gedanken/Probleme/Aufgaben, sodass sie sich nicht noch mit etwas zusätzlichem rumschlagen wollen. Entweder einfach oder interessiert mich nicht. Kann ich in der heutigen Zeit auch niemanden übel nehmen, dass manche keine Lust drauf haben sich mit den Einstellungen herumzuschlagen.
    Vielmehr sin die SW-Lösungen sehr beliebt, die diesen Spagat schaffen. Und das, dass in Sachen für Security nicht funktioniert halte ich für ein Gerücht. Kennst du schon Signal?

  • Zu 1. Wenn du nun 4 IDs hast und bei einer wird die das Auge oder die Ablage angezeigt, dann hat man die richtige ID gefunden. Und der gegenüber müsste die Lesebestätigung ja bei der neuen ID ausgeschaltet haben. Und im zweifels Fall ist es die ID ohne Chatverlauf.


    Zu 2. die neuste ID muss ja ohne Verlauf sein, sonst würdest du ja wissen welche die Aktuelle ist. Und das erkennst du folgend am letzten empfangenen Text - oder daran das du die ID benennst - oder darin das du die anderen löscht.
    Was sind den Punkte für dich wo du nachlesen musstest? Wie man ein BackUp erstellt? Jeder weis was ein BackUp ist - und jeder der einmal die SideBar geöffnet hat sieht die Überschrift meine BackUps - dort einmal auf das Plus gedrückt leitet dich die App durch jeden Schritt. Was soll da einfacher gemacht werden? Man muss ja nichts machen.


    3. Medien bis 20MB Versenden beschränkt sich auf das Versenden innerhalb von Threema. Du kannst den ganzen Verlauf exportieren. Wer da jetzt dran schuld ist - ob User oder Threema das du vier IDs einer Person hast - lassen wir mal offen.


    Zu 4. Es wird erklärt was eine Threema ID ist - immerhin erstellt man sich seine eigene. Und wie oben beschrieben ist das erscheinen einer blanken ID nur in wenigen fällen ohne direkten Kontakt zu der Person möglich. Das statt der ID ein Nickname angezeigt wird würde ich ach präferieren.


    Zu 6. Naja wer ein Problem hat seine MailAdresse oder Handynummer einzugeben, ist bei einem Konstrukt wie das des Messenger - in dem man für gewöhnlich viel schreibt - glaube ich falsch.
    Muss man seine Handynummer nicht auch beim Installieren von WA eingeben?


    Ja ich denke das viele es verlernt haben. Ob man zu viele andere Sachen im Kopf hat oder nicht sei für die Allgemeinheit mal dahingestellt. Aber meines Erachtens gibt es nicht viel womit man sich auseinander setzen muss. Wie oben gesagt - nenne mal konkrete Sachen die den Standard User vor Probleme stellt dann können wir das man konkreter an beispielen durch gehen in wie weit man die FAQ braucht oder viel Zeit investieren muss.


    Ja ich kenne Signal ;) Ist für mich aber keine adäquate Alternative.


  • ... Kennst du schon Signal?


    Meinst Du das Signal, wo es mit der Anonymität nicht weit her ist, weil es sich an die Handynummer bindet?


    Dem ich bei der Nutzung mit einer anderen SIM-Karte (Auslandssemester, längerer Urlaub etc.) dem Messenger klarmachen muss, dass ich nun eine andere Handynummer habe?
    Das gleiche dann wieder wenn ich meine "deutsche" Handynummer wieder verwenden will!


    Die selbst nur zum Anzeigen des eigenen Schlüssels als QR Code oder zum Importieren, die App "Barcode Scanner" benötigt und die App "Barcode Scanner" ein paar fragwürdige Rechte verlangt, die weit über das hinausgehen, wozu Signal diese Drittapp überhaupt benötigt?



    Na ob das soviel einfacher ist, als ein Backup zu machen, wage ich noch zu bezweifeln.



    Es gibt ein paar Sachen, die sind bei Signal nicht schlecht gelöst. Aber sie ist in meinen Augen ebenfalls weit davon entfernt das Nonplusultra zu sein. Da kann auch ein Snowden noch soviel Werbung dafür machen.

  • Zu 1. Ja, danke der Erklärung. Es geht mir ja nicht darum eine Lösung für mich zu finden, sonder viel eher darum, dass neue User nicht auf solche Hürden stoßen. Meine Bekannten User, die ich geworben habe, kennen sich nicht damit aus und benötigen Erklärungen oder müssen in den FAQ suchen und lesen was eben Zeit kostet (und Zeit ist Mangelware ;)


    Zu 2. Ja, da hast du Recht. Es ist einfach. Hier sollte das Backup einfach verpflichtend eingeschalten werden bei der Erstregistrierung, damit eben nicht 70% meiner Bekannten ihre ID "verlieren". Oder jedesmal ein nervender Warnhinweis angezeigt werden, wo man es mit einem Klick aktiviert, oder ein rotes Kreiscon mti einer weißen 1 angezeigt werden. Oder was auch immer, Hauptsache 99,9% der Nutzer haben ein Backup der ID.


    Zu 4. Sehr gute Idee, das mit dem Nickname, dann kennen sich die Leute auch aus! Viele der Schwierigkeiten sind einfach "Kommunikationsprobleme", die anders angezeigt oder dargestellt den User besser erkennen lassen was tatsächlich gemeint ist. Da kann man experimentieren und schauen was die User besser verstehen. Nicht jeder denkt gleich, deshalb machen mMn Programmierer oft die Software für sich selbst verständlich anstatt für den User.


    Zu 6. Nicht Problem, sondern die Leute haben keine Ahnung was es für eine Auswirkung in Threema hat, wenn sie diese nicht eingeben. Wüßten sie die Konsequenzen (z.B. nicht auffindbar, oder Anzeige von GH56GTZU anstatt eines Nichknames) würden sie es von sich aus eingeben und nicht drüberhuschen.


    Ja, das glaube ich dir, dass das kein Aufwand für dich ist, für mich auch nicht wirklich. Ich kann dir gerne ein Video eines Bekannten schicken, der sich mit Technik nicht wirklich auskennt und die sind dann sehr überfordert und brauchen ca. 10-20x so lange wie du und ich für dieselbe Aktion oder wissen gar nicht wo sie suchen sollen, weil sie einfach keine Erfahrung damit haben und sie es auch nicht interessiert. (Aber das ist wieder eine andere Geschichte). Nicht umsonst sind gerade die Apps beliebt und setzen sich durch, die so einfach wie möglich und schön verständlich gestaltet sind.
    [hr]


    Meinst Du das Signal, wo es mit der Anonymität nicht weit her ist, weil es sich an die Handynummer bindet?


    Genau das meine ich. Ich hab auch nie gesagt, dass die App perfekt ist, aber sie ist sehr bedienerfreundlich wo man sich vlt. ein paar Dinge abschauen kann, wie einfach die Dinge funktionieren können.


    Das Problem mit dem Handynummerwechsel haben bestimmt manche, ist aber nicht das Problem eines Standardusers (Stichwort: Rufnummernporierung etc.), aber bei eingen wenigen: ja. Die IDs bei Threema stören mich ja auch nicht, sondern nur der Umstand, dass Leute ihre IDs andauernd verlieren, weil sie zu keinem Backup gezwungen wurden oder vlt. das Passwort vergessen haben.


    QR-Code scannen, von den 10 Bekannten denen ich Threema empfohlen habe, hat das nur einer mal probieren wollen, zum Spaß und Testen. Also wieder nichts was der Standard-User haben will oder braucht. Eigentlich nur für Leute die 100% Anonymität brauchen/haben wollen, aber die haben bestimmt Open-Source Alternativen zu Threema. Für alle anderen eher ein Gimmick.


    Es geht mir aber gar nicht darum jetzt das eine oder andere schlecht zu machen, sondern Threema noch besser, einfacher, effizienter, logischer bzw. todelsicherer zu gestalten. Ziel soll es sein, dass die FAQ nur im Ausnahmefall benötigt wird, damit die Nutzerbasis möglichst groß wird, weil es eben so einfach ist verschlüsselte Nachrichten zu versenden.