Roadmap / Woran arbeitet Threema?

Stelle deine Frage öffentlich an die Threema-Forum-Community - über 3.000 Mitglieder helfen dir weiter. Los gehts!
Unterstützung von offizieller Seite erhältst du direkt bei Threema: Zum offiziellen Threema-Support
  • Mir ist bewusst das es durch die Arte der Verschlüsselung und durch den Punkt das die Nachrichten etc. nicht auf den Servern gespeichert werden zu vielen Schwierigkeiten im Programmieren bei Threema kommt. Auch das man mögliche Killerfeatures nicht vor erscheinen bekannt geben will leuchtet mir ein.
    Die generelle 'Wir sagen nichts' Mentalität empfinde ich jedoch als nicht förderlich.


    Als markantestes Beispiel:
    Zur 0,99€ Aktion berichtete ich, das ich den Support anfragte ob sie die Gruppengröße (von damals 20) in naher Zukunft anheben würden - denn nur so würde es in meinen Kreisen Sinn machen die Aktion zu promoten. Die Antwort war kurz und wohl jedem bekannt: "Wir nehmen die Wünsche unserer Kunden laufend auf, können Ihnen aber nicht mitteilen, ob und wann ein solches Feature in Threema implementiert wird."
    Nur zwei Tage nach dem Ende der Aktion wurde die Gruppengröße dann auf 30 angehoben.

    Und auch nach dieser Aktion gab es immer wieder Situationen, in denen die 'wir sagen nichts' Mentalität von Threema nicht gerade förderlich ist.


    So wäre doch eine schlichte Roadmap der Features die Threema auf dem Schirm hat und an welchen sie schon arbeiten kein Problem. Diese müsste weder das erwartete Datum noch Prioritäten listen, sondern so dem Nutzer das Gefühl geben das Threema die wünsche wirklich aufnimmt.


    Ich weis nicht wie es euch mit dieser Art der (Nicht-)Kommunikation seitens Threema geht aber ich verstehe das nicht ganz. :huh:


    Gruß TheDeckie

  • da gebe ich dir recht - man weiß leider nicht so ganz, woran man ist, was der weiteren verbreitung von threema nicht unbedingt dienlich ist. natürlich sollten aber auch keine falschen versprechungen gemacht werden - über eine betaversion wurde z.b. einmal eine funktion angekündigt, die am ende aber nie in den app store kam...

  • Ein bisschen kann ich schon verstehen, dass der Deckel drauf gehalten wird.


    1. Die Nutzer, die schon Threema installiert haben, kann man mit neuen Features nicht dazu bringen, Threema zu kaufen (die haben es ja schon gemacht ;-)


    2. An twoomas Beitrag mit der Beta-Geschichte sieht man, dass die Enttäuschung groß ist, wenn es mal nicht klappt ...


    3. Und stellt euch vor, wie groß die Enttäuschung bei Leuten ist, die Threema nur wegen eines in Aussicht gestellten, aber später nicht umgesetzten Features wäre.


    Ob die Beantwortung Deiner Anfrage, TheDickie, in der Form sinnvoll war ... naja. Threema sagt ja bei den Supportanfragen bereits, dass nicht alle beantwortet werden können. Da hätte man Deine auch noch zwei Tage liegen lassen können ;-)


    Und im Grunde sind bei den FAQ auf der threema.ch-Seite auch Ausblicke (Roadmap) dabei. Da steht bspw., dass "prinzipbedingt" pro ID nur ein Gerät unterstützt wird, was eigentlich ein, auch für mich enttäuschender, Ausblick auf Multidevice ist ...

    Gruß, Patrick
    -------
    Handy: Samsung Galaxy Note 8
    Android: 9
    Threema: V. 4.22
    ThreemaWork: V. 4.22k

  • Ja klar da gebe ich dir/euch recht. Das würde zu großem Unmut führen.
    Aber zwischen "Das kommt" bzw. "Das kommt im..." und "Wir arbeiten dran" bzw. "Wir arbeiten dran aber es gibt noch Schwierigkeiten weil..." liegen ja Welten.


    Und selbst wenn es am Ende wirklich nur eine ungefähre Darstellung wäre - grade Unternehmen in dieser Position und Größe hilft es wenn sie ein Gesicht haben.
    Einfach mal Kleinigkeiten preisgeben. Sei es "da ist ne Beta draußen" (ohne Angabe von features) , "Hey wir sind in der Verfilmung von Verschwörung Millenium zu sehen" oder ein Bild von der Kaffeepause nachdem man ein großes Problem gelöst hat oder so einen Quark - damit der Nutzer und auch der zukünftige Nutzer einen Bezug zum Unternehmen bekommt.


    Denn zurzeit ist es (überspitzt) eine Gruppe von Unbekannten die sich irgendwo in der Schweiz Verstecken und ein recht gutes Produkt in der Dunkelheit programmieren.


    Gruß TheDeckie

  • Allerdings würden dann Dinge wie "Wir arbeiten dran, aber...!" eine Art Unfähigkeitsbescheinigung darlegen wenn es extrem lange dauert und am Ende nicht kommt ("Guck, die Threema Leute bekommen das nicht gebacken, was für Amateure! ").


    Ich finde so wie es jetzt ist, ist es Geschäftlich gesehen am besten. Auch Threema möchte Umsatz machen, wie jedes andere Unternehmen auch. Völlig normal, dass eine 50% Aktion vor dem Release neuer Version endet, weil nach Veröffentlichung Threema wieder in aller Munde ist und einige Erneuerungen zum Kauf animieren könnten...!

    Sende auch Du deine Vorschläge und Wünsche an Threema, desto mehr Feedback Threema zu einem Wunsch erhält, desto stärker wird diesem Wunsch hoffentlich nachgegangen: Du brauchst kein Roman schreiben, nur 2-3 Zeilen was Du dir wünscht, fertig: https://threema.ch/de/feedback

  • Was noch hinzukommt:


    Durch eine genauere Roadmap würde man sich auch der Konkurrenz gegenüber offenlegen.


    Gut, eigene Profilbilder zur Verfügung zu stellen ist nun keine Revolution ;) :P Aber nehmen wir doch mal die Abstimmfunktion. Wäre das Wochen/Monate vorher bekannt gewesen, hätte das vlt. ein anderer Messanger vor threema umgesetzt ... :dodgy:


    Also ich sage mal, für die "Must have"- Sachen, die anderer Messanger auch haben (Mitglieder nachträglich aus Gruppe entfernen, Profilbilder usw) könnte man schon ne Roadmap machen. Aber bei Innovationen würde ich mir auch nicht in die Karten gucken lassen. :exclamation:

    Gruß, Patrick
    -------
    Handy: Samsung Galaxy Note 8
    Android: 9
    Threema: V. 4.22
    ThreemaWork: V. 4.22k


  • Also ich sage mal, für die "Must have"- Sachen, die anderer Messanger auch haben (Mitglieder nachträglich aus Gruppe entfernen, [...]


    Das ist als Gruppenadministrator schon seit einigen Versionen möglich, genauer gesagt seit

    • 2.3 (Android)
    • 2.3.0 (iOS)
    • 1.2.0 (Windows Phone). Unter Windows Phone ist das Löschen von Gruppenmitgliedern noch nicht möglich.


    Der letzte Satz aus den FAQ steht im Konflikt mit der Info in der Aufzählung, hier könnte uns ein WP-User ja aufklären [Emoji6]


    Mysterion

  • Das mit den Gruppenmitgliedern sollte ein Beispiel sein. Das war ja mal so, dass das nicht ging. Sry, hätte ich anders ausdrücken müssen.


    --------------


    In den FAQ stand auch schonmal sinngemäß zu irgendeinem Thema: "Wird in einer der nächsten Versionen umgesetzt" (weiß nur nicht mehr zu welchem Thema). Also ein bisschen macht Threema das schon.

    Gruß, Patrick
    -------
    Handy: Samsung Galaxy Note 8
    Android: 9
    Threema: V. 4.22
    ThreemaWork: V. 4.22k

  • Das ist als Gruppenadministrator schon seit einigen Versionen möglich, genauer gesagt seit

    • ...
    • 1.2.0 (Windows Phone). Unter Windows Phone ist das Löschen von Gruppenmitgliedern noch nicht möglich.
      ...


    Mysterion


    Inzwischen ist das Löschen von Gruppenmitgliedern oder Verlassen der Gruppe auch bei Windows Phone möglich.

    [Beta-Tester] - Nokia Lumia 920 - Windows 10 - Threema 3.0.0.2 | Nokia 7 Plus - Android 9 - Threema 4.0

    Einmal editiert, zuletzt von Hightower ()

  • Ich bin ein echter Fan von Threema und habe es sogar in meiner Firma unter Kollegen promotet. Zudem stellen wir einen Threema Kanal neben WA zur Kundenkommunikation zur Verfügung, obwohl er praktisch bisher nicht genutzt wird mangels Teilnehmer unter unseren 60.000 Kunden in einer durchaus sicherheitsrelevanten Branche! Trotz dieses Engagements stehe ich jetzt vor der Entscheidung zu Telegram zu wechseln, einfach weil es Umstände gibt, die einem Weblient in meinem Arbeitsumfeld erfoderlich machen - und sei es nur das erheblich schnelllere Tippen sehr langer Texte oder der große Screen. Nachdem Telegram Multidevice und Webclient gelöst hat und sogar eine Anwendung für Linux-Systeme existiert, wird der Druck dorthin zu wechseln immer größer.


    Ich kenne die einschlägigen Bedenken gegen Telegram und finde sie auch gerechtfertigt. Auch die Hürden des Einbaus von Multidevice und WebClient Funktionen kann ich zumindest erahnen. So einfach ist es also nicht, Komfort nachzurüsten. Das sieht aber nicht jeder meiner Partner so. Wenn Threema sich wenigsten grundsätzlich zu einer Aussage bemüßigt fühlen würde zu sagen "Ja wir arbeiten dran und einen eher großzuügigen Meilensteintermin nennen würde", wäre es leichter treu zu bleiben.


    So aber ist es eine perspektivlose Entscheidung, die ein Unternehmen nicht fällt, wenn es eine sichere Messenger Kommunikation anbieten möchte. Ohne Klarheit, über das was kommt, ist man bereit Abstriche bei der Sicherheit zu machen. Aus dieser Warte kann ich die Schweizer nicht verstehen und finde die Kommunikationspolitik zweifelhaft, tendenziell geschäftsschädigend oder was ich auch schon gehört habe überheblich. Was letztlich zählt sind aktive Nutzer - auch für Threema.

  • @"Uli G." nutzt ihr das Gateway für den Threema Kanal?
    Obwohl du ja dann kein Problem mit den Texten hättest, da man Gateway Texte ja am PC Verfassen kann soweit ich weis. Also läuft es bei euch über einen Verteiler oder?


    Ich kann dich durchaus verstehen. Vielleicht ändert sich das ja demnächst - immerhin hat Threema jetzt einen großen Schritt in Richtung Kommunikationsoffenheit getan, indem sie hier im Forum vertreten sind.


    Hast du für lange Texte denn mal die QR-Code Funktion genutzt. Nachdem ich lange keinen Nutzen für die Funktion gesehen habe - kam hier im Forum der Tipp die Funktion für solche Situationen zu nutzen.


    Tippen am PC - Umwandeln in QR Code - Einscannen - Fertig


    Wo hast du denn gehört das Threema bzw. die Mitarbeiter überheblich sein soll/en? Das ist mir durchaus neu.


  • Nachdem Telegram Multidevice und Webclient gelöst hat und sogar eine Anwendung für Linux-Systeme existiert, wird der Druck dorthin zu wechseln immer größer.


    Was bringt Dir Multidevice und Webclient, wenn es, wie bei Telegram, keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung unterstützt?


    Zitat


    Wenn Threema sich wenigsten grundsätzlich zu einer Aussage bemüßigt fühlen würde zu sagen "Ja wir arbeiten dran und einen eher großzuügigen Meilensteintermin nennen würde", wäre es leichter treu zu bleiben.


    Mir ist es ehrlich gesagt lieber, wenn im Vorfeld nichts kommuniziert wird, wie es de meisten Tech-Firmen machen, als wenn man versucht, die Kunden mit irgendwelchen Versprechen hinzuhalten.


    Zitat


    finde die Kommunikationspolitik zweifelhaft, tendenziell geschäftsschädigend oder was ich auch schon gehört habe überheblich.


    Threema ist primär ein mobiler Messenger mit Fokus auf Vertraulichkeit und Sicherheit. Mehr hat Threema nicht vesprochen. Wenn es Deine spezifische Bedürfnisse nicht abdeckt, dann würde ich wechseln.


    Threema ist ein kleines Unternehmen mit einer handvoll Entwicklern ohne einen Milliardenkonzern im Rücken, wie Telegram und Co. und ohne grosse Presseabteilung. Ich denke, die haben eine Vision, wie sie sich ihr Produkt vorstellen und setzen ihre Prioritäten so, wie sie es für richtig halten (nämlich auf Privacy). Dass sie trotzdem auch auf die Wünsche der Nutzer hören, haben sie in der Vergangenheit mehrfach bewiesen. Für mich stimmt das und dafür brauche ich kein leeren Versprechungen.

  • @"Claus" niemand will leere Versprechungen - aber das sagte ja auch niemand - jeder oben sagte nur das er einen Stand wissen will. Oder ob Threema überhaupt Interesse an einer Umsetzung hat.
    Das es bei den Gegebenheiten kein leichtes ist weis hier wohl jeder.


    @"Uli G." Ja das stimmt - aber Threema wird früher oder später wohl eine Passende Lösung bringen. Und durch die Tablet Kompatibilität ist auch das tippen leichter. Sei es wegen der größeren onScreen Tastatur oder eine Bluetooth Tastatur.

  • Was bringt Dir Multidevice und Webclient, wenn es, wie bei Telegram, keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung unterstützt?


    Gutes Argument, dass der Webclient nicht verschlüsselt. Das war mir so nicht bewusst, weil ich eben bisher kein Telegram nutze. Habe mit jetzt eben mal den Linux Client installiert, selbst der verschlüsselt nicht. Trotz allem finde ich es besser "notfalls" unverschlüsselt vom PC einen Chat starten zu können, von mir aus mit rotem Background ;-). Der Nutzer kann dan selbst abwägen.


    Wenn ich zu TG wechseln wollte wie du es ansprichst, würde ich hier nicht mehr schreiben. Aber ich entscheide das nicht alleine und sammel gerade Argumente. Und die Bequemlichkeit der User ist ein Matchwinner .


    Ich möchte wie du auch keine leeren Versprechungen von Threema, dafür ist gerade der VW Konzern zuständig. Wenn die Entwickler aber eine Vision haben, wäre es schön zu erfahren, ob diese immer wieder nachgefragten Features enthalten sind oder nicht. Ich akzeptiere voll, wenn sie sich aus Privacy-Überlegungen nie realisieren lassen. Dann kann man das offen kommunizieren und sollte es fairerweise nicht verschweigen.

  • Soweit mir bekannt ist gibt es keinen Webclient der Ende zu Ende verschlüsselt arbeitet. Von keinem Hersteller. Für den sicherheitskritischen Bereich für mich ein K. O. Kriterium. Was du/deine Firma will lässt sich eventuell per Threema Gateway lösen. Forsche doch mal in der Richtung.